Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

sehr starke Blähungen

Hallo,

meine Tochter ist drei Monate alt. Haben von Anfang an Probleme mit Blähungen. Sie wird voll gestillt.
Ich weiß, dass es mit den sogenannten "drei Monaten" nicht vorbei ist. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es nun noch viel schlimmer ist als vorher. Mussten vor zwei Wochen und gestern Nachmittag sogar ins KH da die Arme nicht pupsen konnte und fürchterlich schrie und einfach nicht zu beruhigen war. Sie hatte ziemlich starke Schmerzen. Im KH hat sie dann ein Darmröhrchen bekommen (auch schon zwei Wochen davor) - gestern wurde dann auch vorsorglich ein US gemacht - zum Glück aber alles in Ordnung.
Ich hab zuhause (glaube ich) alles, was man gegen Blähungen anwenden kann. Windsalbe, Kümmelzäpfchen, Antiflat-Tropfen (vor jedem Stillen), Globuli (BellaDonna D 12 3mal tägl.), Dropchen, ich mache mehrmals am Tag mit ihr Pupsgymnastik, trinke selber viel Fenchel/Kümmeltee (sie nimmt keine Flasche)
Zur Zeit scheint aber nichts mehr zu helfen, sie schläft nachts auch wirklich sehr sehr unruhig. Zieht ständig die Beinchen an und streckt sich dann wieder. Im KH wurde mir dann gestern gesagt, dass sie halt einfach sehr stark dazu neigt. Ich muss das natürlich LEIDER akzeptieren, aber sie tut mir so unendlich leid. Kann es event. damit zu tun haben, dass sie meist alle 2 Stunden die Brust möchte?Sie trinkt auch nicht lange (ca. 5 bis 6 minuten) Zur Zeit kommt sie auch nachts alle zwei drei stunden. Wird sie nicht richtig satt da sie so oft trinken möchte aber kurz.
Sie war gestern drei monate und hat ein Gewicht von 6980 gramm, als schon wohlgenährt ;-)
Vielen lieben Dank im Voraus
Carmen mit Emelie

von Emelie2008 am 29.01.2009, 13:06 Uhr

 

Antwort:

sehr starke Blähungen

Liebe C.,
ich glaube nicht so recht an die Theorie mit den "Blähungen", sondern halte das eher für Überreizung mit darauf folgendem Chaos. Ihre Tochter kann und muss lernen, von ihrem hohen Aktivitätsniveau herunterzukommen und sich selber zu beruhigen. Ganz schlecht ist das "ständige" Stillen, was ja auch eher übergewichtig macht und der Verdauung nie Zeit für eine Pause lässt. Lassen Sie doch mal alle Mittelchen weg und legen Sie ihre Tochter immer dann, wenn sie anfängt, müde und quenglig zu werden, sofort in ihr Bett. Kuscheln sie ein wenig ein und setzen sich dann nur leise redend oder Singend daneben. SOnst nichts tun!!! Und stillen wirklich nur alle 3 bis 4 Stunden bei richtigem Hunger.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 29.01.2009

Antwort:

sehr starke Blähungen

Hallo,

meine Kleine hatte wirklich immer dann so starke Bauchschmerzen, wenn sie so oft was trinken wollte. Und wegen der Schmerzen wollte sie dann zur Beruhigung erst recht wieder trinken und so ergab sich ein Teufelskreis. Sobald ich es geschafft hatte, die Intervalle auf ca. 3 Stunden zu verlängern, war das Problem schlagartig gelöst. Ich weiß, dass das leicht gesagt ist, wenn das Kind schon nach 1,5 Std. wieder was will. Bei uns hat es meist dadurch geklappt, dass das Kind mal länger geschlafen hat (oder wir spazieren waren) und dann mehr getrunken hat und dann wieder länger ausgehalten hat. Ich würde Dir also raten zu versuchen irgendwie auf einen 3-Std.-Rhythmus zu kommen. Sonst ist die Verdauung ständig beschäftigt...

Viele Grüße,
Kim

von kim75 am 29.01.2009

Antwort:

sehr starke Blähungen

was bei uns bei bauchschmerzen/blähungen geholfen hat, war auf den BAUCH legen zum schlafen! obwohl er die eigentich gehasst hat, aber in den situationen war er dankbar, die blähungen gingen gut ab und er hat sich beruhigt. nach 30 min konnte ich ihn dann meist auf den rücken ganz normal zum schlafen legen.
lg,
tigger

von tigger2212 am 29.01.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Blähungen??

