Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Windpockenimpfung

Sg. Herr Busse, ich bin schon laaange am überlegen ob ich meinen Sohn (jetzt 25 Mon.) auch gegen Windpocken impfen lassen soll. Wohnen in Österreich, wo es nicht vorgesehen ist. Mein KIA konnte mir da auch nicht weiterhelfen, er meinte, sie sei nicht sooo wirksam wie andere und es sei meine Entscheidung. (Weiß ich schon, aber ein paar wissenschaftliche Infos als Hilfestellungen hätte ich auch gern gehabt) Demnächst werde es aber nur mehr eine 4-er Kombi von Masern, Mumps, Röteln u. Windpocken geben. Also, so denke ich, wird sie ja doch wohl sinnvoll sein. Ich selber habe noch einige Narben von meinen Windpocken als Kind und ich möchte meinem Sohn auch den lästigen Juckreiz ersparen. Gibt es bei Windpocken auch Spätfolgen bzw. Komplikationen wie bei z.B. Masern? Warum wird in Deutschland geimpft?

von paula_26 am 15.08.2008, 08:28 Uhr

 

Antwort:

Windpockenimpfung

Liebe P.,
Windpocken können sehr unangenehm verlaufen, je älter der Patient ist, umso mehr. Und es gibt auch nicht so selten schwerwiegende Komplikationen wie eine Hirnentzündung. Auf der anderen Seite steht eine sehr gut verträgliche Impfung und da liegt die Entscheidung auf der Hand, den Kindern die Krankheit ersparen zu wollen.
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Impfen.

von Dr. med. Andreas Busse am 15.08.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Windpockenimpfung

Ich habe gehört, dass angeblich nicht mehr gegen Windpocken geimpft wird, weil die Impfung nicht wirksam wäre. Stimmt diese Aussage? Meine Tochter (3 Jahre; geimpft) hatte gestern Kontakt zu einem erkrankten Kind und nun hoffe ich, dass eine bevorstehende Polypen-OP (in 1,5 ...

von Jaguar 08.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Hallo, die Imfung wird ja mittlerweile von der Stiko empfohlen, mein KiA empfiehlt sie auch. Allerdings räumte er ein, dass der Schutz nicht lebenslang hält, auf einem Merkblatt war von "vermutlich zehn Jahre" die Rede. Ist es Ihrer Meinung nach sinnvoll gegen Windpocken zu ...

von melody 18.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

windpockenimpfung - gürtelrose im alter

hallo hr. dr. busse, meine tochter (3) wurde gegen windpocken geimpft. jetzt hätte ich 2 fragen dazu: 1. wie lange hält der impfschutz? 2. ist sie im alter auch vor gürtelrose geschützt? vielen dank für ihre antwort und viele grüsse annette ...

von motte101 02.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Nachträgliche Windpockenimpfung?

Hallo, ich habe seit 5 Tagen einen Ausschlag, der gestern als Gürtelrose diagnostiziert wurde. Meine Tochter, 16 Monate, ist noch nicht gegen Windpocken geimpft. Der Kinderarzt würde sie morgen nachmittag impfen, bringt das dann überhaupt noch ...

von Hexe28 10.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Hallo Dr.Busse Montag steht die letzt 6fach impfung und die erste MMR und Windpockenimpfung an.Das wären ja 10 verschiedene Sachen auf einmal,ist das nicht belastend für den kleinen Körper?(das man sich auch immer so viel gedanken machen muss...) Mit was für Impfreaktionen ...

von Kiomi 05.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich muss noch eine Frage zur Windpockenimpfung stellen. Mein Sohn (6 Jahre) wurde ja im September 2005 mit Varilrix gegen Windpocken geimpft. Jetzt soll er die Auffrischung gegen Windpocken bekommen. Ist dieser Abstand von der ersten bis ...

von eija 15.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

nochmal wegen Auffrischung Windpockenimpfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich muss Sie noch mal wegen der Auffrischung Windpockenimpfung was fragen. Mein Sohn (6 Jahre) hat im September 2005 seine Windpockenimpfung bekommen. Wir haben am 21.02.2008 einen Termin zur Auffrischung. Frage: Wenn wir diese Impfung ...

von eija 12.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Hallo Hr. Dr. Busse, meine Tochter (3 J.) soll gegen Windpocken geimpft werden. Raten Sie grundsätzlich zur Impfung? Vor 2 Wochen erfuhr ich zufällig, dass es diese Impfung gibt. Ich bin in der 14 SSW - wäre diese Imfpung in irgendeiner Weise gefährlich für mich od. das ...

von sabine307 11.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung auffrischen?

Hallo, Dr. Busse, mein großer Sohn ist jetzt 5 Jahre und 7 Monate, mein kleiner Sohn 3 Jahre alt. Der Große wurde im Alter von 3 Jahren und 2 Monaten gegen Windpocken geimpft, der Kleine mit etwa 15 Monaten, bei beiden eine einmalige Dosis Varilrix. Nun gehen gerade akut im ...

von krummenau 16.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.