Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schreien

Hilfe!

Unsere Tochter ist jetzt 10 Wochen alt und seit der dritten Lebenswoche schreit sie abends sehr viel. Sie schläft nachts und meistens auch den ganzen Tag und fängt etwa ab sieben Uhr an zu schreien.
Sie schreit eigentlich jeden Abend mit ein Paar wenigen Ausnahmen, und läßt sich kaum beruhigen. Manchmal hilft die Brust kurzfristig, oder eine Fußmassage oder Baden, Herumtragen und so weiter, aber eben auch nur kurz. Am Schlimmsten ist es zwischen zehn und elf Uhr. An Bauchschmerzen liegt es wahrscheinlich nicht, weil sie die Beine nicht anzieht sondern sich vielmehr steif macht, wie ein Brett. Der Kinderarzt meinte bei der U3 vor fünf Wochen, es könnte daran liegen, dass sie alles verarbeiten muss, was sie am Tag erlebt hat, aber sie schläft ja eigentlich nur...
Mit meiner Hebamme haben wir Chamomilla, Pulsatilla und Colosynthis ausprobiert - ohne Erfolg.
Ich brauche einen Rat oder ein Paar Tipps was man noch ausprobieren könnte. Es ist schon ziemlich anstrengend, weil sie gerade dann anfängt wenn unser Sohn im Bett ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus!

von karhuso am 01.01.2010, 22:00 Uhr

 

Antwort:

Schreien

Liebe K.,
fand ihr KInderarzt die Schlaf- und Wachzeiten tagsüber normal? So viel tagsüber schlafen ist für das Alter eher ungewöhnlich.
Schreistunden am Abend sind leider etwas normales, denn in der Tat müssen die Kinder viel verarbeiten und zur Ruhe finden. Keinesfalls sollten Sie Schreistunde deshalb mit "action" beantworten sondern genau umgekehrt: immer dann, wenn Ihr Kind anfängtr, müde und quengelig zu werden, sollten Sie es konsequent in einem abgedunkelten Raum in sein Bett kuscheln und sich dann nur leise redend oder singend daneben setzen. Auch wenn es lange dauert.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.01.2010

Antwort:

Schreien

Das hat mein Großer auch gehabt. Dieser Spuk endet bei 85% am Ende der 12. Lebenswoche.
Es stimmt, die Kleinen verarbeiten dadurch den Tag. Viel Ruhe, auch Du mußt ruhig bleiben, hilft da am besten.
Ich hatte meinen Großen immer im Arm, wenn die Brust nicht mehr half. Hörte im Hintergrund eine gute Musik und konzentrierte mich nur auf die Musik, nicht auf das Schreien. Somit übertrug ich meine Ruhe auf ihn und er war ruhig. Er schrie jeden Abend von 18 - 20 Uhr. Als er genau 13. Wochen alt war, war der Spuk vorbei.
Nimm sie auf den Arm und signalisiere ihr, dass Du da bist. Ein Tragetuch würde ich Dir auch empfehlen, dann spürt sie Dich und Du kannst doch einiges machen. Vielleicht würde es auch helfen, den Tag nicht ganz so turbulent zu gestalten. Ich weiß, ist schwer, Du hast ja noch nen Großen. Tragetuch wäre da aber auch am Tag sinnvoll, vielleicht hilft es ja....
Alles Gute!

von Sfanie am 02.01.2010

Antwort:

Schreien

Danke für Ihre Antwort!

Bei der U3 war die Kleine grade erst 4 Wochen alt, da fand der Arzt die Schlafzeiten noch normal. Ich finde sie schläft wirklich sehr viel, nur eben abends nicht... ich werde es bei der U4 noch mal ansprechen.

von karhuso am 02.01.2010

Antwort:

Schreien

Hab das gleiche Problem mit meiner Tochter. Sie wird am Mittwoch 10 Wochen alt und schläft auch zu viel, schreit aber Abends/Nachts! :-(
Aber ich habe schon gesagt bekommen, das wenn die Babies zu wenig Nahrung bekommen ihr Körper die Energie spart und deshalb nur schlafen will. Aber bei uns ist das Problem, das ich sowieso schon seit dem 2. Tag am zufüttern bin, was soll ich denn also noch tun?! Ich werde unseren Kinderarzt auch noch mal fragen bei der U4, bzw. warscheinlich schon früher gehen.

sorry das ich euch nicht wirklich weiter helfen konnte.......

von Mama 0305 am 02.01.2010

Antwort:

Schreien

Bei uns ist es plötzlich besser geworden, sie ist abends zwar immer noch anhäglich und quängelig, aber schreit nicht mehr so viel. Sie wird morgen 12 wochen alt. Wir haben versucht sie zum Schlafen zu bringen wenn sie angefangen hat und meistens hat es auch geklappt. Gestern hat sie aber auch wieder zwei Stunden lang geschrien.
Sie war vorgestern beispielsweise grade mal fünf Stunden wach. Der Kinderarzt mente, es kommt nicht auf die Menge des Schlafs an, sondern darauf wie das Baby in der wachen Zeit ist und da unsere Kleine sehr agil und wach ist wäre das schon in Ordnung.
Hab auch teilweise gezweifelt ob meine Milch ausreicht, aber eigentlich habe ich mehr als genug. Wenn ich nachdem sie gegessen hat noch 80ml aus der gleichen Brust abpumpen kann, kann sie nicht am Hungern sein, oder?

