Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Zehenspitzengang

Sehr geehrter Prof. Busse,

mein Sohn ist 22 Monate alt und läuft seit er 17 Monate alt ist. Seit ca. 1 Wochen fällt mir auf, dass er immer mal wieder zwischendurch ein paar Schritte auf den Zehen geht, dann wieder normal weiter.Wobei ich das Gefühl habe dass es auf einer Seite stärker ist. Das hat er sonst nicht getan. Mich besorgt das in Bezug auf eine muskeldystrophie. Nun liegt mir ein CK Wert seines ersten lebenstages vor ( er hatte eine perinatale asphyxie und wurde 5min reanimiert, es bestand jedoch nie ein anhalt für eine HIE und er entwickelte sich immer zeitgerecht ) der CK Wert betrug dort 900. Die leichte Erhöhung erklärten sie mir anhand der Reanimation) nun meine Frage: eine muskeldystrophie würde man ja anhand des CK schon im neugeborenalter vermuten können. Ist der Wert CK (NAC) 900 dafür zu gering erhöht, sodass man nicht von einer vererbten Erkrankung ausgehen muss?

Woran könnte dieses plötzliche zehen gehen denn sonst liegen? Da es ja auch nur schrittweise auf tritt.
Vielen Dank im Vorraus.
Mit freundlichen Grüssen
Ulrike

von Ulli1802 am 13.01.2020, 09:26 Uhr

 

Antwort:

Zehenspitzengang

Liebe U.,
der Laborwert nach der Geburt hat jetzt keinen Aussagewert mehr. Und Kleinkinder laufen oft mal auf den Zehen, ohne dass dies in der Mehrzahl einen Krankheitswert hat. Jetzt ist ja sowieso demnächst die Vorsorgeuntersuchung U7 und dabei wird Ihr Kinderarzt hoffentlich Ihnen die Sorge nehmen können.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.01.2020

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.