Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Verstopfung seit 3 Monaten/seit Abstillen und Nahrungsumstellung - auch an alle

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 9 1/2 Monate alt. Er kam 4 Wochen zu früh auf die Welt. Ich habe mit 6 Monaten abgestillt, vorher habe ich vollgestillt, nur im 5. und 6. Monat vormittags ab und zu Pre Nahrung von Hipp gegeben, wenn ich arbeiten war, dann 1er und mit 6 Monaten letzendlich 2er Nahrung. Da begann die Verstopfung, bei Einführung der 2er und der festen Nahrung. Dann habe ich auch auf anraten des Kinderarztes auf Pre runtergeregelt. Etwas besser wurde die Verstopfung als er manchmal mittags Pre bekam anstatt normales Mittagessen/Gläschen. Also haben wir gute 2 Wochen nur Pre gegeben, was er etwas doof fand, weil er ja Zähne hat und kauen will. Die Kinderärztin sagte, mit (damals) 8 Monaten soll er nicht mehr so viel Milch. Also bekam er nur noch Morgens ne Pulle und abends Brei (Milchbrei), sonst Obst Gemüse und Fleisch. Jetzt habe ich schon von Hipp die Comfort Nahrung gekauft für bzw. gegen Blähungen und Verstopfung. Aber es wird eher schlechter als besser, wir haben zwischenzeitlich schon Apfelsaft in das Wasser gemischt um den Darm anzuregen. Mittlerweile bekommt er seit gut einem Monat nur warmes Wasser zu trinken mit Milchzucker, die Dosis sollte ich immer wieder erhöhen, er bekommt jetzt 2 Meßlöffel pro Flasche (Milch und Wasser).
Er trinkt etwa 400-500ml wasser plus etwa 150-200 ml comfort nahrung. er bekommt obst zwischendurch, auch mal butterkekse, abends toast mit leberwurst oder brei.
die verstopfung zeigt sich mittlerweile durch "preßangst", harter, dunkler, trockener Stuhlgang von etwa 5-10cm länge etwa alle 2-3 tage und das seit jetzt 3 1/2 Monaten. UND ER SCHREIT VOR SCHMERZEN!!

Heute war ich noch mal beim arzt. er bekommt jetzt reiswaffeln, einen reiswaffelbrei der milchfrei ist, obst gemüse und weiter warmes wasser mit insgesamt 2 Eßl. Milchzucker pro tag. und die comfort nahrung nur noch bis sie alle ist.

er ist sehr aktiv, er krabbelt langsam aber sicher, zieht sich viel hoch und läuft an der couch entlang oder im laufstall.

was kann ich noch machen? es macht mich wahnsinnig hilflos daneben zu stehen wenn er abführt. Ich drücke schon immer seine Beinchen als unterstützung auf den bauch und massiere so mit, sonst würde er manchmal nicht weiterpressen/drücken wollen.

kann die verstopfung sonst noch andere ursachen haben?

vielen dank für die hilfe

von Anja4 am 17.10.2012, 15:25 Uhr

 

Antwort:

Verstopfung seit 3 Monaten/seit Abstillen und Nahrungsumstellung - auch an alle

Liebe A.,
meine Erfahrung ist, dass viel zu oft von Eltern eine Verstopfung angenommen wird, obwohl das Kind eigentlich völlig gesund ist und man nur Geduld haben sollte. Unsinnig sind sicher vielfältige Nahrungswechsel. Als einziges echtes Problem sollte man an eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit denken, die als einziges Symtom auch mal nur eine echte Verstopfung machen kann. Mein Rat wäre also, das Ganze mit Ihrem Kinderarzt in Ruhe zu besprechen, eine Kuhmilchallergie durch Test auszuschließen und wenn alles in Ordnung ist, die empfohlene Beikost plus 1 Flsche Milchnahrung am Tag zu geben und nur Wasser zu jeder Mahlzeit.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Verstopfung bei Flaschenbaby

