Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

 

Kita-Start in einer neugegründeten Einrichtung

Hallo,
wir haben die Möglichkeit unser Kind beim Wechsel von Krippenbetreuung in den Kindergarten in eine Kita zu geben, die demnächst erst neu eröffnet wird. Es gibt noch viele Ungewissheiten, so dass wir noch abwägen, aber ein ganz spezieller Punkt macht uns nachdenklich:
Es ist zu erwarten, dass fast alle Kinder der Kitagruppen 'frisch' in den Kitaalltag einsteigen und keine älteren Kinder (als 3 Jahre alt) dazustossen. d.H. für die kommenden 3 Jahre wäre unser Kind unter vielen Gleichaltrigen und jüngeren Kindern. Eine Erfahrung sich auch mit älteren Kinder zu arrangieren würde es nicht machen. Bei einer bestehenden Einrichtung wäre dies nicht der Fall. Daher fragen wir uns nun, ob evtl. auch in Vorbereitung auf den späteren Schuleinstieg, es doch besser wäre, das Kind in eine bestehende Einrichtung zu geben, aufgrund eben dieser Erfahrung.
Was meinen sie, hat dies überhaupt eine Bedeutung oder kann man entspannt damit umgehen? Besten Dank, Ripcurl

von ripcurl am 12.11.2008, 10:04 Uhr

 
 

Antwort:

Kita-Start in einer neugegründeten Einrichtung

Hallo Ripcurl,

alles hat Vor- und Nachteile...viele Eltern beklage sich, dass ihre Kinder zu wenig gleichaltrige Kinder in der Gruppe habe. Nur ältere und jüngere...

Der von mir befragte Kindergartenleiter rät, wenn sonst alles für die neue Einrichtung spricht ist es kein Problem, dass die Kinder alle gleich alt sind ...was nachher in der Praxis auch sicher nicht der Fall sein wird. Es gibt auch bei Gleichaltrigen unterschiedliche Entwicklungsstände und die Kinder werden so oder so voneinander profitieren.

Sie dürfen dies sicher entspannt sehen.

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 16.11.2008

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.