Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

schlafen

hallo herr dr. busse!!!

meine kleine ist sechseinhalb monate alt und im mom ist das schlafen eine katastrophe......................ich lege sie um sieben hin und stile sie zum einschlafen .sie kommt dann nach einer stunde ca wider wieder stillen und wenn ich sie in ihre wiege lege,sie hat schon geschlafen, fängt sie wider das weinen an ,ich nehme sie also wider raus lege mich mit ihr in unser bett und sie schläft sofort wider ein so geht das im ein bis zwei stunden takt.wenn wir ins bett gehen lege ich sie wider in ihre wiege die bei uns im zimmer neben dem bett steht nach zwei stunden geht das spiel wider los und ich wandere jede nacht dann so gegen drei mit ihr in wohnzimmer zum schlafen weeil sie nicht in ihrem bett bleiben will.

jetzt meine fragen das sie nachts alle zwei stunden kommt ist das normal mache mir schön langsam sorgen dachte zuerst es ist nur eine phase aber es geht jeztt schon fast ein moant so????

und warum will sie nicht mehr in ihrem bett schlafen war überhaupt nie ein problem und wir hatten nie ein familienbett da das gar nicht möglich ist da wir ein wasserbett haben???

danke für ihre antwort
babsi

von babsi75 am 30.11.2009, 20:31 Uhr

 

Antwort:

schlafen

Liebe B.,
das Problem ist offensichtlich. dass Ihre Kleine nicht gelernt hat, ohne Stillen oder andere Hilfe von Ihnen in den Schlaf zu finden. Das häufige Aufwachen ist dagegen normal. Entscheidend ist, dass Sie sie in Zukunft nach der letzten Stillmahlzeit mit einem festen Ritual in ihr Bett bringen und möglichst das Zimmer verlassen bevor sie fest einschläft. Notfalls nur leise und monoton redend neben ihrem Bett sitzen bleiben, sonst aber nichts tun. Und nachts dann genauso.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.11.2009

Antwort:

schlafen

Hallo Babsi

Bitte lass´ Dein Kind nicht alleine, bevor es eingeschlafen ist!
Was Hr. Dr. Busse rät, ist ferbern in abgeschwächter Form - wenn man das überhaupt so sagen kann. Bitte gehe mal auf die Seite www.ferbern.de und lies darüber nach, was das Alleinelassen u. folglich Schreienlassen mit den Kleinen macht.

Mit 6 Monaten haben Babies einen großen Wachstumsschub und ist es völlig normal, dass sie wieder schlechter schlafen und öfter an die Brust kommen. Das wird wieder vorübergehen.

Säuglinge müssen und können rein neurologisch noch gar nicht lernen, von alleine abzuschalten. Filtere mal auf die Themen Schlaf und Einschlafbegleitung im Forum von Hrn. Dr. Posth. ER ist der Experte für solche Fragestellungen (Kinderarzt, Entwicklungspsychologe und Vater von 4!!! Kindern).

Babies können frühestens im Alter von ca. 10 Monaten wissen, dass die Mutter/Bezugsperson da ist, obwohl sie gerade nicht zu sehen ist (Nebenzimmer etc.). Das Baby bekommt (Todes)angst, da es weiß, dass es ohne Bezugsperson sterben (z.B. verhungern) muss. Das ist fest in unseren Urinstinkten verankert.

Bei einem Baby und später Kleinkind ist die Einschlafbegleitung bis einschl. 4. Lebensjahr vollkommen legitim und auch nötig, wenn es das Kind wünscht. Die Kleinen müssen die Welt erst noch kennenlernen und dafür brauchen sie uns rund um die Uhr.

Auch, wenn es manchmal anstrengend ist; gib Deinem Kind alles, was es fordert. Im ersten Lebensjahr KANN ein Baby gar nicht VERwöhnt werden. Das ist einfach so! Dein Kind wird es Dir danken.

