Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schüssler Salze

Hallo Dr. Busse,
haben Sie Erfahrungen mit Schüssler-Salzen? Wenn ja, auch bei Kindern?

Wie lange ist die Zeit von der Gabe bis zur Besserung im Normalfall?

Meine Tochter hat seit 3 Tagen Fieber bis 40,5 GradC.Hab schon Wadenwickel probiert, Beladonna D6 gegeben und Nachts Paracetamol verabreicht(1-2x 125mg, Leonie ist 19 Monate und 9kg schwer).
Nun würde ich gerne Schüssler Salze zur Unterstützung/Heilung geben.

Was halten Sie davon? Haben Sie noch einen anderen (sanften) Vorschlag bezüglich Leonies Fieber?

PS: Beim Kinderarzt waren wir schon. Blutbild war unauffällig und auch sonst zeigt sie keinerlei anderer Symptome. Tagsüber ist sie fit, aber am Nachmittag fängt sie an, teilnahmsloser zu werden und ist richtig fertig. Sie trinkt sehr viel aber isst nichts.

Danke und Gruß

von Licht am 02.11.2005, 09:07 Uhr

 

Antwort:

Schüssler Salze

Liebe L.,
das halte ich für reinen Humbug und rausgeworfenes Geld. Wenn ihr Kinderarzt keine besondere Erkrankung fand, dann sollte man doch einfach gelassen abwarten, dass ihr Kind den wahrscheinlichen Virusinfekt bewältigt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.11.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.