Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

coxsackie virus

Sehr geehrter Prof. Wirth,

Meine 5jaehrige Tochter wurde von einigen Tagen mit Coxsackieinfektion diagnostiziert.Das ganze fing mit hohem Fieber und starken Halsschmerzen an.
Sie hat weisse Stellen an der Mundschleimhaut, Zungenblasen, geschwollene Lippen und das Zahnfleisch ist am Zahnrand geroetet. Beim Zaehneputzen blutet es und der ganze Mundbereich scheint schmerzhaft zu sein. Die Zunge ist dick belegt,und der Atem ist sehr unangenehm. Gehen derartige Symptome in der Tat allein zurueck, und was koennten Sie da empfehlen?
Vielen Dank fuer Ihre Bemuehungen.

von flipper am 30.04.2001, 01:16 Uhr

 
 

Antwort:

coxsackie virus

Gegen eine Coxsackie-Virus-Infektion gibt es keine medikamentöse Behandlung. Der Verlauf kann unangenehm sein und auch einige Tage dauern.man behandelt nur symptomatisch, d.h. fiebersenkend und lokal z.B. mit Stadacain (einem Lokalanästhetikum) gegen die Schleimhautentzündung im Mund. Die Krankheitszeichen gehen dann aber von selbst wieder zurück.

Gruß S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 30.04.2001

Antwort:

coxsackie virus

Nur ein "Dankeschoen" fuer Ihre Schnelle Antwort, Professor Wirth.
Finde ich erstaunlich, dass Sie sich fuer uns Eltern zugaenglich machen.
Wir leben in USA, und so etwas gibt es hier kaum.

von flipper am 30.04.2001

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.