Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wie gefährlich ist tauchen beim Babyschwimmen?

Mein Mann und ich gehen mit unserer Tochter (fast 10 Monate) jeden Samstag zum Babyschwimmen. Dort wird immer getaucht. Zuerst wurden die Kinder immer nur ganz kurz unter Wasser gehalten. Jetzt werden sie von der Kursleiterin zum Elternteil unter Wasser zugeworfen, so dass sie etwas länger unter wasser sind und ein wenig tiefer unter Wasser "schwimmen". Mir gefällt das gar nicht. Ich mach mir große Sorgen um meine Tochter, Vorallem, dass dieser Atemschutzreflex mit 10 Monaten schon verschwunden sein kann. mein Mann kann meine Sorgen gar nicht verstehen und findet das tauchen total super. Da er immer mit ihr im Wasser ist, hab ich angst dass er aus falschem Ehrgeiz die Gefahren des Tauchens ausbelendet und sie nicht rechtzeitig aus dem Waasser rausholt, ihr also beim tauchen etwas passieren könnte. Was halten Sie von dem Thema tauchen mit 10 Monaten und kann da wirklich was passieren, wenn man gut aufpasst? Die Kursleiterin sieht das mit dem Tauchen auch alles ganz locker und hat uns über mögliche Gefahren nicht aufgeklärt.

von Mami-in-spe am 04.02.2013, 12:12 Uhr

 

Antwort:

Wie gefährlich ist tauchen beim Babyschwimmen?

Liebe M.,
Experten halten diese "Tauchübungen", die zudem noch keinerlei Sinn haben, für groben Unfug und für gefährlich, denn man kann sich speziell bei so älteren Kindern nicht auf den bei der Geburt vorhandenen Tauchreflex verlassen. Jeder Ehrgeiz ist hier wirklich fehl am Platze!
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 04.02.2013

Antwort:

Wie gefährlich ist tauchen beim Babyschwimmen?

Hallo!
Wir waren auch fast 1 Jahr beim Babyschwimmen. Meinem Sohn hat es immer großen Spaß gemacht. Wenn du deine Tochter nicht tauchen möchtest, dann lass es, aber kurz unter Wasser sein ist nicht schlimm. Wir haben das von unserem Sohn abhängig gemacht. War er gut drauf, dann haben wir ihn getaucht, war er eh schon motzig oder war er kurz vorher krank gewesen, dann haben wir es eben nicht gemacht. Solange deine Tochter nicht weint und ihr sie nicht minutenlang unter Wasser taucht, dann sollte das kein Problem sein.

von Sandra258 am 04.02.2013

Antwort:

Wie gefährlich ist tauchen beim Babyschwimmen?

Liebe Mami-in-spe,

der Tauchreflex wird schon lange beim Babyschwimmen nicht mehr bemüht - und alle die ihn noch verwenden, sollten wieder mal eine Fortbildung in diesem Bereich tätigen! Leider wird er in den Medien immer noch erwähnt.
Das Kind wird von Beginn vorsichtig an das Wasser beim Mund, Nase und Augen mit verschiedenen Übungen gewöhnt, damit es lernt, damit umzugehen. Reflexe werden dabei nicht bemüht und sollten auch nicht auftreten, da sie in diesem Fall kontraproduktiv sind.
Das heißt, dein Kind hat gelernt auch unter Wasser zu gehen - es hat gelernt, bewusst damit umzugehen. Es ist daher egal, wie alt dein Kind ist und es wäre schön, wenn es sich das bewahren kann! Alles was nicht mehr geübt wird, vergisst man wieder, dein Kind wird immer tauchen können, wenn du es weiterhin übst. Die normale Folge ist, dass die Tauchgänge verlängert werden, wenn es dem Kind behagt - so kann es längere Strecken überwinden und im Ernstfall länger überleben, weil es mit der Situation umgehen kann.
Du brauchst daher keine Angst haben, dass deinem Kind was passiert - was sollte denn passieren? Es gibt nicht wirklich Gefahren, wenn du daneben stehst und auf die Signale achtest, wann dein Kind wieder aus will. Daher hat dir die Kursleiterin auch nichts gesagt, was sollte sie denn sagen?
Übrigens ich bin auch Ausbildnerin im Bereich Babyschwimmen und seit 15 jahren Kursleiterin, damit du weißt, wer hier seinen Senf dazu gibt ;-).

