Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Noch mal stationäre Untersuchungen?Kind hat nachts Hunger

Mein Sohn geb.mai00 hatte bei der Geburt eine angeborene Zwerchfellhernie,die kurz darauf operiert worden ist.Er kam in der 38SSW (KS)mit 2440gr und 49cm )zur Welt.

Nun war er mit 6mon,1 Jahr und 2 Jahren zur Nachuntersuchung .Es wurden jedes Mal Untergewicht und Minderwuchs festgestellt.
Mir wurde letztes Jahr gesagt,wenn er nicht besser zunimmt (derzeit endlich mal 10kilo auf 86cm)soll er in die Eßklinik nach Graz.

Aber davon möchte ich Abstand nehmen,weil er schon immer ein sehr guter Esser ist.Laut KA und Ernährungsberatung ,ißt er sogar zuviel aber nimmt nicht zu.Auch Fettangereicherte Kost hilft nix,und ein Pulver was ins Essen gerührt wurde brachte auch nix.

Es wurden bei der letzten Untersuchung ein paar Hormone untersucht nach einigen Stoffwechselerkrankungen(Schilddrüse) aber laut OA wurden einige Sachen vergessen zu untersuchen.
Erkannt wurde nur ein latenter Eisenmangel.

Seit 2 Wochen wird er nachts 1-2 x wach und verlangt lautstark nach Essen und ißt dann auch richtig ein belegetes Brot ect.

Er hat mit 6 Wochen bis vor 2 Wochen durchgeschlafen.

Weiß nicht was ich nun noch tun soll(kann)

Ich hoffe Sie können mir helfen.
Auf was für Untersuchungen könnte ich noch bestehen?

Danke

Gruß
Yvonne

von Yvonne am 09.02.2003, 07:58 Uhr

 
 

Antwort:

Noch mal stationäre Untersuchungen?Kind hat nachts Hunger

Ihre Erwartungen bei einer so komplexen Geschichte kann ich ohne Kenntis der Krankendaten nicht erfüllen. Möglicherweise ist das Kind gar nicht zu leicht, sondern zu klein. Dann wäre ein Wachstumshormonmangel und ähnliches auszuschliessen. Wenn er leichter als lang ist, spricht das eher für eine Stöhrung der Nahrungsverwertung.
Es kommt jetzt darauf an, wo Sie in ärztlicher Behandlung sind. Es sollte sich ein erfahrener pädiatrischer Gastroenterologe darum kümmern, der auch in endokrinologischen Untersuchungen Erfahrung hat.
Jetzt für das nächtliche Problem kann man nur versuchen, ihn abends ausreichend zu füttern. Wenn Sie ihm eine zusätzliche nächtliche Mahlzeit angewöhnen, wird es schwer ihn wieder davon abzubringen.
Gruß
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 09.02.2003

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.