Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

zähneputzen

hallo herr dr. busse,
meine tochter wird demnächst 9 monate.
sie hat schon 6 zähne, der siebende kommt gerade.meine frage:ab wann kann ich ihr die zähne mit zahnpasta putzen?
ist es schädlich wenn sie ausversehen dann die zahnpasta verschluckt?sie kann sie ja noch nicht ausspucken.wie mach ich das dann am besten?
vielen dank.kathrin

von kathrin am 16.08.2001, 11:04 Uhr

 

Antwort:

zähneputzen

Liebe KAthrin,
bis zum 3.Lebensjahr sollten Sie besser ohne Zahnpasta, die unkontrolliert geschluckt wird, putzen und dafür die Fluoridtabletten weiter geben.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 16.08.2001

Antwort:

"sie kann sie ja noch nicht ausspucken"

Hallo Kathrin!

Genau deshalb solltest du erst Zahnpasta verwenden, wenn deine Kleine, das Spülen beherrscht!

Liebe Grüße
Alexandra und Lukas

von Alexandra und Lukas am 16.08.2001

Antwort:

Re:

also mein sohn ist jetzt fast zwei und kann immer noch nicht ausspucken. aber das ist doch wohl nicht so schlimm, wenn er sie runterschluckt. dafür bekommt er dann keine fluoretten mehr.

aber bei zwei zähnen würde ich auch noch nicht mit pasta putzen, lohnt sich doch noch nicht. einfach mit bürste und wasser.

von chantine am 16.08.2001

Antwort:

tschuldigung, sind ja doch schon sechs. o.T.

o.T.

von chantine am 16.08.2001

Antwort:

zähneputzen

Hallo Kathrin,

ich putze meinem Sohn (11 Monate) schon seitdem er die ersten beiden Zähnchen hat (inzwischen sind es 8) die Zähne mit dem Kinderzahngel von Weleda. Natürlich kann er noch nicht ausspucken, aber ich putze nach dem Benutzen von Zahncreme immer noch mal mit der sauberen Zahnbürste und Wasser nach, so daß ich möglichst viel von dem Zahngel wieder entfernen kann.

Laut meines Kinderarztes ist es wohl nicht schädlich, wenn die Kleinen Zahnpasta schlucken - wahrscheinlich besser, als wenn sie später mal Karies bekommen!

Liebe Grüsse,

Tina

von Tina am 16.08.2001

Antwort:

Entschuldigung, aber da sind die Kinderärzte wohl unterschiedlicher Meinung....

Hallo,
ich fand das Argument meines Kinderarztes viel einleuchtender, der mir riet, nach dem ersten Jahr mit der Fluoridgabe aufzuhören und dann mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta zu putzen (einmal täglich mit einem erbsengroßen Stück, ansonsten ohne Fluorid, ab dem 2. Geburtstag 2xtägl. mit Fluorid).
Zum einen kommt beim Putzen mit Fluorid die Substanz sofort in Kontakt mit den Zähnen (deshalb ist das Ausspülen auch eigentlich nicht notwendig, denn ohne bleibt das Fluorid ja länger am Zahn), was bei der Tablettengabe nicht der Fall ist, zum anderen ist es überflüssig, ein Kind in dem Alter schon an eine regelmäßige selbstverständliche und vermeidbare Tabletteneinnahme zu gewöhnen (Suchtprophylaxe)
LG
Anda

von Anda am 16.08.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.