Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

zu früh brei gefüttert?

wir haben unserer kleinen mit knapp 16 wochen den ersten karottenbrei gegeben,(das ist 2 1/2 wochen her) seit dem hat sie immer wieder sehr stinkende blähungen. stuhlgang hatte sie seitdem schon ein paar mal,etwas dunkler von der farbe, aber sonst normal.gestern war sie den ganzen tag sehr quengelig und ich habe das gefühl sie hat vielleicht verstopfung?! heute hatte sie dann zwar etwas stuhlgang, aber nicht wirklich viel und er war auch etwas fester...
kann das vom brei kommen? ich mache mir vorwürfe dass wir sie scheinbar doch zu früh zugefüttert haben :(
über eine antwort bin ich sehr dankbar!

von kurosuke am 21.07.2010, 11:58 Uhr

 

Antwort:

zu früh brei gefüttert?

Liebe K.,
das war völlig o.K, aber natürlich muss sich die Verdauung an die neue Ernährung anpassen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.07.2010

Antwort:

zu früh brei gefüttert?

Hallo!
Mal unabhängig davon, daß ich es wirklich zu früh finde, so sollte man frühestens mit 17 Wochen beginnen. Und auch erst dann, wenn die Beikostreifezeichen da sind.
Jetzt habt ihr aber nunmal angefangen und nun habt ihr 2 Möglichkeiten:
1. nochmal zurücksteuern und evtl. in 2 Wochen nochmal versuchen.
2. eine andere Gemüsesorte versuchen. Gerade bei Karotte wird der Stuhl recht fest. Nach Verstopfung hört es sich bei euch nicht an, der harte Stuhl erfordert nur mehr "Arbeit" von ihr. Kürbis, Zucchini z.B. sind auch sehr mild, aber nicht festigend.
Ansonsten ist es normal, daß die Verdauung sich erstmal an die ungewohnte Kost gewöhnen muß.
LG

von marado am 21.07.2010

Antwort:

zu früh brei gefüttert?

hallo,
wir haben ihr nur 2 tage hintereinander etwas brei gegeben, seitdem bekommt sie wieder muttermilch wie gewohnt.
ich war mir dann doch unsicher und dachte wir warten besser doch noch etwas.ich habe zwar schon das gefühl dass sie dafür bereit sein könnte, die steckt immer ihre finger in den mund und auch wenn wir essen schaut sie sehr interessiert zu...auch sonst ist sie schon recht weit, sie dreht sich schon seit sie 15 wochen als ist und robbt auch schon etwas durch die gegend...
ich weiß auch nicht, vielleicht kommen die blähungen ja auch gar nicht vom brei...

von kurosuke am 21.07.2010

Antwort:

zu früh brei gefüttert?

Hi,
ja ihr habt zu früh Brei gegeben.
Deshalb können diese Beschwerden auch davon kommen. Es ist egal ob sie schon rumrobbt oder ähnliches. Das hast nichts damit zu tun ob der Darm etc... schon ausgereift genug ist für Beikost.

LG

von wide0_2 am 21.07.2010

Antwort:

zu früh brei gefüttert?

Mach dir nichts draus wenn andere sagen es ist zu früh. Meiner musste mit 16 Wochen Brei bekommen weil er seine Flasche nicht mehr getrunken hat. Bei ihm wars auch so. Er stank wie ein Schweinestall. Man roch schon aus einem Kilometer das er die Hosen voll hatte aber das gibt sich mit der Zeit. Versuche mal Pastinake oder Kürbisbrei statt Möhre und gebe zusätzlich zum Brei noch Milch falls er noch kein ganzes Glas isst. Und zwischendrin kannst du Anfangen mit Tee geben. Am besten Fenchel das hilft auch gegen Blähungen. An den Möhrenbrei gewöhnen sich die Kids so schnell und dann kanns echt Verstopfungen geben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

von Zweikirschen am 21.07.2010

Antwort:

zu früh brei gefüttert?

musste auch mit 3,5 Monaten mit Beikost beginnen, weil meine Tochter ihre Flasche nicht mehr nahm, abgenommen hat und nur noch weinte. Als wir mit Brei begonnen haben, hatte sie auch erst immer etwas Verstopfung, das legte sich schnell, als wir immer wieder zwischendurch etwas Birnenmus gegeben haben. Gestunken hat es auch...das ist normal, besonders, wenn sie Fleisch ist.
meiner Tochetr hat die frühe Beikost nicht geschadet, ganz im Gegenteil, sie fand wieder Spaß beim Essen und trank plötzlich auch wieder Fläschchen. Meine Tochter ist ein Löffelkind.
Man kann es einfach nicht pauschalisieren...meine Erfahrung ist, je später man mit Beikost anfängt umso schwieriger wird es, die Kinder an den Löffel zu gewöhnen. Ich kenne Kinder, die 18 Monate alt sind, vor dem 8, Monat ausschließlich gestillt wurden und nun immernoch fast ausschlielich Mumi trinken und jegliches andres Essen ablehnen.
LG

von katzenmama77 am 22.07.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Breiverweigerung und Vigantoletten - Zwei Fragen!

