Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schweinegrippe

Hallo lieber Dr. Busse,
nun gibt es ja bald die Impfe gegen Schweinegrippe. Meine Tochter 10, hat Asthma und würde ja mit als erste geimpft. Aber die Impfe wird ja im moment so kritisch gesehen wegen den Advujanzen. Da die Grippe ja imMoment noch sehr harmlos ist, wollte ichh eigentlich mit der Impfe noch warten und falls es wirklich heftig wird, wollte ich sie dann doch evtl. noch impfen lassen. Ist das ok oder würden sie sofort impfen? Sind die Advujuanzen wirklich harmlos. Das wurde doch bei Kindern garnicht richtig getestet. Ich hab richtig Angst, falls ich sie impfen lasse, wie es ihr danach geht, wegen Nebenwirkungen. LG Ines

von siriliri am 15.10.2009, 13:36 Uhr

 

Antwort:

Schweinegrippe

Liebe S.,
leider machen wieder einmal einige selbsternannte "Experten" völlig unberechtigt Panik was die Impfung gegen die neue Grippe angeht und es wird viel Unsinn erzählt. Denn es gibt z.B schon ganz lange Impfstoffe, deren Wirksamkeit durch sog. Adjuvantien verbessert wird und auch bei KIndern haben solche Impfstoffe in Untersuchungen bisher keine besonderen Probleme verursacht. Sie sind auf jeden Fall weniger nebenwirkungsreich als der so hoch gelobte Ganzkeimimpfstoff ohne Adjuvantien, den die Bundeswehr beschafft hat. Und auch insgesamt ist die Herstellung des Impfstoffes gegen die neue Grippe nichts anderes als das, was die Industrie seit JAhren mit dem jeweiligen saisonalen Impfstoff gegen die "normale Grippe" macht. Warum sollte der also schlechter sein?
Alle seriösen Experten aus dem Kinderbereich,. auch unser Fachmann Prof. Heiniger, empfehlen dringend, Kinder mit erhöhtem Risiko gerade für Atemwegserkrankungen zu impfen. Also jetzt sofort gegen die normale Grippe impfen lassen und wenn der Impfstoff in ca. 2 Wochen verfügbar ist ,gegen die neue Grippe.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schweinegrippe Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, mich würde Ihre Meinung zum Thema Schweinegrippe-Impfung interessieren. Unser Kind ist 33 Monate alt, ein ehemaliges Frühchen der 24 SSW. (510g). Er hat keine chronischen Erkrankungen und ist auch nicht besonders infektanfällig. Halten Sie es für ...

von lucky07 10.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Ansteckung Schweinegrippe

Hallo Herr Dr. Busse! Wahrscheinlich halten sie mich für verrückt, aber irgendwie lässt´s mir keine Ruhe. Ich war ja heute morgen mit meiner Kleinen (3 1/2 Monate) beim Impfen. Danach bin ich mit ihr zur Apotheke und habe ihre Fieberzäpfchen geholt. Direkt vor uns ...

von schnuffelmausi 08.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, die Omas von meinem Sohn 2,5 Jahre sind erkältet. Husten, Halsschmerzen, sehr unwohl, aber kein Fieber. Mein Sohn hat dollen Schnupfen und 38,5 Grad Fieber und ist etwas schlapp. Ich bin in der 19.SSW. Sollte ich mit meinem Sohn zum Arzt wegen der Schweinegrippe oder ...

von franni 04.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, ich wollte mich erkundigen, ob es ratsam ist sich zu impfen und die Kinder auch. Der Große (2 1/2) und der Kleine 1 Jahr (dieser leitet an Chronische Bronchitis)? Wir wohnen bei Frankfurt und mein Mann arbeitet an der Börse. Ich bin Krankenschwester. Danke für die ...

von Maximilian3012 09.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, ich hatte 2 Beiträge weiter unten etwas wegen der Schweinegrippe gefragt. Sie meinten die Entscheidung zur Impfung wäre sinnvoll. Mein Hausarzt hat gesagt, er findet es unmöglich schwangere zu impfen.Man wüsste ja gar nicht wie sich der Impfstoff auf das ungeborene ...

von franni 03.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, ich bin in der 15.ten SSW und habe mich entschlossen (auf anraten meines Hausarztes), wenn es die Impfung gegen Schweinegrippe gibt mich nicht impfen zu lassen.Mein Sohn würde aber ab Anfang nächsten Monats einen 3 Tage-Platz in einer Kinderkrippe bekommen. Wir ...

von franni 03.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Bei Schweinegrippe zwangsläufig auch Erbrechen?

Schönen guten Tag, meine Tochter ( 4 Jahre) hatte am Wochenende 2 Pseudo-Krupp-Anfälle, am Montag waren wir beim Arzt und wie so üblich nach Pseudo-Krupp ist die Lunge komplett frei. Beim ersten Anfall hatte sie leicht erhöhte Temperatur von 37,5°. Gestern lief ihr nur die ...

von kleine030802 02.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippeimpfe

Hallo, eigentlich wollte ich meine Tochter 10, gegen Schweinegrippe impfen lassen, obwohl ich doch bedenken habe. Meine Tochter hat Asthma. Gestern war ich mit ihr bei ihrem Kia, der uns wirklich sonst auch zu jeder Impfe rät und wir sprachen über die Schweinegrippe und er rät ...

von siriliri 01.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe im Kindergarten

Zwei Erzieherinnen sind an Schweinegrippe erkrankt. Davon habe ich nur zufällig im Elternrat erfahren. Die anderen Eltern wurden nicht informiert. Nun bin ich unsicher, ob ich meinen 4-jährigen Sohn weiter schicken kann, oder nicht. SCheinbar scheint die Policy des ...

von stemu 31.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe

Hallo, ich habe einen 2,5 Jahre alten Sohn und bin selber schwanger. Am Wochenende sind wir auf einer Veranstaltung auf der auch Bekannte von uns sind, die da gerade aus Frankreich (Urlaub) wiedergekommen sind. Sollten wir dort lieber nicht hin gehen oder zählt Frankreich ...

von schoko 31.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.