Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Nochmal zu Paukenröhrchen

Nochmals einige Fragen zu Paukenröhrchen.
Wie lange bleibt man üblicherweise zum Einlegen im Krankenhaus?
Ist eine Vollnarkose mit vorheriger Blutuntersuchung auf Narkosefähigkeit bei Kindern immer erforderlich?
Wie häufig kommt es vor, dass die Röhrchen zu früh ausfallen und die ganze Prozedur wiederholt werden muss?
Wenn die Röhrchen gelegt sind, ist dann auch gewährleistet, dass das Kind bei weiteren Infekten keinen Paukenerguss mehr bekommt oder kommt das trotzdem vor?
Wie sieht es aus mit Kindern, die eigenlich ständig verschupft / verschleimt sind: Muss man mit der OP warten, bis sie völlig infektfrei sind oder kann man trotz Infekt operieren?
Sorry, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich glaube, das Problem betrifft nicht nur mich sodern ist auch für andere interessant.

von angie am 07.03.2001, 13:42 Uhr

 
 

Antwort:

Nochmal zu Paukenröhrchen

Paukenröhrchen können innerhalb von 24 Stunden gelegt werden.

Eine Vollnarkose ist erforderlich, bei den Blutuntersuchungen sollte mindestens ein Blutbild gemacht sein

Über die Ausfallquote müssen sie einen HNO-arzt fragen, es kommt nicht so häufig vor. Wenn das Röhrchen funktioniert, gibt es keinen Paukenerguß.

Bei leichtem Infekt kann man wahrscheinlich operieren, das müssen die Ärzte vor Ort entscheiden.

S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 07.03.2001

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.