Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Vier-Fingerfurche und Sandalenlücke

Hallo Dr. Busse,

vor ein paar Tagen hat bei der U2 der Kinderarzt aus der Klinik angekreuzt, daß alles okay wäre. Bei den Bemerkungen konnte ich jedoch lesen, daß mein Sohn eine Vier-Fingerfurche links und beidseitig eine Sandalenlücke aufweist.

Bei der Untersuchung hat er dieses jedoch mit keinem Wort erwähnt, so daß ich nicht mit ihm über die sich daraus ergebenden Konsequenzen reden konnte. Ich fühle mich durch diese Bemerkungen sehr verunsichert und von diesem Arzt hintergangen - mir ist klar, daß worauf diese Symptome hindeuten.

Mein Sohn sieht jedoch normal aus und ist in den Wachphasen sehr neugierig und interessiert.

Halten Sie es für möglich, daß der Arzt durch diese Bemerkungen eine schwerwiegende Diagnose vorbereitet?

Sind solche "Symptome" unter der Normalbevölkerung verbreitet?

Halten Sie es für angezeigt, eine Trisomie mittels Genomanalyse auszuschließen?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Karin

von Karin am 21.04.2001, 22:49 Uhr

 

Antwort:

Vier-Fingerfurche und Sandalenlücke

Liebe KArin,
das hätte der Kinderarzt mit ihnen besprechen müssen. Solche Merkmale als einzelnes haben in der Regel keine Bedeutung und kommen nicht selten auch in der Normalbevölkerung vor. Um alle Unsicherheiten zu beseitigen sollten Sie den Kinderarzt Ihres Vertrauens bitten, Ihr Kind nocheinmal gründlich zu untersuchen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.