Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

tagsüber schläft er- nur nachts ist er sehr unruhig

hallo!
unser drei wochen alter sohn hat tagsüber keine probleme mit wach- und schlafphasen. aber wenn wir ihn abends nach einem schlaflied in seine wiege legen fängt er sehr schnell an zu weinen, auch wenn er vorher geschlafen hat- dann wacht er auf. auch nachts nach dem stillen findet er oft nur schwer in den schlaf. natürlich schauen wir ob nasse windeln oder bauchweh ausscheiden. wir haben schon überlegt ob er sich in seiner wiege unwohl fühlt, denn in unserem bett schläft er besser ein (haben wir 2 oder 3 mal ausprobiert). aber wir wollen nicht einführen dass er bei uns schläft; erstens befürchten wir dass er dann nur noch bei uns schlafen will uns dann soll das ja ein risikofaktor für den plötzlichen kindstod sein. haben sie eine idee warum johannes so ungern abends ins bett geht (manchmal ist er auch müde und will nicht schlafen) und ob es vielleicht ein paar tricks gibt, ihn zum schlafen zu bringen?
lg,
steffi

von csillie am 03.02.2003, 22:38 Uhr

 

Antwort:

tagsüber schläft er- nur nachts ist er sehr unruhig

Liebe Steffi,
wichtig ist, dass Sie einen merkbaren Unterschied zwischen TAg und Nacht machen. TAgsüber alles fröhlich und nicht zu leise, auch wenn er schläft und nachts dafür alles gedämpft. Viele junge BAbys haben vor alle mabends Probleme damit abzuschalten und in den Schlaf zu finden. Am besten legen Sie ihn sofort in einem abgedunkelten Raum in sein Bett, wen er anfängt müde zu werden und zu quengeln. Dann nur noch leise redend an seinem Bett sitzen bleiben und ihn sanft streichlen bis er zur Ruhe findet. Mehr nicht, denn alles andere heizt das überreizte Nervernkostüm noch mehr auf.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 04.02.2003

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.