Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schmerzen in den Beinen

Hallo,

seit ein paar Tagen hat mein Sohn ( 5 J.) besonders morgens beim Aufstehen Schmerzen in den Beinen. Meistens am Scheinbein und in den Kniekehlen. Nach einer leichten Massage und etwas vorsichtigen Gehen sind die Schmerzen meist weg. Er verhält sich in Kindergarten und zu Hause normal und tobt wie immer herum. Wenn ich ihn während des Tages frage, ob seine Beine noch weh tun, verneint er. Kann es sein, daß das nur normale Wachstumsschmerzen sind ? Und was kann ich tun das es besser wird ?
Habe ihm auch schon mal ne halbe Magnesiumbrausetablette zu trinken gegeben. Kann er das öfter trinken?
Vielen Dank !
Angelika

von Geli_mit_Fabian am 09.12.2009, 10:53 Uhr

 

Antwort:

Schmerzen in den Beinen

Liebe G.,
wenn das nicht in den nächsten Tagen verschwindet, sollten Sie das bitte den KInderarzt abklären lassen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.12.2009

Antwort:

Schmerzen in den Beinen

Hallo Angelika,
ich möchte mich hier mal einmischen, da ich das von meinem Sohn
(jetzt 6 Jahre alt) auch kenne.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einem homöopathischen Mittel gemacht. Natürlich waren wir vorher zum Kinderarzt und haben abklären lassen, ob andere Ursachen vorliegen können.

Ich hatte damals, als es zum ersten Mal auftrat dazu folgende Empfehlung gefunden:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Typische Anzeichen für Wachstumsschmerzen

* Tritt üblicherweise im Kleinkindesalter, manchmal bis in die Pubertät hinein auf.
* Auftreten am Abend oder nachts, häufig nach ausgiebiger Bewegung untertags, niemals aber während der körperlichen Belastung selbst.
* Der Schmerz ist nicht exakt lokalisierbar, betrifft hauptsächlich die langen Röhrenknochen (Unter- oder Oberschenkel), selten die Gelenke.
* Der Schmerz wandert, oder wechselt die Seiten.
* Die Schmerzen lassen sich durch Paracetamol (Benuron) beseitigen.
* Die Schmerzdauer schwankt zwischen wenigen Minuten und einer Stunde.
* Am nächsten Morgen keinerlei Beschwerden mehr.

Therapie der Wachstumsschmerzen
Versuchen Sie Ihr Kind zu beruhigen, die Schmerzstelle liebevoll zu massieren (z. B. mit 5% Johanniskrautöl).
Homöopathisch haben sich Calcium phosphoricum und Manganum bewährt. Man gebe
Calcium phosphoricum D12 1 x 5 Globuli morgens,
Manganum metallicum D12 1 x 5 Globuli abends,
für vier Wochen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir selbst nehmen immer Calcium Phosphoricum D12 1x 5 Globuli, wenn er über Schmerzen klagt. Schon nach kurzer Zeit verneint er die Frage nach weiteren Schmerzen. Sicher ist die Wirkung nicht bei jedem Kind so plötzlich. Aber vielleicht wäre dies ja auch für euch eine Alternative ohne gleich zu anderen Medikamenten greifen zu müssen.

Bitte geht aber unbedingt vorher zur Kinderärztin und laßt das abklären.


Viele Grüße und hoffentlich Besserung.

Doreen mit Niklas und Sophie

von Doreen & Niklas am 09.12.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schmerzen in den Beinen

Meine Tochter (5 Jahre) klagt seit mehreren Tagen oft abends über SChmerzen in den Beinen. Ich gehe davon aus, dass es Wachstumsschübe sind. Kann ich etwas dagegen tun? Momentan hilft es ihr, wenn ich ihr die Beine mit einer kühlenden Salbe einreibe. Gibt es sonst noch ...

von Paul_Ida_Mama 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schmerzen, Beinen

schmerzen in den beinen

meine tochter 5,5 jahre alt, wird nachts oft wach und weint vor schmerzen im schienbein und fussgelenk! das hat sie das letzte halbe jahr öfters. mal 4 wochen gar nichts und dann 2 wochen jede nacht die schmerzen. der kinderarzt hat auch keine erklärung- vielleicht können sie ...

von wuffi31280 19.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schmerzen, Beinen

Füße schmerzen...

Hallo, seit ein paar Wochen hat unser Sohn (meist abens oder nachts) ziemlich oft, das ihm seine Füße weh tun. Er wird im Februar 3 Jahre alt und sagt immer nur, das ihm seine Füße weh tun und weint ganz bitterlich. An den Schuhen kann es aber nicht liegen, da ich sehr auf ...

von juliane.lenz 30.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Nochmal zu Schmerzen beim großen Geschäft

http://www.rund-ums-baby.de/kinderarzt/beitrag.htm?id=273120 Ab und zu ist der Anfang hart (aber nicht steinhart), der Rest nicht. Wie kann ich ihm helfen, das er die Angst verliert? Ich habe ihn nie geschimpft oder so. Im Gegenteil ich sage ihn immer, er soll sich Zeit ...

von kadiere 26.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Schmerzen beim "großen Geschäft"

Hallo, unser Sohn (knapp 25 Monate) ist nun seit einem Monat tagsüber sauber. Jedoch geht das große Geschäft daneben. Er sagt mir zwar das er mal muß, doch wenn ich ihn auf den Topf oder aufs Klo setzte, macht er nichts. Dann sucht er sich ne ruhige Ecke, geht in den ...

von kadiere 25.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

schmerzen am Glied

Sehr geehrter Herr Busse, ich habe einen kleinen Sohn ,der ist 2 einhalb Jahre alt. Seid einigen Std sagt er immer aua und fasst sich in den Schritt . Wir haben schon nachgeschaut und ihn gefragt wo es weh tut und er zeigt auf seinen Penis. Gibt es jetzt schon anzeichen für ...

von sonnenschein23w 28.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Schmerzen im Bein

Sehr geehrter Herr Dr., mein Sohn, 23 Monate alt, zeigt seit etwa 2 Wochen immer wieder an, dass er wohl Schmerzen in den Beinen hat. Er deutet etwa 5-10 mal täglich ohne erkennbaren Anlass auf verschiedene Stellen an seinen Beinen (oder auch nur an einem Bein, ich kann mich ...

von uschi23 15.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Baby hat Schmerzen

Unser Sohn (4Monate) kann nicht alleine abführen. Jeden Tag muss ich ihm ein Zäpfchen (carumcarvi) geben oder mit dem Thermometer nachhelfen. Mache ich das nicht krümmt er sich spätestens zur Mittagszeit vor Schmerzen und schreit schrecklich. Auch das Fläschen wird dann ...

von housefrau 13.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Schmerzen nach Hüftdysplasie?

Guten Abend! Meine Tochter (11 Monate) hatte eine rechtsseitige Hüftdysplasie (wahrscheinlich aufgrund des diagnostizierten KISS-Syndroms), die mit Spreizhose ab dem 6. LM für 3 Monate behandelt wurde. Seit 4 Monaten zieht sie sich zum Stehen hoch, belastet aber das rechte ...

von fairy_ 20.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Schmerzen beim pipi machen

Hallo! Mein Sohn 2,5 Jahre hatte am Samstagmorgen ein steifes Glied und dabei starke schmerzen. Danach haben wir bemerkt das er eine erröte Vorhaut hat und einen ziemlich starken Uringeruch (faulig). Sind dann zum Arzt. Der hat dann die Vorhaut etwas fester zurückgezogen ...

von sunshineblue77 20.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schmerzen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.