Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

schreckhaft Vitamin D

Hallo Doktor Busse,
mein Sohn ist 10 Tage alt und ausgesprochen schreckhaft, selbst im Schlaf schreckt er bei jedem kleinen Geräusch auf. Mein KA hat mir empfohlen Vit D auf 1000 mg zu erhöhen. Ist das sinnvoll? Und wenn ja wie lange soll ich es denn dann so hoch geben ? Vielen Dank für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüssen. Nelli

von nelli13 am 19.01.2010, 19:35 Uhr

 

Antwort:

schreckhaft Vitamin D

Liebe N.,
den Zusammenhang, den Ihr Kinderarzt da sieht, kann ich mir leider nicht erklären.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 19.01.2010

Antwort:

schreckhaft Vitamin D

Bin zwar nicht Dr. Busse, würde Dir aber empfehlen Deinen Kleinen zu pucken. Er braucht noch die Enge die er im Mutterleib hatte.

von Sfanie am 19.01.2010

Antwort:

schreckhaft Vitamin D

Ich häng mich kurz mit ein :-)
bei unserem sohn war das genau so.
er ist jetzt 8 monate alt und mit dem pucken haben wir angefangen weil er sich nächtlich durch bestimmte aufschreckphasen munter gemacht hat.
gepuckt wird er nun seit 2 monaten nicht mehr-und er schläft durch.
manchmal träumen die kleinen sehr lebhaft weil sie in dem alter schon viel von ihrer umgebung mitbekommen das sie es im schlaf verarbeiten :-)
hier ein tip von mir...das haben wir zum pucken benutzt und es war super klasse!

http://www.swaddleme.de/

lg Blainn

von Blainn am 19.01.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Vitamin D und Fluorid

Hallo Herr Dr. Busse! Muß man Kindern einen täglichen Zusatz von Vitamin D und Fluorid geben um Rachitis und Karies vorzubeugen? Wenn ja, ab welchem Monat ist es notwendig oder ratsam? Und ändert es etwas wenn man Stillt? Warme grüße sende ich Ihnen aus dem sonnigen ...

von Ioanna 11.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D und Zähneputzen

Guten Abend, Drei Fragen: 1) mein Sohn (1,5) bekam ueber den Sommer kein Vitamin D mehr, sondern nur noch diese Fluoridtabletten....ab wann muss ich wieder damit anfangen und fuer wie lange? Wie heisst das Vitamin D Einzelpräparat? 2)Der Zahnarzt hier im Forum sagte, ...

von viperk 02.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D Tabletten - wie lange geben?

Hallo Doktor Busse! Meine Frage an Sie ist: Wie lange sollen Babys/Kleinkinder (meine Tochter ist jetzt 16 Monate alt) Vitamin D Tabletten (Zymafluor) nehmen? Unser Kinderarzt meinte, seit Sommer nicht mehr geben, allerdings ist andere Meinung allgemein verbreitet. Hat das ...

von ja2008 01.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D Menge

Welche Menge Vitamin D täglich soll nicht Überschritten werden, bzw bis zu welcher täglichen Menge (1 - 2 Jahre lang eingenommen) sind keine Nebenwirkungen zu befürchten. Ein Baby bekommt täglich 500 i. E. durch die Tablette und Flaschenmilch enthält nochmals ca. 400-500 i. E. ...

von Muk 17.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Hypervitaminose Vitamin D (VIGANTOL OEL) - HILFE!

Hallo Herr Doktor Busse, mein 7 1/2 Monate altes Baby hat im letzten Monat sehr schlecht gegessen (verweigerte komplett die Milch, wollte nur ein paar Loeffel Brei etc.) obwohl sie schon immer sehr gut gegessen hat (wiegt zur Zeit 9 kg und ist 73 cm gross). Somit habe ich ...

von Ioana 02.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Dekristol Vitamin D

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe mal eine Frage bezüglich der Einnahme von Dekristol. Meine Kleine ist am 19. Dezember 2008 geboren. Seit 03. Januar 2009 erhält Sie nun Dekristol, seit voriger Woche hat Sie nach der Einnahme von Dekristol sehr schlimme Weinkrämpfe und das dann ...

von Liamar 01.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D und Spucken

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, zunächst einmal: toll, dass Sie hier Fragen beantworten! Danke. Unser Baby bekommt sein Vitamin D (vor der Mahlzeit) per Löffel in seine süsse Schnute. Nun haben wir aber leider auch ein kleines Spuck-Monster und ich mache mir Sorgen, dass von ...

von mama1time 30.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

zuviel vitamin d ?

hallo hr. dr. busse, obwohl schon etwas länger her, bereitet mir rückblickend folgendes bzgl. der gabe von vitamin d sorgen (dazu ist zu sagen, dass ich aus österreich bin und man hier oleovit tropfen mit einer pipette verabreicht (1tropfen=400i.e.)): in den ersten ...

von valeriana 20.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D & Fluorid

Lieber Herr Dr. Busse, während der Stillzeit bekam meine Tochter (11 Monate) zur Karies- und Rachitisprophylaxe die D-Flouretten 500. Statt Muttermilch bekommt sie seit einer Zeit Fogemilch (3), der ja ebenfalls Vitamin D zugesetzt ist. Sollte man nun die Dosierung der ...

von cymbeline 21.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D ein Muss?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, wir freuen uns seit nun fast fünf Wochen über einen kleinen strammen Prachtburschen, der uns sehr viel Freude macht. Da sich aber viele Fragen mit dem ersten eigenen Kind auftun, möchten wir gerne auch folgende an Sie stellen. Unsere ...

von Sternthaler 04.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.