Viele Grüße
Andrea

von Aspira am 30.11.2009

Antwort:

schlafen

Hallo!
Könnte es vielleicht sein, dass die Kleine schon zu groß für die Wiege ist und mehr Platz möchte?
Meine Beiden haben mit 6 1/2 Monaten nicht mehr in der Wiege gelegen, sondern im Gitterbett.
Die Kleinen an das ALLEINE-EINSCHLAFEN zu gewöhnen dauert (Zeit, Schlaf und Nerven). Weiß es aus eigener Erfahrung! Aber wenn man sich an ein Ritual hält und es jeden Abend wiederholt, wird es klappen! (Wir singen immer "La-Le-Lu", Küsschen und gute Nacht!- natürlich nicht so abgehakt, wie es hier klingt!!!-) Wir lassen uns Zeit, aber nicht zuviel- nach ca. 5-10 Min. gehe ich oder mein Mann aus dem Zimmer. Der Kleine erzählt dann meist noch oder singt, dann schläft er allein ein und durch.
Das müssen die Kleinen auch lernen, erst recht, wenn sie zuvor nicht alleine einschlafen mußten/brauchten.
Viel Erfolg und baldigen guten Durch-Schlaf!
Gruß
mottebabe

von mottebabe am 30.11.2009

Antwort:

schlafen

Ich schließe mich Aspira an.

Einem Baby kann man das alleine ein- und durchschlafen nicht antrainieren. Das entwickelt sich von ganz alleine. Die einen schlafen eher durch, die anderen später.

Im 6. Monat haben die Kleinen einen gewaltigen Schub. Der wirbelt so einiges durcheinander.

von Sfanie am 30.11.2009

Antwort:

schlafen

unser sohn konnte auch nchit alleine einschlafen. hat er nie gelernt. gab immer die brust. und das hat er irgendwann spitzgekriegt. und ich hatte zu anfang nciht gemerkt, dass er gar kein hunger mehr hat. bis dann irgendwann stuendlich das theater da war.
dr. busse hat recht. es rfeicht auch, wenn man da sitzt und anwesenheit zeigt. wenn jemand meint, es sei schädlich, wenn das kind jetzt schon lernt alleine einzuschlafen (es hat ja auch gelernt, dass es viel toller ist
mit brust im mund einzuschlafen! also lernt es andersrum auch), dann kann man dem auch entgegensetzen, dass es fuer das kind auch total schlecht ist, wenn es das nicht mal beizeiten lernt. es ist dann ständig auf jemanden angewiesen. das ist auch uebungssache mit dem einschlafen...und fuer das kind ist es schoen, wenn es nachts kurz aufwacht und sich entspannt wieder zur seite drehen kann und einfach weiterschlafen kann. ist viel erholsamer. hat auch mit todesangst nix zutun. wenn jemand reinkommt und da sitzt, singt oder einfach nur anwesend ist, dann hat das kind auch keine angst!!!
unserem sohn hat es gut getan, er hat viel besser geschlafen. viel erholsamer und war besser drauf!

von viperk am 01.12.2009

Antwort:

schlafen

habe grade voll mit den augen gerollt... nein sohn ist 5 monate und hatte in der anfangsphase auch seine probleme mit dem einschlafen... wir hatten nächte, in denen er gar nicht schlief. er wollte die ersten 2 wochen überhaupt nicht in sein bett, schlief dann im kinderwagen, auch über nacht.
letztendlich hab ich mal gelesen, daß kinder wach ins bett gelegt werden müssen, damit sie lernen, daß sie auch alleine einschlafen können... war natürlich ne harte zeit. es dauerte vielleicht 1 woche, aber seit dem ist schlafen gehen völlig entspannend. manchmal wird er nachts wach, brabbelt dann vor sich hin, lacht und schläft irgendwann wieder ein.
aber ich hole ihn nachts nicht aus seinem bett. mittlerweile schläft er problemlos 12-14! stunden in der nacht (ohne spinnerei)... befolge einfach den rat von dr. busse, denn ab wann soll (d)ein kind lernen, das es alleine einschlafen kann? und was es nicht lernt, stellt sich auch nicht von alleine ein...

lg dani

von dani2004 am 02.12.2009

Antwort:

schlafen

Das ist kein Lernen sondern reine Konditionierung!!!!

Mehr gibt´s dazu nicht mehr zu sagen. Hauptsache, man hat es als Mutter schön bequem!

