Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Wann nach Szintigraphie wieder zu Kleinkind?

Hallo,
bin gespannt was Dr. Busse schreibt. Viele Ärzte gehen sehr sorglos mit Radioaktivität um, andere wiederum sind übervorsichtig.
Leider schreibst Du nicht was und womit untersucht wird. Das Häufigste ist eine Untersuchugn der Schilddrüse mit Technetium (Tc99m). Nun gibt es einerseits eine physikalische Halbwertszeit (das Tc zerfällt, nach je 6h ist nur noch die Hälfte da) und andererseits eine biologische Halbwertszeit (das Tc wird auf natürlichen Wegen ausgeschieden). Letztere ist meist kürzer als die erste, hängt aber sehr stark von der einzelnen Person ab.
Allgemein sagt man im Strahlenschutz, dass nach 10 Halbwertszeiten nichts mehr strahlt. Allerdings wird das eben durch die natürlichen Ausscheidungen stark beschleunigt. Ich würde sagen 24h Sicherheitsabstand (2m?) sollten reichen. Je weiter man von der Strahlenquelle weg ist, umso weniger bekommt man ab.
Hoffentlich war das einigermaßen verständlich.
(Manche Ärzte meinen wenn das Mittel nach x Minuten aus der Schilddrüse raus ist, wäre es schon unkritisch. Aber im übrigen Körper geistert es eben noch eine Zeit herum.)
Grüße
S.

von schietbüddel am 10.02.2010, 10:55 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.