Hallo Ich habe ein 7Wochen alte Tochter die zeitweise sehr mit Blähungen geplagt ist. so wirklich helfen tut auch nix. Sie hat auch fast immer ein ziemliches Gluggern im Bauch. Hat sie zu viel Luft drin?? Sie macht fast nie ein Bäuerchen spuckt aber sehr viel!!! Was kann ich ...

von nelly77 26.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

blähungen

Lieber dr. Busse Mein sohn (16 tage) hat blähungen und anscheinend auch bauchweh,er schreit und drückt... Wie kann ich ihm helfen? Kann ich ihm bauchwohltee von milupa geben? Oder wohlfühltee von hipp? wenn ja soll ich das mit der milch vermischen oder so zwischen den ...

von dezimami 23.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen und Aufstossen

Meine 8 Monate alte Tochter hat seit einigen Tagen mit starken Blähungen und ständigem Aufstossen am Abend zu kämpfen!!!! Sie schläft dadurch sehr schlecht ein, braucht 30-90 Min!!!!! Ist das normal oder muss ich beim Essen irgendwas beachten???? Sie bekommt 3mal Brei am Tag ...

von francis1 16.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen

Lieber Dr. Busse, mein Sohn ist nun schon vier Monate alt. An Blähungen leidet er nach wie vor, sie werden sogar schlimmer. Meine KiÄ hat mich nun an eine Heilpraktikerin verwiesen, die mir einen Wechsel der Fertigmilch empfohlen hat. Ich solle ihm statt Aptamil Comfort ...

von Angel73 08.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

blähungen durch flaschensauger

hallo, meine knapp 3jährige tochter hat seit etwa 1,5 jahren eine ausgeprägte obstipation. vermutlich durch die einnahme von lefax (als alternative zu fencheltee, da sie diesen partout, auch mit zucker, nicht mag) war sie für die letzen monate davon befreit. nun, nach einem ...

von tuula0308 07.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen- Wasser im Darm?

Unser Sohn (5)hatte am 25.11. 08 heftiges Erbrechen. Am 28.11. bemerkte ich bei ihm das beim Pupsen Wasser aus dem Darm kam. Er hatte es auch in der Schlüpfer. Es roch nicht und konnte auf grund der Lage im Slip nicht vom Pullern sein. Am nächsten Tag war es wieder vorbei. Die ...

von kiwafan 05.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen

Hallo, mein Sohn ist 2 Wochen alt und kämpft seit einigen Tagen mit heftigen Blähungen und Bauchkrämpfen. Sie beginnen meist nach der ersten Stillmahlzeit und ziehen sich über den ganzen.Tag. Er schreit dann immer wieder sehr heftig und findet auch nicht in den Schlaf, so ...

von Amy78 30.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

nächtliche Blähungen bei 1-jährigem Kind

Meine Tochter wird bald ein Jahr alt. Seit 2 Wochen ist sie definitiv abgestillt (die letzte Stillmahlzeit war vor dem Schlafengehen). Das Problem ist, seit diesem Augenblick weckt sie sich 5-6 Mal in der Nacht. Die Ursache ist nicht Hunger, sondern Blähungen oder ...

von monivroni 26.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen Bauchschmerzen und vieles Andere

Hallo, ich bin am verzweifeln, meine Tochter 8 Monate ist seid 3 Monaten Dauerkrank! Nach einer ersten leichten Blasenentzündung im August, ist sie ständig wieder krank, wenn es kein Schnupfen ist, ist es Magen-Darm oder einfach nur starke Blähungen oder die Zähne die kommen. ...

von Strubbelpeter80 23.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen in der Nacht

Blähungen in der Nacht Meine Tochter (16 Wochen) hat seit ca. 3 Wochen mindestens einmal in der Nacht (gegen 3 Uhr) Bauchschmerzen. Wir laufen dann im Fliegergriff durch die Wohnung und auch durch Bauchmassagen gehen Winde ab. Allerdings blubbert das Bauch auch dann noch sehr ...

von Kaychen30 20.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.