Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Verletzungsgefahr?

Lieber Dr. Busse,
ich habe gerade Ihren Artikel gelesen (Papas spielen anders). Bei uns stimmt das zwar nicht so ganz. Ich bin diejenige, die den Kleinen machen lässt und zugegebenerweise teilweise ihre Angst tapfer runterschluckt, weil ich mir sage, besser jetzt aus 50cm Höhe fallen als später vom Baum. Aber der Opa, der tobt total gerne mit dem Kleinen (ca. 20 Monate). Und da bleibt mir auch manchmal fast das Herz stehen, aber nur aus einem Grund: Seit der Geburt, tendiert mein Sohn dazu, den Kopf in Nacken zu legen und ich habe immer das Kopfkino - noch ein bisschen weiter und dann bricht der. Beispiel: Er steht auf dem Bett und dann Kopf in Nacken und dann lässt er sich fallen. Mach ich mir da zu viele Gedanken? Ich bitte meinen Vater immer nur darum, auf den Nacken aufzupassen. Ab wann kann man Kinn auf die Brust antrainieren? Jetzt ist er ca. 20 Monate alt.
Danke.

von Elizabeth B. am 24.09.2014, 10:31 Uhr

 

Antwort:

Verletzungsgefahr?

Liebe E.,
ich kenne aus meiner jahrzehntelangen Erfahrung keine einzige Verletzung wie Sie sie befürchten und Sie dürfen Opa und Enkel weiterhin ihren Spaß lassen beim Toben.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 24.09.2014

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.