Guten Tag Mein 5 Wo. alter Sohn hatte seit 3d keinen Stuhlgang mehr (bekommt die Flasche nach dem Stillen). Ich habe schon so einiges versucht - Babygym., Sab-Tropfen, Fencheltee, Bauchmassage...wozu können Sie uns raten? Er pupst viel, scheint aber keine Schmerzen oder ...

von staybee 14.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Nach Verstopfung Grüner Stuhl und Riecht Streng

Hallo . Meine kleine ist jetzt 3 Wochen alt und bekommt Baba 1 als Flaschennahrung. Am Sonntag hatte sie am Nachmittag das Letzte mal Stuhlgang(Senffarben). Seit dem war Funkstille nur Blähungen Und Riesen Geschrei beim Drücken bis Endlich mal ein Wind herauskam sonst nix. ...

von Stubentroll 09.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Chronische verstopfung: Kann es auch Mukoviszidose sein?

Hallo Herr Dr. Busse, unser Sohn (2 Jahre) leider unter chronischer Verstopfung, der Enndarm ist fast 5cm breit. Er braucht pro Tag 5-6 Beutel vom Movicol Junior. Ansonsten ist er gesund, entwickelt sich gut, keine Gewichtsprobleme, im Winter 4 Mal krank gewesen (2 Mal ...

von katerhase 17.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Was tun bei Verstopfung?

Guten Tag, mein kleiner hat in letzter Zeit Problem mit dem Stuhlgang..die letzten Tage wurde der Stuhl immer fester und heute Abend kamen nur noch so kleine "Hasenböller" und er bekam beim Drücken einen knallroten Kopf. Brei bekommt er schon einige Zeit.Achte auch auf ...

von mel81 12.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung

Hallo Herr Dr. Busse, ich weiß, dass dieses Thema hier immer wieder durchgekaut wird. Ich habe auch schon versucht, anhand der bisher gestellten Fragen schlauer zu werden, aber nun brauche ich dennoch Ihren Rat. Mein Sohn ist fast 3 Jahre. Seit kurzem üben wir das ...

von Begonia 11.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Durchfall und Verstopfung gleichzeitig?

Guten Abend Meine Tochter kann so ziemlich jeden Tag stuhlen, selten alle 2 Tage. Heute klagte sie plötzlich über starke Bauchkrämpfe und ging aufs Klo. Dort kam zu erst mal eine Ladung Durchfall (wie Wasser). Und dann ein riesen grosser Verstopfungskacka. Sie ass danach ...

von Carry87 09.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung bei 7 Monate altem Baby seit Beikostbeginn

Hallo Dr. Busse, meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt und hat seit ich vor 2 Monaten mit der Beikost angefangen habe Probleme mit der Verdauung. Sie bekommt jetzt Mittags Blumenkohl-Kartoffel-Brei, 2x in der Woche Rind und 2x in der Woche Hirse dazu. Hinterher immer noch ...

von Babaluna 29.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung Kleinkind

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn, 3 1/2 Jahre alt, hatte letzte Woche schon einmal Verstopfung. Es ist zwar schon öfters mal vorgekommen, dass er erst nach 3 Tagen Stuhlgang hatte, aber dieses Mal klagte er über Schmerzen und das sei "so schwer", das Häufchen zu machen. Ich ...

von poldi79 28.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung-nachtrag

Vielen dank für ihre Antwort! Wie erkenne ich ob ernsthafte Probleme vorliegen! Wie zeigen sich dann die beschwerden? Er weint ja sehr viel sein Bauch ist auch hart! Er versucht auch sich zu entleeren wird ganz rot und drückt aber es kommt einfach nichts ...

von bell30 12.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung

Hallo Herr Dr. Busse, Mein Sohn ist 5 Wochen alt und wird gestillt. 2 Mahlzeiten am Tag bekommt er Beba sensitive Pre-Nahrung seit ca 2,5 Wochen! Nun hat er bereits seit 4 Tagen keinen Stuhlgang mehr und zudem blähungen! Sab Tropfen helfen nicht, bauchmassage auch nicht und ...

von bell30 12.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.