Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Sturz mit Affektkrampf?

Hallo Herr Dr. Busse!

Mein 2jahriger Sohn ist heute abend auf dem Boden gekrabbelt und dann beim Aufstehen kopfüber auf den Laminatboden geknallt. Dannach wollte er schreien aber er hollte keine Luft, verdrehte die Augen und nach ein paar Sekunden, fing er dann an zu schreien!
Er ließ sich schnell beruhigen und war dann ganz normal!
Meine Frage kann bei so einem Sturz auch eine z.B. Gehirnerschütterung entstehen und sollte ich wegen der Atemnot zu meinem Kinderarzt?

Vielen Dank Liane

von Liane am 17.02.2008, 22:00 Uhr

 

Antwort:

Sturz mit Affektkrampf?

Liebe L.,
jede Prellung des Schädels kann zu Folgen im Schädelinneren führen und vor allem bei heftigen Prellungen muss ein KInd danach sorgfältig überwacht und notfalls in die Kinderklinik gebracht werden. Ein "Affektkrampf" mit Luft anhalten aus Schreck oder Ärger dagegen ist völlig harmlos.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.02.2008

Antwort:

Sturz mit Affektkrampf?

Hallo,

habt ihr in der Nähe eine Kidnerklinik wo Du jetzt mal anrufen kannst?

Ansoonsten vielleicht mal die 112 wählen und nachfragen. Macht überhaupt nichts, falls es dann doch nicht schlimm sein sollte. Habe ich auch schon ein paar Mal gemacht und die sind sogar froh drum, wenn sie einfach mal telefonischen und seelischen BEistand leisten können ohne daß der Krankenwagen ausrücken muß.

Bitte meld Dich doch nochmal kurz, was mit deinem Sohn ist.

LG und drück Dir die Daumen

Tanja

von girlyxxl am 17.02.2008

Antwort:

Sturz mit Affektkrampf?

Hallo Liane,

ich kann gut mit Dir fühlen, aber beobachten würde ich den Lütten in den nächsten 72h genau. Arian ist mir des öfteren Weggeblieben, toi,toi ,toi seit ca. einem halben Jahr nicht mehr. Immer wenn er auf den Kopf fiel, dann holte er keine Luft mehr, verdrehte die Augen verkrampfte sich nach hinten und als ich ihn dann wieder zurück geholt hatte, fiel er noch mal wie ein Kartoffelsack ohnmächtig zusammen. Es kam mir immer wie eine Ewigkeit vor, meine ehemalige Kinderärztin meinte es seien Affektkrämpfe.
Solllte dieses 2008 noch mal vorkommen werde ich mal wegen eine EEG fragen. Hoffe bei deinem Sohn bleibt alles okay!!!!!

LG Janine

von Flohbeutel am 18.02.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

respiratorischer Affektkrampf

Hallo, unser Sohn Alexander ist nun 11 Monate alt. Seit ungefähr 6 Monaten schreit er sich regelmäßig weg. Leider hat sich das in der letzten Zeit verschlimmert. Das ganze sieht so aus: Sobald irgendetwas getan wird was ihm nicht gefällt (anziehen, hinlegen, Untersuchung ...

von russchen 13.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Affektkrampf

Sturz vom Sessel

Hallo! Gestern ist unser 4 Wochen alter Sohn aus dem Arm vom Sessel gefallen- mein Mann hat nicht gesehen, wie er gefallen ist, er hatte ihn im Sessel auf dem Arm und ist eingenickt :-( Das war gegen 23.00 Uhr, ich habe dann beim Kindernotdienst angerufen und der Arzt sagte, ...

von das4. 02.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sturz

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.