Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Zuviel an die brust

Lieber Dr. Busse,

ich versuche meine tochter 7 monate von der brust zu entwöhnen, weil ich abstillen will.

Am tage, also um 8 uhr und am abend so gegen 19 uhr stille ich sie noch. Zwischendurch bekommt sie beikost und milchfläschen.

Aber abends/nachts will sie noch ziemlich oft an die brust. Letzte nacht ist sie bestimmt 4 mal wach geworden und wollte an der brust saugen. Ich merke das, weil ich sie anders nicht beruhigt bekomme.

Kann sie denn mit 7 monaten noch solch ein hunger nachts haben oder braucht sie die brust nachts einfach, weil ich sie am tag nicht mehr so oft stille?
Wenn das so ist, wie entwöhne ich sie denn auch nachts mehr und mehr von der brust?
Abends um 22 uhr trinkt sie, dann wieder so etwa um mitternacht. Schließlich dann um 2 oder 3 uhr nachts noch mal, um 6 meldet sie sich dann auch noch mal. Ab da geht dann alles wieder von vorne los. Sie hat einen eingeschweißten rythmus. Versuche sie abzulenken mit tee oder streicheln schlagen immer fehl.

Haben sie einen rat für uns?
Liebe grüße, Katja

von Katja mit Emily am 16.08.2001, 09:55 Uhr

 

Antwort:

Zuviel an die brust

Liebe Katja,
NAchtmahlzeiten sind in diesem Alter nicht mehr nötig. Wenn Sie unbedingt abstillen müssen, dann kann am besten der Papa nachts ohne Busen trösten versuchen. Ansonsten eher wieder tags mehr an der Brust trinken lassen, um ihr Bedürfnis zu stillen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 16.08.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.