Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Mexico

Lieber Herr Professor,

wir beabsichtigen, im Dezember für vier Monate nach Mexiko zu reisen. Unser Kind wird dann voraussichtlich drei Monate alt sein. Halten Sie dieses Vorhaben für riskant? Mexiko City liegt auf einem Hochplateau in 2.200 m üNN. Die Stadt dürfte wohl mit die höchste Umweltverschmutzung weltweit aufweisen. In den besseren Wohnvierteln scheint es aber keine akute Ansteckungsgefahr mit Krankheiten zu geben. Können wir dem Kind einen neunstündigen Flug zumuten? Gibt es besondere Impfungen, die für das Kind unerlässlich sind? Können diese eventuell vor dem dritten Lebensmonat vorgenommen werden?
Für die Beantwortung unserer Fragen danken wir schon jetzt ganz herzlich.

Mit freundlichen Grüßen

Verena und Oliver

von Verena & Oliver am 21.08.2001, 22:08 Uhr

 
 

Antwort:

Mexico

Prinzipiell hätte ich keine Bedenken, würde aber tatsächlich darauf achten, daß die Routineimpfungen entsprechend der Stiko-Empfehlung kurz vorher durchgeführt worden sind. Wenn Sie stillen ist die Ernährung kein Problem, sonst müßten Sie auf das Wasser achten.
Die Höhe sollte nichts ausmachen, auch der Flug nicht.

Gtruß

S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 22.08.2001

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.