Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

zufüttern

hallo!
meine tochter ist 24 wochen alt. sie ist 8 wochen zu früh geboren.der kinderarzt sagt, wir sollen jetzt endlich zufüttern. ab wann füttert man zu? sie wird voll gestillt. sie ist zu 60 % allergiegefährdet. wie geht man da vor? wir wollen morgen 1-2 löffel möhren geben. dann 2 tage warten. dann wieder 1-2 löffel. wieder 2 tage warten. und die nächste woche dann jeden tag möhren und 2 mal möhren mit kartoffeln. ist das richtig? oder was gibt man so?
vielen dank für die antwort

von trude am 27.05.2001, 21:34 Uhr

 

Antwort:

zufüttern

Liebe Trude,
Ihre beschriebene "Zufüttermethode" ist völlig richtig und schön langsam. Sie dürfen Ihr Kind aber auch noch länger ausschließlich stillen, die 8 Wochen Frühgeburt sind vom Alter abzuziehen - Ihr Kind entspricht jetzt also erst einem 16 Wochen alten Kind, bei dem noch keineswegs zugefüttert werden muss. Auf die Eisenversorgung muss man allerdings bei einem Frühgeborenen besonders achten, vielleicht hat Ihnen deshalb Ihr Kinderarzt zum Zufüttern geraten. Fragen Sie ihn noch einmal.
Alles Gute

von Dr. med. Andreas Busse am 28.05.2001

Antwort:

zufüttern

Hallo Trude,
teste erstmal, ob deine Kleine überhaupt schon bereit ist für Beikost.
Mache ein wenig Brei auf einen Löffel und geb ihn ihr. Wenn sie den Brei mit der Zunge wieder rausschiebt,ists eh noch zu früh dafür.
Gerade bei allergiegefährdeten Kindern sollte man sich Zeit lassen mit Zufüttern. Außerdem lehnen diese Kinder oft lange Beikost ab.
Meine Tochter hatte sich 9 Monate vollgestillt - Allergierisiko väterlicherseits.
Du kannst ja auch noch mal Biggi von der Stillberatung fragen.

von Marlene+Lisa am 27.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.