Schaut mal alle auf www.ferbern.de nach, dann wisst ihr, was das Schreienlassen anrichten kann.

von aspira am 02.12.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

schlafen.......

dr. busse! meine tochter (fast 6monate alt), hat seit 5 tagen ihren rythmus gewechselt, so das sie von 5 mahlzeiten am tag auf 4 gekommen ist. sie schläft nachts schon immer sehr lange ducrh (10,5 bis 11 stunden; manchmal sogar 12). dafür hatte sie aber schon immer probleme ...

von konni76 27.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Schlafen

Maximilian ist jetzt 7 Monate alt und schläft leider überhaupt nicht alleine ein. Am liebsten nur beim Stillen oder bei Bewegung (z.B. Kinderwagen). Legen wir ihn in sein Bett, "schreit er sich weg", auch wenn wir uns daneben legen. Außerdem ist er sehr schreckhaft bzw. ...

von MelMaTo 22.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Schlafen

Mein Sohn (14 Monate) war bzw. ist ein guter Schläfer. ich lege ihn abends gegen halb acht/acht hin und er schläft auch von alleine ein. Normalerweise hat er dann immer bis halb sieben/sieben durchgeschlafen. Ich habe ihm dann eine Kindermilch gegeben und ihn nochmals hingelegt ...

von mausi7779 16.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

schlafen

mein sohn wird im januar 4 er geht um 19,00 ins bett nach dem sandmann und schläft je nachdem gleich oder innerhalb der nächsten stunde ein morgens ist er dann aber unterschiedlich mal um 6 mal um 7 wach.mittagsschlaf macht er selten und wenn dann im kindergarten.reicht ihn der ...

von neelix 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Puls bei schlafendem Kleinkind/Vorbeugende Diazepam gabe

HAllo, ich war letzte Woche mit meinem Sohn ( 2 ) für einige Tage im Ktankenhaus, da er nicht zu senkendes hohes Fieber (um 40 Grad) und 3 Fieberkrämpfe an einem Tag hatte. Er war am Monitor angeschlossen und ich beobacn´htete, dass der Puls im Schlaf, wenn das Fieber ...

von Schlumpi2 02.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Schlafen am Tag

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn, 11 Monate, schläft neuerdings im Kinderwagen ca. 10.30-11.00 Uhr ein, schläft ca. 1/2 Stunde. Um 11.30 Uhr gibt es Mittagessen und danach ist an Mittagsschlaf nicht mehr zu denken. Er bekommt dann 17.30 Uhr Abendbrei und geht 18.00 ...

von luckystar 29.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

schlafen 1,5 jähriger

hallo, ich muss mich noch mal an die frage von ourboys am 23.10. anhängen. es wurde gesagt, der kleine ginge um 20h ins bett und wache um 5h wieder auf. wolle aufstehen, sei aber trotzdem noch muede. auch eine verkuerzung der mittagsschlafzeit wuerde ncihts bringen. bei uns ...

von viperk 24.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Schlafen mit fast 2 Jahren

Sehr geehrter Dr. Busse, unser Sohn (wird im Dez. 2 Jahre) geht abends um 20:00 Uhr ins Bett und schläft dann bis ca 05:00 Uhr am morgen. Dann würde er am Liebsten aufsehen, obwohl er eigentlich noch nicht ausgeschlafen hat. Ich gehe dann zu ihm rein, erkläre dass noch Nacht ...

von ourboys 23.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Schlafen in Bauchlage

Hallo lieber Doktor Za´war habbe ich eine Frage zum plötzlichen Kindstot. Hab darüber noch nichts lesen wollen weil es mir angst macht. Ich habe nun das Problem das meine kleine maus 6 monate alt gerne auf dem Bauch liegt und heute auch so eingeschlafen ist. Darf ich sie ...

von mammina84 22.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Grunzgeräsche nachts beim Schlafen

Lieber Herr Dr. Busse, wir haben einen 4 Wochen alten Sohn und seit 2 Wochen schläft er nachts ziemlich unruhig. Er macht solche "Grunzgeräusche" oder als wenn er sich räuspern würde und zappelt dabei mit den Armen und Beinen (wir pucken ihn, sonst würde er nur noch sich ...

von flipper196 19.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.