Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

 

Panik vor Kiga

Hallo,

ich brauche dringend Ihre Hilfe.Es geht um meine Tochter, sie wird im April 3 Jahre.

Seit fünf Tagen mag sie frühs nicht mehr in Kiga gehen.Sobald sie wach ist sagt sie schon, daß sie nicht gehen will.Das zieht sich solange hin, bis wir in Kiga sind.

Gegen das morgendliche Anziehen wehrt sie sich mit aller Kraft und weint bitterlich.

Ich bekomme sie kaum in den Kindersitz, so ein Theater macht sie.Im Kiga angekommen weint sie immernoch und sagt ständig das sie nicht will.

Ich gebe sie schlussendlich schnell im Kiga ab und geh wieder.
Jegliche Versuche sie zu beruhigen schlagen fehl.

Wenn ich sie frage was der Grund ist, erzählt sie mir nichts.Auch die Erzieher sagen, daß nichts passiert ist.

Sie würde sich dann relativ schnell beruhigen, aber sobald etwas nicht nach ihrem Willen geht, macht sie wieder Theater im Kiga.z.B. darf nur eine bestimmte Erzieherin sie anfassen, will nur auf einen bestimmten Platz sitzen und so.

Ich weiß langsam keinen Rat mehr, denn es tut mir einfach schrecklich in der Seele weh, wenn ich sie so zurück lassen muss.

Wie sehen Sie diese Situation?Was können wir tun, damit es wieder normal wird???

Vielen Dank. LG Susan

von maedel am 02.03.2011, 09:25 Uhr

 
 

Antwort:

Panik vor Kiga

Hallo Susan,
habe Ihre Anfrage an meinen befreundeten Kindergartenleiter weitergeleitet und warte noch auf seine Rückantwort. Melde mich wieder, sobald er geantwortet hat.
Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 08.03.2011

Antwort:

Panik vor Kiga

Ist im Kiga vielleicht etwas vorgefallen? Müssen die Erzieherinnen ja nicht mitbekommen haben - vielleicht haben sie andere Kinder geärgert?

von Lotte08 am 13.03.2011

Antwort:

Panik vor Kiga

Hallo Susan,
auf Ihre Anfrage bekam ich folgende Antwort von meinem befreundeten Kindergartenleiter:

„Erst einmal ist es gut sich direkt an die Erzieherinnen zu wenden und zu fragen, ob etwas vorgefallen ist. Auch das Kind weiterhin in die Einrichtung zu bringen und mit den Mitarbeiterinnen im Gespräch zu bleiben ist eine gute Maßnahme.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit , dass es einen Vorfall in der Kita gab, den die Erzieherinnen nicht mitbekommen haben. Wenn das Kind aber nicht darüber spricht ist es eher unwahrscheinlich. Es bleibt nur das Gespräch zu suchen und das Kind weiter in die Einrichtung zu bringen.
Erfahrungsgemäß wird das Kind diese Phase seiner Entwicklung dann mit der Zeit hinter sich bringen und es wird wieder zu einem ruhigen Kindergartenbesuch kommen.

Wenn sich die Situation über mehrere Wochen nicht verändert, sollte intensiv nach den Ursachen gesucht werden!“

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 15.03.2011

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.