Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

 

Welche zeitliche Aufteilung der Betreuung bei TaMu ist besser?

Liebe Frau Ochel-Mascher,

zur Zeit wird mein 18-Monate alter Sohn an einem Tag vom Papa und an vier Tagen in der Woche von 8.30-14.30 von einer TaMu (2-3 Tageskinder) betreut. Papa bringt ihn morgens zu ihr (sie sieht mich morgens nicht) und ich hole ihn dann mittags nach dem Schlafen bei der TaMu ab und versuche so viel Zeit wie möglich nachmittags mit ihm zu verbringen. Nun überlege ich, ob ich statt an 5 Tagen an 4 Tagen in der Woche arbeiten gehen soll, dann würde ich am Papatag länger arbeiten und ihn nur noch an 3 Tagen zur TaMu bringen - dafür aber eine Stunde länger bis 15.30 h. Am Wochenende sind wir beide zu Hause. Welche Form fänden Sie für das Kind besser? Oder kann man das pauschal aus der Ferne gar nicht beantworten? Vielen Dank und viele Grüße

von Mond79 am 26.06.2013, 20:32 Uhr

 
 

Antwort:

Welche zeitliche Aufteilung der Betreuung bei TaMu ist besser?

Hallo Mond79,
diese Situation sollten Sie mit Ihrer Tagesmutter einmal in einem ruhigen Gespräch ohne Beisein Ihres Kindes besprechen. Sie beide kennen Ihren Sohn am Besten und können gemeinsam die Erziehungspartnerschaft in seinem Sinne klären. Es sollte nur eine Kontinuität sich einspielen, damit Ihr Kleiner verlässlich damit umgehen lernt. Ein ständiges Verändern der Zeiten bringt ihn sicherlich aus dem Konzept und bereitet Unruhe. Sie beide gemeinsam werden sicherlich das Optimale für Ihren Sohn hin bekommen.

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 01.07.2013

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.