Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Vorhaut beim Baby eingerissen

Hallo Herr Dr. Busse,
ich habe mal eine Frage die mich die ganzen Monate schon beschäftigt. Mein Sohn hatte als er ca. 5 Wochen war so weißliche Krümel am Penis dies habe ich damals der Hebamme gezeigt, sie hat damals die Vorhaut etwas zurückgezogen und meinte er sei Frühreif das ist das Smegma was sich schon bildet (sogen. Käseschmiere war sichtbar). Ich sollte ruhig die Vorhaut beim Baden und Waschen etwas zurückziehen, zwecks Reinigung. Ich wußte jedoch das man dies noch nicht machen sollte, fragte deshalb die Ärztin (Allgm. Artz) meines Sohnes sie schaute nach bzw. sagte Sinngemäß, sei froh das es schon geht, das kann man beim Waschen immer mal zurückziehen. Nun dies habe ich dann auch immer mal gemacht. Nun mit ca. 6 Monaten hatte er auf einmal 2 kl. Einrisse an der Vorhaut, ich bin zur Ärztin und sie sagte das wäre ein Pilz sie hat Nystantin+ Zinksalbe verschrieben, dies habe ich dann auch immer auf die Stellen draufgemacht bis zur Abheilung. Ca. 3 Wochen später hatte er wieder 2 kl. Einrisse bin dann zur Kinderärztin und sie hat Bepanthensalbe AS verschrieben und gemeint das ich nicht mehr zurückschieben soll. Habe dies seitdem auch nícht mehr gemacht. Hatte die Salbe so auf die Penisspitze gemacht in der Hoffnung das es sich auf die Stellen kommt.
Nun ist mein Sohn 1 Jahr er hat keine Probleme bzw. Beschwerden, normaler Strahl und kein Ballon beim Wasserlassen, sowie keine Entzündungen.
Jetzt zur meiner Frage, ich habe schon soviel jetzt darüber gelesen was passieren kann, habe nun große Bedenken das mein Sohn durch mein Fehlverhalten eine Narbenphimose später (Pubertät, Erwachsenalter)bekommt und er beschneidet werden muss, was ich nicht möchte.
1. Kommt es bei solchen Einrissen immer zur einer Narbenbildung oder kann man auch nochmal Glück haben, das keine Narben entstehen?
2. Falls es nun doch zur Narbenbildung gekommen ist, könnte man dies auch konservativ behandeln?
MfG
Löwe

von Löwe80 am 01.02.2010, 21:28 Uhr

 

Antwort:

Vorhaut beim Baby eingerissen

Liebe L.,
da war leider wohl jemand viel zu akiv mit der Vorhaut, statt sie in Ruhe zu lassen. Auch solche Smegmaansammlungen sind völlig normal und müssen nicht entfernt werden. Aus der Ferne kann ich mögliche Folgen nicht beurteilen, Sie sehen ja aber selber, ob die Vorhaut jetzt normal ist.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.02.2010

Antwort:

Vorhaut beim Baby eingerissen

Vielen Dank für Ihre Antwort, aber leider haben sie meine Fragen nicht beantwortet (Frage 1 und 2).
Ich mache mir große Vorwürfe, da ich ja wußte das man die Vorhaut noch nicht zurückstreift, hatte auf die Hebamme und die Ärztin gehört und nicht auf mein Wissen bzw. Bauchgefühl.
Die Vorhaut habe ich seidem nicht mehr zurückgestreift, sie sieht so o.k. aus (von aussen), ich kann allerdings nicht sagen ob Narben vorhanden sind. Habe auch nicht gewußt das die Smegmaansammlung so völlig normal sind, dies wurde mir nicht gesagt.
MfG
Löwe

von Löwe80 am 02.02.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

vorhautverklebung

Heute waren wir beim Hausarzt, da sich mein Sohn 3,5 Jahre alt, eine Prellung der "Penisschaft" zugezogen hat. Der Arzt meinte, die Vorhaut sei noch verklebt, wir sollen ihm einen Urologen vorstellen. Ist das eigentlich schon nötig? Ich dachte, das Problem Verklebung löst sich ...

von taniblond 05.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

vorhautverengung

lieber herr dr! mein kleiner 1,5 jahre hat eine enge vorhaut, kinderärztin meinte bei untersucht mit 1 jahr "eng aber es geht". er macht normal pipi, soweit ich das sehen kann , wenn er am wickeltisch gegen die wand pinkelt oder in der badewanne. einmal hat mein mann ...

von miami123 05.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhaut

Mein Kleiner ist jetzt vier Jahre alt und seine Vorhaut ist zumindest schon beweglich - das haben wir alle schon festgestellt:-) Da ich weiß, das es dort eine Verbindung mit einem ganz dünnen Häutchen gibt ist meine Frage nun, ab wann ich sie ganz zurück ziehen darf? Ein ...

von danny03-06 27.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhautverengung

Hallo, mein Sohn hatte eine etwas zu enge Vorhaut. Daraufhin hat der KiArzt die Salbe Jellin verschrieben, die ich einmal am Tag auf die Spitze auftrage. Inzwischen war die Vorhaut auch schon so weit, dass ich sie zurückziehen konnte. Doch wenn ich die Salbe wieder weg ...

von Barbara73 08.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhaut

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ab wann fängt man an, beim Kind die Vorhaut zurückzuziehen? Von Bekannten habe ich gehört, dass geschnitten werden musste, weil der Zeitpunkt verpasst wurde. Andere sagen wieder, man sollte gar nichts machen. Mein Sohn ist jetzt 13 ...

von dieMamavomBen 05.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhaut

Guten Tag Herr Dr. Busse, ich war mit meinem Sohn diese Woche zur U7a, soweit alles in bester Ordnung. Jedoch läßt sich seine Vorhaut nach wie vor nicht zurückschieben. Die Kinderärztin sagte, wir sollen im nächsten Jahr doch mal einen Chirurgen aufsuchen, es hätte aber ...

von 1xenia 04.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Wunde Vorhaut

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn (5) hat seit einem Jahr immer wiederkehrende Vorhautentzündungen. Es ist ein Abstrich gemacht worden, wir waren beim Kinderchirurg. Er hat definitiv keine Vorhautverengung. Das ist bestätigt worden. Trotzdem wird die Vorhaut immer wieder wund. ...

von Coracao 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhaut

Hallo, hab ihnen heute schon weiter unten gepostet. Und zwar war es so das mein Sohn heute mittag plötzlich stark zu weinen begann und immer wieder sagte: mama pipi weh....ich schaute nach, sah zuerst nichts. Als ich ganz leicht seine Vorhaut zurückzog kam lauter weißes Zeugs ...

von lady26 30.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Vorhaut

Bei der U 7 meinte mein Kinderarzt, dass die Vorhaut meines Sohnes super wäre, und er keine Verengung hat. Gleichzeitig hat er dann gesagt, ich soll meinem Sohn nun 3 mal wöchentlich die Vorhaut zurückschieben. Ich habe das jetzt 2 Mal gemacht und er hat jedes Mal sehr geweint ...

von Tonia 23.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

vorhautentzündungen

guten tag, mein sohn (6) hatte bestimmt schon 4 oder 5x eine vorhautentzündung. oft verschwindet es wieder ohne antibiotika, aber 2x musste er auch schon antibiotika nehmen. wir reinigen den penis gründlich, allerdings kann er die vorhaut nur minimal zurückziehen. unser ...

von julchen04 09.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhaut

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.