von Schwimmerin am 05.02.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Babyschwimmen Chlorwasser-einseifen danach notwendig oder reicht klar Wasser

Guten Tag , es ist macht sich nach dem Babyschwimmen (KInd ist 10 Monate alt) sehr sehr schwer,das Kind in der Dusche allein danach abzuseifen (Babywaschlotion),es ist super rutschig,man muß aufpassen,das es einem ncht wegrutscht,man kann es nirgendwo ablegen etc. Frage:Ist ...

von Sonja-Lady 30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Babyschwimmen

Hallo und Frohes Neues! Mein Sohn wird am Samstag 3 Monate alt und ab nächste Woche Montag habe ich ihn zum Babyschwimmen für 3- bis 6-monatige Säuglinge angemeldet. Der Kinderarzt sagt, er ist kräftig und es spricht nichts dagegen, bereits mit gerade mal 3 Monaten (in ...

von claudiasginger 03.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

mit leichter Bronchitis ins Babyschwimmen?

Mein Kleiner (5 Monate) hat seit ein paar Tagen eine leichte Bronchitis. Der Arzt hat uns Hustensaft und Nasentropfen verschrieben und uns empfohlen, zu inhalieren. Jetzt haben wir morgen Babyschwimmen. Im Schwimmbad gibt es auch eine Dampfgrotte. Kann ich trotz des ...

von Aisling 07.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Mit Schnupfen zum Kinderarzt und Babyschwimmen

Hallo, meine Tochter (6,5 Monate) hat seit Freitag einen leichten Schnupfen. SIe kann noch durch die Nase atmen, man hört nur ab und an, dass sie etwas zu ist. Es sitzt zum größten Teil aber so weit hinten, dass ich es nicht sehe und mit dem Kosmetiktuch auch nicht ...

von MA80 26.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Mittelohrentzündung und Babyschwimmen

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn (knapp 10 Monate) hatte Anfang Oktober eine Mittelohrentzündung mit eitrigem Sekret im Ohr und bekam Antibiotikum. Da ich sehr unsicher war und mein Sohn sich trotz Heilungsprozess immernoch an die Ohren fasste, war ich aller 3 Tage beim ...

von bobbycar07 08.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Neurodermitis durch Babyschwimmen?

Hallo Dr. Busse, ich mache seit 2 Wochen Babyschwimmen mit meinem 5 Monate alten Sohn. Eine Bekannte hat mir heute erzählt, es gäbe Studien darüber, dass Clor Neurodermitis bei Babys auslösen kann. Stimmt das, dass man im ersten Lj nicht zum Babyschwimmen ...

von Kafahrerina 27.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Babyschwimmen mit ungeimpften Kind?

Hallo Dr. Busse, ich wollte mit meiner fast 5 Monaten alten Tochter zum Babyschwimmen,wäre dies zu gefährlich bzw wie hoch ist das Risiko das sie sich anstecken könnte? Sie bekommt ihre erste impfung erst in zwei Wochen,da ich mich für ein späteres impfen entschieden ...

von Crazygirl84 20.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Babyschwimmen - Mute ich meinem Sohn zuviel zu?

Hallo Herr Dr. Busse, seit zwei Monaten gehe ich einmal in der Woche mit meinem Sohn zum Babyschwimmen. Mein Sohn ist nun 5 1/2 Monate alt (korrigiert 3 Monate). Die Schwimmstunde dauert 45 Minuten und der Kleine hat daran wirklich großen Spaß. Die Schwimmlehrerin sagt ...

von Daeva 31.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

babyschwimmen

sehr geehrter dr. busse, ich habe eine frage bzgl. des babyschwimmens. meine tochter (8 monate) hatte vor etwa 3-4 wochen eine mittelohrentzündung. diese wurde auch medikamentös behandelt. das ohr sieht wieder gut aus. allerdings hatte der ka vor 2 wochen noch etwas ...

von elli1982 22.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Babyschwimmen bei Schnupfen?

Guten Tag, Mein Sohn, 1 Jahr, hat seit zwei Tagen einen Schnupfen. Jetzt überlege ich, ob es gut ist zum babyschwimmen zu gehen? Hab Angst, dass er dadurch noch mehr krank wird??? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Vielen lieben Dank Mit freundlichen ...

von Maddy2011 04.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babyschwimmen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.