Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

schweinegrippe

Guten Abend Hr. Dr. Busse,

eine ganze Menge der Menschen aus unserem Bekanntenkreis, die sich gegen die neue Grippe impfen lassen haben, lagen kurz darauf ein paar Tage flach mit hohem Fieber und Grippesymptomen. Wie ist das eigentlich...kann man sich dann auch anstecken, obwohl die symptome unmittelbar nach der impfung auftraten? Sind Menschen, die geimpft sind, trotzdem Überträger der Krankheit (obwohl sie ja selbst dann nichts haben dürften...nein oder?).
Wie lang muss der abstand der normalen grippeimpfung bis zur schweinegrippenimpfung sein (meine beiden fast vier und fast zwei bekamen die zweite halbe dosis der normalen vor ein paar tagen).
Ich habe gehört, kinder, die irgendeine allergie hätten, sollten aus vorsicht nichtgeimpft werden. stimmt das? mein großer hat eine leichte nachgewiesene haselnussallergie. und im frühjahr auch heuschnupfen gehabt. aber der impfstoff basiert doch auf hühnerei? was hat das damit zu tun? Ist der Impfstoff gegen die normale grippe ähnlich hergestellt (auch aus hühnerei?) und kann ich denn davon ausgehen, wenn er diese gut vertragen hat, ist das auch bei der SG Impfung so?
Entschuldigung, dass es lang ist, bin so verunsichert und weiß einfach nicht was richtig ist. Wir als "Nicht-Fach-Menschen" wissen einfach zu wenig darüber. Danke im Voraus. Freundliche Grüße. Anke

von hummel80 am 08.11.2009, 21:47 Uhr

 

Antwort:

schweinegrippe

Liebe H.,
die IMpfung gegen Schweinegrippe beeinflusst natürlich nicht die derzeit hohe Chance irgendeinen grippalen Infekt aufzuschnappen. Abstand zu anderen Impfungen mit Totimpfstoffen muss eigentlich gar nicht sein, praktikabel finde ich einen Abstnad von mindestens 1 Woche.
Und nur bei Menschen mit Hühnereiweißallergie besteht ein hohes .Risiko, schwer allergisch zu reagieren. Diese sollten mit dem Pandemrix nicht geimpft werden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.11.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Eine Frage mal wieder wegen der Schweinegrippe

Hallo Herr Busse, folgendes meine beiden Jungs gehören zu der Risikogruppe (mein Großer hat Asthma Bronchial und mein Kleiner hat oft mit einer Bronchitis zu kämpfen) Habe die KIÄ jetzt zum 2 Mal auf die Impfung angesprochen aber sie hält es nicht für notwendig und sie sagte ...

von jessi8419 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Guten Tag, ich komme aus Sachsen, da wird leider erst in der kommenden Woche gegen Schweinegrippe geimpft. Ich stehe bei meinen Hausarzt bereits auf der "Interessentenliste" und habe auch meine beiden Kinder 2 und 6 Jahre angemeldet. Er würde die beiden mit impfen. ...

von Bütti 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

keine Milz, trotzdem Schweinegrippenimpfung

Hallo Dr. Busse, meine Tochter, 6 Jahre kam mit schwerem angeborenem Herzfehler und fehlender Milz zur Welt. Sie gehört ja zur Risikogruppe. Wegen fehlender Milz bekommt sie jeden Tag zur Prophylaxe Penicillin. Da die Milz ja auch für das Immunsystem zuständig ist, weiß ich ...

von Butzelina 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe die Xste Frage

Guten Tag, Herr Dr. Busse, es ist wahrscheinlich die Xste Frage zur Schweinegrippe aber die Unsicherheit ist nun mal groß. Meine kleine Tochter Lotte ist gerade 4 Monate, alles was man so zu Impfempfehlungen ließt weißt auf ein Mindestalter von 6 Monaten hin. Sind das die ...

von Manjana 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, mein Sohn ist 2 Jahre und acht Monate und klagt seit gestern über Schmerzen in Beinen etc. also Gliederschmerzen, hat einen leicht entzündeten Hals und 38,4 Fieber. Er fühlt sich auch nicht so gut. Nun waren wir beim Notdienst, weil wir Angst hatten wegen ...

von franni 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo Her Dr. Busse, bei meiner Tochter, 9 Jahre, in der Klasse ist der erste Schweinegrippenfall aufgetaucht. Jetzt klagt sie über Kopfschmerzen. Ich kann mir vorstellen, dass morgen beim Kinderarzt die Hölle los ist. Was mache ich im Falle, wenn sie jetzt noch Fieber ...

von Joria 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe Impfung

Hallo Herr Dr. Busse! Meine Tochter wird im nächsten Januar vier Jahre alt. Da sie im August neu in den Kindergarten gekommen ist, und sowieso alle paar Wochen mit irgendeinem Infekt nach Hause kommt, überlegen wir ob es sinnvoll ist, sie impfen zu lassen (Schweinegrippe- ...

von gixxerin 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Impfung Schweinegrippe - ab wann Schutz?

Hallo Herr Dr. Busse, nun sind wir endlich alle geimpft, bis auf unsere Jüngste mit 17Wochen. Ab wann haben wir denn einen Schutz durch die Impfung. Unser Sohn bekommt ne zweite in 3 Wochen und bei uns stand noch nicht fest ob eine zweite benötigt wird. vielen ...

von ksc1979 07.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, Kinder brauchen ja 2 Impfdosen, bis sie einen vollständigen Schutz gegen die SG haben. Wie groß muss denn der Abstand zwischen den beiden Impfungen sein? Besteht nach der 1. Impfung schon ein Teilschutz? Die Frage bezieht sich darauf, dass unser KiA momentan noch nicht ...

von Schnecke3 07.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Sehr geehrter Herr Dr. Busse Ich selbst war vor 3 Tagen zu Impfung gegen die neue Grippe, mein Mann ließ sich gestern Impfen. Unsere beiden Kinder können laut Kinderarzt leider erst in 3 Wochen geimpft werden da sie vor einer Woche gegen Mups, Masern Röteln bzw Tetanus geimpft ...

von Eve0507 07.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.