Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

 

allg. Frage zum Kindergarten

Hallo Frau Ochel-Mascher,

ich habe ein ganz allgemeine Frage zum Kindergarten und der Betreuung dort.

Wir wohnen in Bayern muß ich vielleicht dazu sagen. Und ein kirchlicher (evangelischer) Kindergarten, Träger ist die örtl. Kirchengemeinde.

Im Kindergarten meiner Tochter sind drei Gruppen, altersgemischt (was mir persönlich nicht gefällt, aber gut). Es sind in jeder Gruppe so um die 20-25 Kinder.
Pro Gruppe sind zwei Erzieherinnen bzw. Kinderpflegerinnen zuständig.

Ich finde das sehr wenig. Ist das allgemein so üblich? Ist das das Minimum an Betreuern? Sollten es nicht mehr sein bei so vielen Kindern?
Auch von der rechtlichen Seite, wenn mal passiert? Die zwei Betreuerinnen können ja nicht auf alle schauen.

Vielen Dank für Ihre Antwort

melanie

von melanie am 20.12.2006, 14:06 Uhr

 
 

Antwort:

allg. Frage zum Kindergarten

Hallo, ich komme auch aus Bayern(Oberfranken) und meine Kinder sind in einem katholischen Kiga, bei uns gibt es 4 Gruppen auch mit ca20 oder mehr Kindern und es sind auch immer nur zwei Erzieher da(und evtl mal ne Praktikantin)...bei uns ist es aber so, das die Kinder nicht ständig zu 20igst oder so zusammen sind(also auch nicht so viel zu tun für die Leutchen)...die haben da auch "Freispielzeit" in dieser Zeit können sie auch mal in die anderen Gruppen. Bei den "Festen" Zeiten(die sind ja meist nur kurz)machen dann alle Gruppenkinder mit zwei Erzieherinnen was(Stuhlkreis, Spiele...)

von mamethandustin am 22.12.2006

Antwort:

allg. Frage zum Kindergarten

Hallo,

woher aus Oberfranken, ich komme auch aus Oberfranken, Kreis Forchheim.

Melli

von melanie am 22.12.2006

Antwort:

allg. Frage zum Kindergarten

Landkreis Lichtenfels...is nicht so weit weg...

von mamethandustin am 22.12.2006

Antwort:

allg. Frage zum Kindergarten

Hallo Melanie,
leider ist es so, dass die öffentlichen Träger – Kirchengemeinden, AVO, Caritas, Städte und Gemeinden – das Personal aus Kostengründen deutlich heruntergefahren haben. Es ist auch bei uns in NRW üblich, dass zwei Erzieherinnen eine Gruppe von 20 bis 25 Kinder betreuen.

Nur private Kindertagesstätten haben heute noch die Möglichkeit mehr Erzieherinnen einzustellen oder kleinere Kindergruppen zu haben. Die Kostenbeteiligung für diese privaten Kindergärten sind natürlich auch entsprechend höher.

Freundliche Grüße
Gaby Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 23.12.2006

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.