Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wann sinkt das Risiko

Guten Tag Herr Dr Busse

Mein Sohn ist nun 8 Monate alt.
Wir befolgen die Richtlinien zum sicheren Schlaf
- keine Bettumrandung
- nicht zu warm angezogen
- keine Decken und Kissen
- keine Kuscheltiere im Bett
- schlafen in Rückenlage soweit es möglich ist da mei. Sohn anfängt sich Nachts auf die Seite bzw auf den Bauch zu drehen.
Er kann kann sich aber tagsüber ohen Probleme hin und her drehen und erkundet somit das ganze Wohnzimmer
-schlafen im Elternzimmer im Beistellbett
Leider rauchen wir auf dem Balkon waschen uns danach gründlich und putzen die Zähne wechseln die Kleidung
In der Wohnung besteht absolutes Rauchverbot
Ab wann kann man was den plötzlichen Kindstod betrifft aufatmen?
Vielen Dank für ihre Antwort

von Carolina1985 am 17.06.2020, 13:26 Uhr

 

Antwort:

Wann sinkt das Risiko

Liebe C.,
Sie machen alles richtig, was die Bettumgebung angeht und auch insgesamt ist das Risiko für den plötzlichen Kindstod im ALter von 8 Monaten nur noch äußerst gering. Was allerdings ein dauerhaftes Risiko für Kinder bedeutet, sind rauchende Eltern, daran sollten Sie bitte arbeiten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.06.2020

Antwort:

Wann sinkt das Risiko

Hallo Carolina,

nach dem ersten Geburtstag ist der plötzliche Kindstod quasi kein Thema mehr. Das Risiko nimmt bereits ab 6 Monaten deutlich ab. Der „Höhepunkt“ liegt bei etwa 70-100 Tagen nach ET. Was ich persönlich (übrigens als ehemalige Raucherin) aber wirklich überhaupt nicht nachvollziehen kann ist, warum das neue Familienmitglied nicht genug Animation bietet, das Rauchen komplett aufzugeben oder allenfalls auf seltene Ausnahmen zu beschränken. Allein die rauchende Mutter, die im selben Zimmer mit ihrem Baby schläft, bedeutet ein etwa fünffach erhöhtes Risiko für SIDS. Darüber hinaus erhöhen rauchende Eltern das Risiko für das Kind massiv, an Allergien und/oder Asthma zu erkranken.

Eure Sorgen wegen SIDS dürften aber - wie gesagt - inzwischen unbegründet sein.

von Ankaba am 17.06.2020

Antwort:

Wann sinkt das Risiko

Hallo,

Der sogenannte Third Hand Smoke (Rauch aus Dritter Hand) ist nicht zu unterschätzen. Google doch mal danach. Zieht ihr euch wirklich nach jeder Zigarette um? Wascht die Haare? Duscht? Das scheint mir irgendwie realitätsfern. Ich habe auch über 10 Jahre lang geraucht. Leidenschaftlich. Seit der Schwangerschaft wurde das aber komplett zum Tabu. Auch mein Partner hat nach knapp 20 Jahren mit mir zusammen aufgehört. Es geht ja nicht nur um SIDS. Kinder von Rauchern haben ein statistisch erhöhtes Risiko, später selber zu rauchen. Alleine das sollte als Grund ausreichen.

LG

von Puderzucker am 17.06.2020

Antwort:

Wann sinkt das Risiko

Das war mir so nicht bewusst, also ab mit den Zigaretten in den Müll

von Carolina1985 am 17.06.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Faktor V Leiden - Risikofaktor für Coronainfektion

Sehr geehrter Dr. Busse, gehört man mit dem Faktor V Leiden zu den Risikopatienten für Corona? Ich habe gehört, dass es ein erhöhtes Risiko für Lungenembolie gibt und daher könnte das der Fall sein, oder. Vielen Dank für Ihre Antwort, ...

von Lee80 20.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risikopatienten?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Ich habe eine Frage zu meinen zwei Kindern. Wie schätzen Sie dies ein? Mein grosser Sohn ist sechs Jahre alt und hat ein Aortenaneurysma. Er bekommt keine Tabletten. Mein drei jähriger das Long q t Syndrom. Stufe 1. Er nimmt Betablocker. Dociton ...

von Jessica34 17.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Asthmakind = Risikoperson?

Sehr geehrter Dr. Busse, vielleicht kam die Frage in den letzten Tagen schon, ich habe sie so nicht gefunden in der Suchfunktion. Die Schulen werden ja geöffnet, Risikokinder sollen zuhause bleiben. Ist jetzt jedes Asthma-Kind = Risikokind ? Oder nur die ...

von Anna3Mama 17.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

VSD Risikopatient Corona

Sehr geehrter Herr Dr Busse! Meine 5 jährige Tochter hat einen minimalenhämodynamisch nicht wirksamen muskulärer Ventrikelseptumdefekt, der alle 5 Jahre kontrolliert werden soll. Die erste Kontrolle nach der Diagnose wäre kommenden Juli. Beim letzten Kinderarztbesuch konnte ...

von Janafar 03.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Kleines Loch im Herzen - Risikogruppe?

Guten Abend Herr Busse, meine 2 1/2 jährige Tochter hat seit der Geburt ein kleines Loch im Herzen, recht weit oben in der Spitze (der Arzt meinte das sich dies höchstwahrscheinlich irgendwann von selbst verschließt), welches keine Behandlung bedarf und selbst falls es sich ...

von ChloeM 25.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risikopatient mit Infektasthma

Hallo ich hätte gerne eine zweite Meinung. Mein 9 jähriger Sohn hat seit seiner Geburt immer wieder Infektasthma. Es war jetzt 2 Jahre nicht ganz so schlimm nur dieses Jahr ist es besonders Heftig. Beim kleinsten Schnupfen geht es auf die Bronchien und wir müssen mit ...

von moni83 24.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Chronisch krankes Kind Risikogruppe

Mein Sohn ist behindert mit 20 Vorerkrankungen, unter anderem abnoe im frühgeburtlichem Stadium, chronische obstruktive Bronchitis, etc. Gehört er als Kind zur Risikogruppe? Ich müsste eigentlich arbeiten und er in die notgruppe, sein Kinderarzt hat zu und die Vertretung ...

von Kathi1102 19.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

SIDS Risiko erhöht durch Erkältung?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter (3 1/2 Monate) ist zurzeit stark erkältet, sie hat Husten und ist total verschleimt, hat allerdings kein Fieber. Ich habe große Angst, dass das SIDS Risiko hierdurch erhöht ist, ist diese Angst berechtigt? Wir beachten alle ...

von IsabelleAlex 23.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko SID

Guten Tag. Unsere Tochter wird jetzt 11 Wochen alt. Sie schläft von Anfang an mit mir alleine in einem Bett , da sie alleine in ihrem bett überhaupt nicht schläft. Allerdings schläft sie immer in Seitenlage ( abwechselnd rechts und links ) in Rückenlage gar nicht. Ab der 2. ...

von Smilche 1988 16.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Wie hoch ist für uns das Risiko des plötzlichen Kindstodes?

Sehr geehrter Herr Dr.Busse, Kurz zu unserer Geschichte, die SchwAngerschaft verlief ohne Komplikationen, die kleine wurde bei 38+5 mit einem apgar wert von 9/10/10 geboren und hatte keinerlei Schwierigkeiten. Sie war 53 cm und 3350 g schwer. Mittlerweile ist sie 4, 5 Monate ...

von Bleikja01 05.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.