Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wunde Vorhaut

Hallo Herr Dr. Busse,

mein Sohn (5) hat seit einem Jahr immer wiederkehrende Vorhautentzündungen. Es ist ein Abstrich gemacht worden, wir waren beim Kinderchirurg. Er hat definitiv keine Vorhautverengung. Das ist bestätigt worden. Trotzdem wird die Vorhaut immer wieder wund. Mein Sohn trinkt wenig. Wenn er viel trinkt, dann gehen natürlich immer besser Säfte. Die habe ich jedoch weggelassen, da ich denke das vielleicht die Vorhaut deshalb wund wird. Jedoch habe ich ihm seit 2 Wochen nur noch Wasser oder stark verdünnte Apfelschorle gegeben und heute hatte er wieder eine wunde Vorhaut, allerdings hat er heute Mandarine gegessen. Kann es sein, dass aufgrund der Säure er eine wunde Vorhaut bekommt, weil er sonst nicht viel trinkt und der Urin dann sehr konzentriert ist? Ich möchte eine Beschneidung umgehen, da er ja keine Verengung hat allerdings weiß ich uns nicht mehr zu helfen. Für einen Rat bedanke ich mich im voraus. Übrigens an der Hygiene liegt es auch nicht, da die Vorhaut sich gut zurückschieben läßt und natürlich da auch regelmäßig gereinigt wird.

Viele Grüße.

von Coracao am 01.12.2009, 21:42 Uhr

 

Antwort:

Wunde Vorhaut

Liebe C.,
das kann fast nur ein Problem der falschen Hygiene nach dem Wasserlassen sein. Er sollte lernen, zum Wasser lassen die Vorhaut so weit zurückzuziehen, dass danach kein Urin darunter bleibt und wenn möglich mit Toilettenpapier abtupfen ider gleich mit Wasser reinigen. Zur Pflege am besten etwas Panthenolsalbe auftragen. Und natürlich mindestens 1 LIter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.12.2009

Antwort:

Bei meinem Sohn hilft...

Hallo,

mein Sohn (4) neigt auch zu Wundsein unter der Vorhaut. Das Problem ist, dass er sich nach dem Wasserlassen zwar abputzt, aber nur von außen. Er müsste eigentlich die Vorhaut ein wenig zurückziehen und sich auch darunter trocknen. Dazu hat er aber keine Lust, das ist ihm zu mühsam, was man ja auch verstehen kann. Trotzdem bleibt es dann unter der Vorhaut stundenlang nass, was natürlich das Wundwerden begünstigt.

Wir haben aber das Problem seit einiger Zeit sehr gut im Griff, und zwar mit Lanolin: Ich gebe morgens und abends einmal eine Fingerspitze voll Lanolin unter die Vorhaut. Das reicht, um Wundsein zu verhindern. Lanolin ist ein reines Naturprodukt, man bekommt es in der Apotheke. Man kann es sich abfüllen lassen, oder kauft es als Tube ("Linola fett") oder witzigerweise als Stillsalbe ("Brustwarzensalbe", oder "Lansinoh"). Dieses Lanolin, das eigentlich zum Stillen gedacht ist, hat den Vorteil, dass es geklärt und damit fast farblos ist. Es hinterlässt also keine Flecken in der Wäsche und keinen weißen Film unter der Vorhaut (wie z. B. normale Wundsalbe).

Grüßle,

G.

von Hexhex am 02.12.2009

Antwort:

@Hexhex

Hallo,

vielen Dank für den Tipp. Aber ich denke auch das wird nicht unbedingt das Problem sein, da mein Sohn sehr gewissenhaft seine Vorhaut beim Urinieren zurückzieht. Ich will natürlich nicht ausschließen, dass es dann unter der Vorhaut trotzdem nass ist oder das er im Kindergarten nachlässig ist.

Ich werde das mit der Creme ausprobieren, vielleicht hilft es....trotzdem frage ich mich wie lange soll ich denn cremen, irgendwann muss das ja auch aufhören????

Vielleicht hat ja noch jemand ein paar nützliche Hinweise....