Kann ganz schön anstrengend sein zwischendurch...

von karhuso am 15.01.2010

Antwort:

Schreien

Danke für die Tipps!
Ist schon viel besser geworden. Ohne Tragetuch geht bei uns gar nichts. Sonst würde ich gar nicht dazu kommen nach fünf Uhr was im Haushalt zu machen und der Große will auch beschäftigt werden.
Ich hoffe, dass das mit dem Ende der zwölften Woche ganz weg ist!

von karhuso am 15.01.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Nächtiliches Schreien gerne an alle

Hallo Ich weiss solangsam nicht mehr weiter. Mein Sohn jetzt1 1/2 schreit seit 4 tagen ununterbrochen nachts... Er hat noch nie so sonderlich gut geschlafen aber jetzt ist es sehr schlimm geworden in den letzen 3 monaten. Also bis zu 10mal aufstehen ist nix. Aber jetzt ...

von Cyberina 30.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

SChreien, während das Baby trinkt

Hallo, unser Baby ist schon mittlerweile 2,5 Monate, und die Phase, wo es noch mit Bauchweh gequält wurde, ist vorbei (ist jetzt ganz ruhig, schreit nicht mehr, schläft gut). Trotzdem fängt das Kind plötzlich an zu schreien, während es gestillt wird. Dabei habe ich genug ...

von Marina K 17.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Hysterisches Schreien

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (13 Monate) ist an sich ein sehr liebes Kind. Doch macht die Trotzphase auch davor nicht halt. Nun ist es aber so, dass sich unsere Tochter bei jeder Kleinigkeit so richtig hysterisch schreiend ins Zeug legt. Einfaches Beispiel..sie ...

von yllo 22.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

plötzliches Schreien beim Trinken

Lieber Herr Dr. Busse, unser fast 6 Wochen alter Sohn hat seit etwa einer Woche ein Problem beim Trinken aus der Flasche: Beim Trinken hört er plötzlich auf und fängt an zu schreien, aber auch wenn wir aufhören, um ihn alle 15-30ml ein Bäuerchen machen zu lassen, schreit er ...

von flipper196 01.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

schreien nach Stuhlgang

Hallo Herr Busse, unser Sohn (14 Wochen) hatte in letzter Zeit einige Probleme mit Koliken, was wir aber gut in Griff bekommen haben. Jetzt haben wir das Problem, dass er, wenn er Stuhlgang hatte ca. 10 Minuten danach bitterlich anfängt zu schreien. An was kann das liegen? ...

von Sternschnuppe83 21.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Schreien

hallo, meine tochter ist 2 jahre alt. wir haben einen großen problem den sie schöäft sehr schlecht. jede stunde wacht sie auf und schreit. manchmal ist es ganz schlimm. wir dürfen sie sogar nicht anfassen und sie bricht richtig raus. bis wir sie beruhigen können bis zu 2 ...

von IrinaL 20.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

schreien in der Nacht

Hallo Dr. Busse, meine Tochter (3 Monate) schreit seit ca. 4 Tagen nachts 2 Stunden. Sie war vorher sehr ruhig. Hat nachts schon 6 Stunden durchgeschlafen. Sie beruhigt sich nur wenn ich sie auf die Schulter nehme. Sobald ich sie hinlege oder setzte schreit sie. Sie ...

von Frisu 19.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Stillsitzen und Schreien/Quietschen - 2 Fragen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 11 Monate und bleibt nicht auf dem Schoß sitzen. Wenn ich ihn festhalte wehrt er sich, quengelt, weint und strampelt bis ich nachgebe. Allerdings gibt es halt auch Situationen wo er bei mir sitzen bleiben sollte, aber kaum lasse ich ...

von bigu 14.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

rote Punkte, kalte Hände und Füsse, rote Backen, nächtliches Schreien

Guten Tag Herr Dr. Busse, ich kenne mein 8 Monate altes s Baby nicht mehr. Seit Mittwoch hat er am Mund, am Backen und am Hinterkopf kleine rote Punkte, seine Haut ist furchtbar trocken und er bekommt sogar rote ganz trockene Stellen vor allem an Armen und Beinen, seine ...

von Jumo 30.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Schreien bis zum blau anlaufen

Hallo, ich muss sie leider schon wieder behelligen. Meine Tochter (14 Monate) hat eben in der Krabbelgruppe so geschrien (ich wollte ihren Body aufmachen um sie zu wicklen) das zuerst ihre Lippen und dann auch ihr Geischt blau anliefen. SIe gab keinen Ton mehr von sich und ...

von Fledermops 23.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.