Hallo Herr Dr. Busse! 1. Unser Söhnchen (1Jahr) möchte seit einigen Tagen früh seinen Milchbrei nicht mehr und auch nicht seinen Mittagsbrei. Ein paar Löffel isst er und dann ist Schluss. Auch Familienkost möchte er nicht. Kann das am Zahnen liegen? Er hat bereits acht ...

von Sternschnuppe83 20.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

7 Monate altes Baby mag keinen Brei

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist jetzt 7 Monate und 10 Tage alt. Seit vier Wochen versuche ich, Breikost einzuführen, aber bislang hat sie immer das Gesicht verzogen und danach stur den Mund geschlossen gehalten. Ab und zu konnte ich ihr noch etwas untermogeln, was ...

von dannim 17.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Wann mit Brei und Zwischenmalzeit anfangen?

Hallo! Ich geb seit gut 1 Woche Gläschen (mein Sohn ist knapp 5 Monate). Wann kann man denn ein paar Löffelchen Obst am Nachmittag geben und wann fängt man mit dem Abendbrei an? Sollte der dann eine Zeit vor dem Schlafengehen gegeben werden? Ich würd ihm nämlich schon gern ...

von TiSchie 16.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Brei aus der Flasche

Guten Morgen, Dr. Busse Ich habe schon oft gehört, dass Brei aus der Flasche bei Babies (Vanessa ist jetzt 7 Monate) Bauchschmerzen verursachen soll. Stimmt das oder kann ich ihr den bedenkenlos geben ? Zudem wiegt sie bei 7 Monaten und 67 cm "nur" 6.400 gr. Tendenz ...

von KarinaK73 08.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Wann nächste Breimahlzeit?

Guten Tag, Herr Dr. Busse, unsere Tochter wurde am 18.05. 5 Monate alt. Seit 12.05. bekommt sie mittags einen Gemüse-Brei von HIPP, was auch sehr gut klappt. Sie isst derzeit ca. 150 mg und trinkt dann noch ca. 50 ml 1-er HA-Milch. Unser Kinderarzt vermutet, dass unsere ...

von pepolino 30.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Brei-stillen-Stuhlgang

Hallo Herr Busse, mein 4. Monate alter Sohn bekommt jetzt zum MIttag brei und die restlichen Mahlzeiten bestehen aus stillen. Bisher hatte Luca immer so alle 4-5 Tage Stuhlgang. Wie ist das nun wenn er jetzt brei bekommt? Wie oft muss er da Stuhlgang haben? Danke für ihre ...

von sylvie20 20.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

hellen breiigen stuhlgang

hallo, meine tochter ist ca 2jahre sie hat seid dem donnerstag einen hellen breiigen bis flüssigen stuhlgang,sie trinkt nur milch was anderes möchte sie nicht. sie ißt auch sehr schlecht,noch nicht mal joghurt.hat noch nie richtig gegessen. im juni sollen bei ihr die polypen ...

von leonie1807 16.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Fast 9 Monate altes Baby ißt noch keinen Brei!

Hallo! Mein Sohn ist jetzt fast 9Monate und ißt außer Obstgläschen noch nichts anderes. Ist es wirklich so schädlich für mein Kind? Wie kann er sonst noch die Mineralstoffe wie Eisen bekommen? Wenn ich eine Suppe koche mit Fleisch drin und er die Brühe ist, bekommt er dann ...

von kuyaykim 07.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Baby 8 Monate will keinen Brei

Sehr geehrter Herr Busse, meine Tochter (8Monate) möchte partout keinen Brei. Soweit ich ihr etwas anbiete dreht sie den Kopf weg, schüttelt den Kopf. Wenn ich dann doch irgendwie schaffe etwas in ihren Mund zu geben, dann schüttelt sie sich und spuckt es oft wieder ...

von Isabelle1982 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Fläschchen oder Brei

Lieber Herr Dr. Busse! Ich habe eine Frage betreffend Milchnahrung. Mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate jung. Bis jetzt habe ich ihn gestillt (6 Monate voll, jetzt mit Beikost). Da meine Milchproduktion jetzt nicht mehr ausreichend sein dürfte und ich außerdem das Gefühl habe, ...

von gitti77 27.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.