Danke und viele Grüße

von coracao am 02.12.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

wunde Vorhaut?

Hallo, am Montag bei der U5 sagte mit mein KA ich soll ab jetzt 1x am Tag sein Pipi pumpen, ist vorsorglich damit er in 2 Jahren keine Phimose bekommt. Er machte es dann selber 2-3x vor. Ich habe es bis heute nicht gemacht, seit gestern fiel mir auf das er vorne am Pipi li.und ...

von lady26 22.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wunde, Vorhaut

Vorhaut

Hallo, hab ihnen heute schon weiter unten gepostet. Und zwar war es so das mein Sohn heute mittag plötzlich stark zu weinen begann und immer wieder sagte: mama pipi weh....ich schaute nach, sah zuerst nichts. Als ich ganz leicht seine Vorhaut zurückzog kam lauter weißes Zeugs ...

von lady26 30.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Wunde

Sehr geehrter Herr Busse, meine 3-jährige Tochter hat eine kleine Wunde an der Wange, die sie sich permanent selber (vorzugsweise im Schlaf) aufkratzt. Ursprünglich entwickelte sich mal während einer Erkältung eine kleine Stelle, ein roter Punkt an der Wange. Das ist Monate ...

von GinaOnly 19.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wunde

Nachtrag zu: Fast ständig flüssiger Stuhl und wunder Popo (vom 26.10.)

Lieber Herr Dr. Busse, meine Tochter trinkt morgens nach dem Aufwachen und abends vor dem Schlafen noch eine Flasche "Kindermilch" (für Kinder ab 1 Jahr), jeweils 150 ml. Tagsüber trinkt sie ungesüßten Kräutertee oder Wasser (mind. 200 ml bis 400/500 ml). Ist das etwa zu ...

von Kethe 27.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wunde

Fast ständig flüssiger Stuhl und wunder Popo

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter (22 Monate) hat zu 98 % flüssigen bis sehr weichen Stuhl. Ihre Ernährung ist völlig normal, hier gibt es keine erwähnenswerten Besonderheiten. Die Kinderärztin hat mich beruhigt, dass ich mir darüber keine allzu großen Sorgen machen ...

von Kethe 26.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wunde

tochter hat offene wunde am ohr

guten abend herr dr.busse, eigentlich ist es nur eine kleinigkeit: meine tochter, 19monate alt, hat eine kleine wunde über ihrem ohr. um es genau zu sagen ist es quasi die hautfalte/ritze wo das ohr oben vom kopf anfängt. ich weiss nicht wie ich den ort besser beschreiben ...

von mickeymaus 25.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wunde

Vorhaut

Bei der U 7 meinte mein Kinderarzt, dass die Vorhaut meines Sohnes super wäre, und er keine Verengung hat. Gleichzeitig hat er dann gesagt, ich soll meinem Sohn nun 3 mal wöchentlich die Vorhaut zurückschieben. Ich habe das jetzt 2 Mal gemacht und er hat jedes Mal sehr geweint ...

von Tonia 23.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

vorhautentzündungen

guten tag, mein sohn (6) hatte bestimmt schon 4 oder 5x eine vorhautentzündung. oft verschwindet es wieder ohne antibiotika, aber 2x musste er auch schon antibiotika nehmen. wir reinigen den penis gründlich, allerdings kann er die vorhaut nur minimal zurückziehen. unser ...

von julchen04 09.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhautverengung

hallo, mein sohn ist 11 monate er hat eine leichte vorhautverengung, der hausarzt hat die vorhaut etwas zurückgeschoben, wie er das angeschaut hat, dass urinlöchlein sieht man schon gut, er sagte ich brauche aber nichts tun. wie geht das dann weiter, muss man da mal was ...

von baby3654 07.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhaut

Guten Tag Herr Dr. Busse, mein Sohn wird im Dezember 3 Jahre alt. Seine Vorhaut läßt sich nicht zurück schieben. Die Kinderärztin sagte, wir sollen erstmal abwarten. Wir sollen wiederkommen, wenn er Schmerzen hat. Die hat er bisher nicht. Ich soll nach dem Baden ...

von 1xenia 07.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.