Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

wegen Impfung gegen die saisonale Grippe

Hallo Dr. Busse,

wir haben jetzt alle Impftermine gegen die saisonale Grippe und es ist so das ich etwas Halsweh habe, mich aber sonst nicht krank fühle, ausser das ich oft friere und kalte Füsse habe. Und die Kinder niessen etwas, die Nase ist leicht verschnupft und sie Husten auch etwas. Jetzt hiess es wieder bei meinem Hausarzt, nur ganz gesund impfen sie ohne Infekt oder Virusinfekt.

Meine 1.Frage ist, können ich und die Kinder uns trotzdem impfen lassen??

Meine 2.Frage ist, wenn man evtl. eine Erkältung in sich trägt, weil so viele in der näheren Umgebung erkältet sind, man es aber noch nicht merkt und sich impfen lässt, wäre das schlimm??

Und meine 3.Frage wäre, wie lang ist die Inkubationszeit von Schweinegrippe??
Eine Kollegin die die Schweinegrippe hat war im selben Raum wie ich, ich war aber nur hinter ihr gesessen und so keinen Kontakt gehabt, ausserdem ist sie schon 1 Woche nicht mehr da gewesen und danach hiess es erst war sie krank.

Ist es eher unwahrscheinlich das nach über 1 Woche noch zu bekommen? Mittlerweile sind es über 10 Tage her und keiner hat sich angesteckt. Kann man dann weiter in den Raum unbedenklich gehen?

Danke!

Gruss, Brigitte

von LaraundLeonmama am 04.11.2009, 19:19 Uhr

 

Antwort:

wegen Impfung gegen die saisonale Grippe

Liebe L.,
nach 10 Tagen ist sicher nicht mehr mit der Ansteckung zu rechnen und im RAum ist von Haus aus nichts ansteckendes zu erwarten.
Nur eine fiebrige oder/und eitrige Infektion ist ein Grund, eine Impfung zu verschieben, nicht aber ein harmloser Luftwegsinfekt. So sagt das ganz klar auch die STIKO.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.11.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Impfung Grippe und Schweinegrippe

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 10 Monate alt und nicht chronisch vorbelastet (außer Allergie und kleines Löchlen am Herzen)und ich stille noch abends und morgens. 1. Kann man so ein kleines Kind schon gegen Schweinegrippe und/oder normale Grippe impfen lassen und ...

von bridget 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Impfung gegen Grippe/Schweinegrippe bei 7 Monate altem Kind?

Lieber Herr Dr. Busse, wir haben eine fast 7 Monate alte Tochter. Sie hat keine Anzeichen für erhöhte Infektanfälligkeit oder eine chronische Erkrankung. Trotzdem machen wir uns Sorgen, hört man doch allerorten von der Gefährlichkeit der Grippe bzw. Schweinegrippe. 1. ...

von klippenkrabbe 19.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Zeitpunkt für Impfung "saisonale Grippe"

Hallo, scheinbar ist der Impfstoff für diese Saison 09/10 schon in den Praxen. Wie sieht es denn mit dem idealen Impfzeitpunkt aus ? Die Impfung "hält" ja scheinbar nur 6 Monate, also wenn wir jetzt schon impfen ist das dann nicht zu früh ? Denn auch März und April sind ja ...

von Gabn 04.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Grippe- impfung

Hallo Doktor Bluni mein sohnemann ist 16 monate und wurde vor 8 Wochen mit der halben Dosis geeimpft. Nun war er letztens sehr dolle krank und es wurde Grippe vermutet (war es dann nicht) aber die Vertretungsärztin meinte, das ein Kleinkind 2x mit der halben Dosis geimpft ...

von SuperMama*4* 12.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Grippe Impfung gerne an alle

Hallo Dr.Busse, ich habe mal eine Frage zur Grippe Impfung. Meine Tochter ist 4 Jahre alt und mein sohn 9 Monate. Ist es eigentlich nötig die beiden impfen zu lassen? Sie sind beide nicht chronisch krank und auch nicht oft krank.Das sollte eigentlich so bleiben deshalb habe ...

von Tweety1977 01.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Warum 2 mal Impfung bei Grippeimpfung ?/Verhalten nach Impfung

Hallo, ich habe meinen Sohn (9 Monate) vor 2 Wochen gegen Grippe impfen lassen. Nun soll man ja bei der erstmaligen Impfung nach 4 Wochen die Impfung wiederholen . Warum ist das eigentlich notwendig ? So bekommt er ja 2 x0 ,25 ml. Wirkt die Impfung sonst nichtfür dieses Jahr ...

von gabn 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Meningokokken C Impfung und Grippe

Hallo Hr. Dr. Busse, ich habe 2 Impffragen: 1. Frage: Meine drei Kinder wurden zwischen 18. Monaten und 2,5 Jahren gegen Meningokokken C geimpft. Muss man diese Impfung jetzt auffrischen oder reicht eine? Meine Kinder sind jetzt 7,5 J. 5,5 J. und knapp 4 Jahre ...

von bw 03.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Impfabstand Grippeimpfung - Schweinegrippe

Unser Fall: Sohn 8 Jahre - HyperIGESyndrom - heute geimpft gegen die "Normale Grippe", Tochter 6 Jahre - gesund - auch heute geimpft gegen die "Normale Grippe", Sohn 2 Jahre - Aortenklappenstenose - wird am Freitag gegen die "Normale Grippe" geimpft. Wann kann ich ...

von huhn2503 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung, Grippe

Impfung in der Stillzeit

Hallo! Ich habe zwei Kinder (2 Jahre, 3 Monate). Meine KInderärztin meinte der Kleine sei zu jung für die Impfung und die große sei kein Risikokind. Jetzt weiß ich aber nicht, ob ich selber mich Impfen lassen sollte um die Kinder vor einer Infektion noch mehr zu schützen als ...

von Andy77 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Frage zur Impfung.

Was halten Sie davon Babys ab 6 Monate gegen diese Schweinegrippe impfen zu lassen? Habe gehört dass das auch schon gemacht wird.. bei so vielen Meinungen weiß man schon nich mal mehr ob man sich selbst impfen lassen soll! danke für Ihre Antwort, ...

von Emja 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.