Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Theater beim Einschlafen, dadurch Übergeben

Hallo!
Mein Sohn Aaron (16 mon.) hat sich jetzt schon (im Abstand von 2-3 Tagen) dreimal Abends übergeben. Wenn ich ihn hinlege, schreit er so lange, bis es im hochkommt (schwallartig). danach ist er wieder super drauf und möchte unterhalten werden. Die ersten zwei Mal hab ich ihn zum Beruhigen mit in mein Bett genommen, ihn aber nach 10 Min. wieder in sein Bett gelegt und dort ist er auch gut eingeschlafen. Heute hab ich ihn nach dem Saubermachen direkt wieder in sein Bett gelegt und dort ist er auch gut eingeschlafen.
tagsüber ist er superfit, trinkt und ißt normal. Stuhlgang ist auch normal.
Was kann das sein? Eignetlich schläft er nämlich seit 3 Wochen endlich alleine ein- und durch. Warum auf einmal jetzt so ein Theater?
Glaub ich aber nicht, sonst wäre er doch tagsüber nicht so fit, oder?

Kann ich irgendwie rausfinden, ob ihm wirklich schlecht ist oder es eine Masche ist, damit er nicht Schlafen muß?

Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie mir weiterhelfen könnten.

Gruß, Sarah

von Chili am 21.04.2008, 19:56 Uhr

 

Antwort:

Theater beim Einschlafen, dadurch Übergeben

Liebe S.,
das ist einfach Protest und Sie sollten ihn nach dem Zubettgehritual trotzdem konsequent in seinem Bett lassen. Und nur dort beruhigen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.04.2008

Antwort:

Theater beim Einschlafen, dadurch Übergeben

Hallo,

lässt Du ihn nach der letzten Trinkmahlzeit aureichend aufstoßen, bevor Du ihn hinlegst? Luft im Bauch kann gemein wehtun. Wenn er "schwallt", geht die Luft ja mit hinaus, deshalb vielleicht seine anschließende Erleichterung.

Falls es das nicht sein kann und er sichtlich verzweifelt schreit, kann er momentan vielleicht nicht mehr allein einschlafen. Kleine Kinder verändern sich ständig, ihre Welt wird täglich größer und aufregender. Da kann es schonmal sein, dass sie Phasen haben, wo sie mehr Zuwendung und Hilfe beim Einschlafen brauchen.

Übrigens: Eine "Masche" entwickeln so kleine Kinder nie (das ist eine typisch erwachsene Interpretation, die dem Kind unrecht tut) - Kinder äußern lediglich ihre Bedürfnisse, und das manchmal sehr verzweifelt. Vielleicht braucht er momentan mehr Nähe beim Einschlafen.

Grüße
Mimi

von Mijou am 21.04.2008

Antwort:

Theater beim Einschlafen, dadurch Übergeben

Hallo,

ich habe das mit meinem Sohn,heute 3 Jahre,auch kurz nach dem 1 Lebensjahr mitgemacht.Es ging ganz plötzlich los. Erst hat er nach einer halben Stunde schreien gebochen,die Abstäde sind dann immer kürzer geworden und dann konnter er nach 2 Minuten erbrechen. Habe es nach 2 Wochen wieder in den Griff bekommen mit einer Methode aus dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen". Und zwar habe ich mich im Dunkeln, Tür einen Spalt auf oder gedämpftes Licht,etwas weiter weg auf einen Stuhl gesetzt,mit dem Rücken zum Kind. Er stand dann im Bett und hat wieder geschrieen und ich habe ihn ignoriert (einfach nur da sitzen und nichts sagen).War er kurz vorm erbrechen,habe ich ihn kurz getröstet und mich danach wieder hingesetzt.Nach einiger Zeit hat er das Interesse verloren und sich hingelegt.Die Zeit,die ich in seinem Zimmer saß,hat sich immer mehr verkürzt und danach ist er wieder allein eingeschlafen.Vielleicht probierst Du es auch mal so.

von jaqui2004 am 21.04.2008

Antwort:

Theater beim Einschlafen, dadurch Übergeben

bitte stell diese frage mal im sandmännchen forum, dort bekommst du evtl. auch antworten.

LG

von LauraKnoten am 22.04.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.