Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

was hat mein kind!?

Hallo ihr alle,

seit letzter nacht kann ich mir und mein kind nicht mehr weiter helfen. Ich fuhr letzte nacht sogar los zur nexten apotheke. die symthome waren, lautes heftiges schreien, leicht erhöhte Temperatur (37,4), wenn man ihn hinlegt fängt er es schreien eben an, dann zusammen krümpfen (denk ma blähungen) und kaum beruhigen möglich aufn arm und wenn überhaupt erst nach längerer zeit und das dann nur auf kurzer dauer... mein sohn ist erst am 26.11.2009 geboren und hatte auch schon einen leichten magen darm infekt. nun haben wir eben wieder das schreien und keine ahnung was ich noch machen soll?! meine mutter meinte evtl das es eine mittelohrentzündung wäre kann das sein?

habe in der apotheke letzte nacht was gegen blähungen geholt Sab-Tropfen und nen Schmerzmittel (was ich aber noch nicht verabreicht habe!!!) Ben-u-Ron Zäpfchen 125... die tropfen beruhgen die blähungen aber eben den rest nicht. Als ich daheim war merkte ich auch das er schnupfen hat da die nase vorn dran schleim hatte. da ich ja schon einen 7 jährigen sohn habe und bei ihm damals Babix drauf hab für freie atemwege hab ich ihm auch einen tropfen aufs kissen getröpfelt. danach ging es aber kein wunder der war heißer geschrien und war fix und fertig. so nun an alle oder auch nur an die ärtze kann es eine mittelohr entzündung sein oder ist es was anderes???

gruß Mönschen

von Moensche84 am 29.12.2009, 22:35 Uhr

 

Antwort:

was hat mein kind!?

Liebe M.
mit einem so jungen Baby müssen SIe bitte auch nachts notfalls zum KIndernotdienst gehen und sollten bitte nicht einfach irgendwelche Medikamente geben!!!!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.12.2009

Antwort:

was hat mein kind!?

am besten du gehst zum arzt und lasst schauen nach ihm...weil das trommelfell kann nämlich platzen und das ist sehr unangenehm und mit viel schmerzen verbunden....geh bitte zum kinderarzt und lasse nach ihm schauen ich gebe dir nur den einen guten rat...

lg und guten rutsch

von Melinchen1988 am 29.12.2009

Antwort:

was hat mein kind!?

hallo,

also temperatur ist doch normal (bis 37,5° ist normale körpertemperatur und abends ist die meist bisschen höher). die zäpfchen sind zu stark (da gibt es ben-u-ron 75 mg).
babix würde ich nicht nehmen. kissen gehört nicht ins bett.
gegen den schnupfen: zwiebel aufschneiden, bettchen mit büchern am kopfende höher lagern, feuchte tücher im raum verteilen. ob es eine moe ist, kann nur ein kia vor ort entscheiden, aber: sehr kleine kinder schreien sehr viel (3 stunden am tag sind normal). unser sohn hat abends angefangen (meist von 19-21, 22 uhr) und hat sich die seele aus dem leib geschrien. das hat soviele gründe. die umstellung aus mama`s bauch in die neue, kalte unbekannte welt, blähungen etc...
am besten du gehst morgen mal mit dem kleinen mal zum arzt (sollte es nicht besser sein). dann geht es dir besser und falls der kleine wirklich was ausbrüten sollte, dann bekommt er auch für das alter geeignete arzneimittel. selbst mit medikamenten würde ich in diesem jungen alter nicht experimentieren.

lg und alles gute

claudia & ben

von claudia2406 am 29.12.2009

Antwort:

was hat mein kind!?

geh zum kinderarzt!

bei einem noch so kleinen würmchen, warst du lieber ein mal zuviel beim arzt,
als ein mal zu wenig!

aber generell: wenn dein kind in der nacht schmerzen von diesem ausmaß hat, gib ruhig ein zäpfchen.
es lindert die schmerzen und dein kind kann dann einige stunden schlafen.

nach impfungen solltest du vorsorglich auch ein zäpfchen geben.
ca. zwei stunden nach der impfung.
die kleinen haben sehr, sehr starke schmerzen nach inpfungen.
vorallem wenn mehreres auf ein mal geimpft wird!

von darkangel2522 am 30.12.2009

Antwort:

was hat mein kind!?

ich danke euch allen :-) werd mich auch nun zum arzt machen mit den kleinen mann, die nacht war ma wieder der horror!!!

gruß moensche

von Moensche84 am 30.12.2009

Antwort:

Keine Schmerzmittel "vorsorglich"!!!!

Mensch, was ist das denn wieder für ein Ratschlag? Ich habe zwei Kinder, beide voll geimpft, und keins von beiden hat nach einer der Impfungen Schmerzen oder Fieber gehabt wie von darkangel beschrieben. Also bitte leitet doch andere nicht zum sinnlosen Gebrauch von Schmerzmitteln an!

Ein so kleines Baby schreit, weil ihm kalt/ warm ist, weil es Nähe sucht, weil ihm langweilig ist, weil es Angst hat, weil die Windel zwickt, weil es Hunger hat, weil ein Bäuerchen quer sitzt, weil es seinen Tag verarbeitet usw. usw., alles kein Grund Paracetamol zu geben (und schon gar nicht in der hohen Dosierung für Kleinkinder). Wenn dein Sohn auf deinem Arm zufrieden ist, dann lass ihn doch dort sein, du hast ihn neun Monate in dir getragen, er braucht halt deine Nähe!

Und bitte sieh dir die Info zum Thema Fieber bei Dr. Busse an, denn 37,4 ist eine ganz normale Körpertemperatur!

LG Marion

von moamba am 30.12.2009

Antwort:

Keine Schmerzmittel "vorsorglich"!!!!

Das ist ja wirklich ein krasser Ratschlag!! Auch meine zwei Kinder hatten nie Probleme bei den Impfungen. Schmerzen hat man da auch eigentlich sowieso nicht. Mehr so ein Muskelkater-Gefühl. Wenn überhaupt..
Wenn wirklich Fieber auftritt kann man natürlich ein Zäpfchen geben..

von vibella am 30.12.2009

Antwort:

mein Gott Kinder sind nicht alle gleich...

Meine 2 Fiebern nach der Impfung bis 40 crad...

Aber mann sollte erst das Zäpfchen geben wenn mann weiss bz messen tut das das kind Fieber hat...und nicht vorher...

Aber wie gesagt nicht jedes Kind fiebert gleich nach der Impfung aber so wie ich es von anderer mamas kenne fiebert die Kinder nach Impungen jedesmal..

also ist es glück das manche kinder kein fieber bekommen.lg

von Melinchen1988 am 30.12.2009

Antwort:

mein Gott Kinder sind nicht alle gleich...

Mein Gott, der Kleine ist 4 Wochen alt! Was er braucht ist Nähe, tragen, wärme, Geborgenheit. Bauchmassage wegen den Blähungen, Fliegergriff etc.
37,4 ist doch gar kein Fieber! Das ist nicht mal erhöht!
In den ersten 3 Monaten haben die Kleinen doch die sog. 3-Monats-Kollik. Er muß den Tag erst verarbeiten, der Darm muß sich an die Milch gewöhnen etc. Spät. in der 13. Lebenswoche ist bei 85 % der Kinder der Spuk vorbei.
Viel Ruhe, und viel, viel Liebe das hilft.
Fieberzäpfchen sind da wirklich nicht angebracht.

von Sfanie am 30.12.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.