Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Verdacht Atypische Lungenentzündung, Antibiotikum Schlägt nicht an.

Hallo Herr Dr. med. A. Busse,

ich bin langsam mit meinem Latein am ende.
Mein Sohn ist 15 Monate alt.
Vor 5 Wochen hatte er eine heftige Erkältung mit Husten, Schnupfen und Fieber.
2 Tage nach beginn der Erkältung bekam er einen sehr heftigen Pseudo-Krupp Anfall der 2 Nächte hintereinander mit Cortison behandelt werden musste.
Seid dem hat er jede Nacht Husten Anfälle, so doll das er wach wird und schreit und weint zwischen dem Husten und er würgt dabei. Immer wieder leicht erhöhte Temperatur.
In den ersten 4 Wochen war ich 6 mal beim Kinderarzt der immer sagte Kind gesund Lunge ist frei.
Der verschriebene Hustenstiller Capval brachte keine Linderung.

Nach 4 Wochen wurde die Lungegeröngt mit der Beurteilung:
Verdacht auf pneumonische Infiltrate rechts perihilär, diskrete Infiltrate links zentral. Kein Hinweis auf wesentliche obstruktive Komponente.

Am selben Tag äußerte der Kinderarzt den verdacht auf eine Atypische Lungenentzündung und verschrieb EryHexal Saft 200mg/5ml, leider bringt das bis heute keine Besserung. Antibiotikum soll mein Sohn 2 mal Täglich 5 ml bekommen, das erhält er seid 6 Tagen.

Nun würde ich von ihnen gerne wissen was ich noch tun soll.
Eine zweite Ärztliche Meinung?

Ich bin wirklich Ratlos.

von Knuddelmami2013 am 25.09.2014, 13:04 Uhr

 

Antwort:

Verdacht Atypische Lungenentzündung, Antibiotikum Schlägt nicht an.

Liebe K.,
eine sogenannte "atypische Lungenentzündung" kommt vor allem ab dem Schulalter vor und zeigt dann auch ein ganz spezielles Muster im Röntgenbild. Da Ihr Kind auf das verordnete Antibiotikum nicht anspricht und das Röntgenbild so wie ich das verstehe für eine "normale" bakterielle Lungenentzündung spricht, sollten Sie mit einem Kinderarzt sprechen, ob dafür nicht ein anderes Antibiotikum gegeben werden sollte.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.09.2014

Antwort:

Verdacht Atypische Lungenentzündung, Antibiotikum Schlägt nicht an.

Hallo
Hol dir eine zweite Meinung ein oder fahr am besten in eine Kinderklinik. Ich versteh deinen Arzt nicht, mein Sohn hatte jetzt vor kurzem eine anfängliche Lungenentzündung und nachdem das Antibiotika nach einer Woche nicht angeschlagen hat haben wir eine Einweisung ins Krankenhaus bekommen.Er hatte übrigens die gleichen Symptome wie deiner. Und ohne dir angst machen zu wollen,mein Sohn brauchte zwei tage lang Sauerstoff weil die Sättigung viel zu niedrig war.

Lg und gute Besserung

von babysilvester am 25.09.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kalte Lungenentzündung? Behandlung mit Kortison und Antibiotikum?

Sehr geehrter Dr. Buss, unser Kleiner (8,5 Monate) macht uns große Sorgen. Als er 2 Monate alt war, hatte er den RS Virus und wir verbrachten die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr im Krankenhaus. Cortison und Sabutamol. Seit dem hat er immer wieder Husten und Schnupfen, ...

von nic2010 06.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Lungenentzündung, Antibiotikum

Lungenentzündung ??? und Antibiotikum

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein 5-jähriger Sohn hat seit Samstag starken Husten (obstruktive Bronchitis mit angestrengter Atmung uns hörbaren Atemgeräuschen), welcher durch inhalieren von Salbutamol kurzfristig besser wird. Sein Allgemeinbefinden ist gut (er ist eher ...

von Desdi 10.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Lungenentzündung, Antibiotikum

Antibiotikum beginnende Mittelohrentzündung

Hallo herr dr busse, Mein sohn ist 10 monate alt(fünf wochen zu früh geboren).seit letzter woche hat er eine verstopfte nase , hustet ab und zu und faßte sich ans ohr.der kinderarzt verschrieb mir mucosolva zum lösen ,zweimal täglich 2ml. und nasentropfen . gestern abend ...

von TanO 24.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

warum wieder fieber und Erkältung tzrotz Antibiotikum

Hallo! Ich fang am besten mal von vorne an.meine tochter 13 monate fing an zu fiebern und hatte einen schnupfen den ging es weiter mit eine Mittelohrentzündung und bekam daraufhin Antibiotikum es folgte gleich darauf eine angiena das war alles schon schlimm genug als wir noch ...

von 3 fach mama 19.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Bindehautentzündung, Baby will Antibiotikum nicht nehmen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere fast 11 Monate alte Tochter hat seit drei Tagen eine extreme Bindehautenzündung, zuerst gab uns der Kinderarzt Augentropfen, die leider nicht viel gebracht haben. Jetzt ist das Auge fast komplett zu geschwollen und er gab uns Cefuroxim ...

von Knuddelhexe 12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Antibiotikum bei Baby (6 Monate)

Sehr geehrter Hr. Dr. Busse, unsere 6 Monate alte Tochter war heute beim Arzt und es wurde ein bakterieller Infekt festgestellt. (Dies wurde durch die Blutentnahme diagnostiziert). Neben weiteren Medikamenten haben wir Amoxiclav (Antobiotikum)verschrieben ...

von Engel_10 05.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Kleinkind Antibiotikum

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe zwei Fragen: 1. Ich war mit meinem Sohn (korr. 13 Monate) am Sonntag und am Montag in der Notaunahme, weil er hohes Fieber hatte, welches sich fast gar nicht mit Paracetamol-Zäpfchen senken ließ (von 40,7 auf 40,3, von 40,2 auf ...

von Leela 03.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Antibiotikum-gerne an alle, die sich damit auskennen

Hallo Dr. Busse, uns ist ein Missgeschick mit dem Antibiotikum: CEC 250mg/5ml Granulat (Cephaclor) passiert. Das ist ja die Mischung zum Anrühren mit Wasser. Jedenfalls haben wir heute morgen in der Eile vergessen die Fläsche wieder in den Kühlschrank zu stellen. Sie ...

von FrauvonWunderfitz 19.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Lungenentzündung bei Neugeborenem

Guten Tag, meine Stiefschwester hat heute Nacht bei 41+2 nach Einleitung ein Mädchen mit 4120 g entbunden. Die Kleine wurde sofort auf die Kinderintensivstation gebracht, ohne dass meine Stiefschwester sie sehen durfte :-( Diagnose: Lungenentzündung. Die Kleine wird nun ...

von Naddel2705 05.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Wie lange Antibiotika bei Lungenentzündung?

Hallo Dr.Busse! Meine 6-jährige Tochter hat Lungenentzündung. Der Kinderarzt hat für 14 Tage Antibiotika verordnet. Ist das nicht zu lange? Ich mache mir sorgen wg Nebenwirkungen von Antibiotika. Was meinen Sie, wäre es sinnvoll danach dem Kind Vitamine zu geben zum Aufbau ...

von mascha82 19.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.