Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Yersinien

Hallo Herr Dr. Busse,

unsere Tochter ( 16 Monate )hat seit 5 Tagen Durchfall. Der Höhepunkt war Montag Nachmittag bis Dienstag Abend. Pro Tag 15 wässrige Stühle und nichts gegessen nur ein paar Schluck getrunken.

Unser Hausarzt hat den Stuhlgang untersucht weil wir auf Rota oder Noroviren tippten. Und es wurden Yersinien im Stuhl gefunden.

Da unsere Tochter aber vorgestern nur 8 x Stuhl hatte und gestern nur noch 4 x und auch wieder etwas gegessen und ca. 700 ml getrunken hat sind wir noch nicht in die Klinik gefahren. Die Einweisung in die Klinik haben wir am Dienstag Mittag bekommen von unserem Hausarzt, da wussten wir aber noch nichts von den Yersinien.

Nun eine kurze Frage. Sind diese Yersinien gefährlich? Unser Arzt meinte sobald es schlechter werden sollte und sie wieder schlapp werden sollte wie sie es am Dienstag war müssen wir in die Klinik denn die Durchfälle könnten 2 Wochen dauern.

Ich hoffe aber wir haben den Höhepunkt schon überstanden da die Stühle auch wieder mehr ins breiige gehen und nicht mehr blankes Wasser sind.

Wir sind immer noch am rätseln wie sie sich das überhaupt eingefangen haben kann. Sie ißt natürlich nichts Rohes, wir haben keine Haustiere ( ab und an hat sie Kontakt mit Hunden von der Oma ) und Leitungswasser bekommt sie auch keines.

Wir vermuteten dass unsere Grosse die aus der Kinderklinik mitgebracht hat aber unser Dok sagte dass sowas nur über Schmierinfektion anstecken wäre, also NICHT DURCH niesen, husten. Stimmt das ? Aber unsere Grosse hat keinen Durchfall, also wäre das mitbringen aus der Klinik auch komisch.

Ich würde nur gerne wissen ob diese Bakterien gefährlich sind oder ob man noch etwas tun kann. Ein Antibiotikum wollte unser Arzt nicht geben da unsere Tochter sonst noch mehr geschwächt wird meinte er und weniger Appetit bekommt da sie eh schon wenig ißt. DAs will er ihr jetzt nicht antun da er denkt es geht sonst nicht bergauf

DAnke für Ihre Antwort

Mfg Katrin

von *goldhosl* am 04.12.2009, 08:41 Uhr

 

Antwort:

Yersinien

Liebe G.,
das würde man in der Regel auch nicht anders behandeln als jede andere Durchfallserkankung auch, also nur darauf achten, dass Ihr KInd nicht austrocknet. Wichtig ist penible Stuhlhygiene, da die Yersinien auch nach dem Ende des Durchfallls 6 Wochen lang ausgeschieden werden können.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 04.12.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.