Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schlafen im Kinderwagen und Erstickungsgefahr

Hallo,

über die richtige Schlafumgebung im Kinderbett ist vieles zu lesen, aber ein Kind schläft auch unterwegs im Kinderwagen ein. Worauf muß man hierbei achten? Kann eine Mütze oder eine Kaputze die Atmung behindern? Das Kind (4 Monate) dreht den Kopf zur Seite und vergräbt dabei manchmal die Nase. Im Winter wird es durch die zusätzliche Kleidung und Auspolsterung außerdem recht eng im Kinderwagen. Sollte man auf Bewegungsspielraum im Kopfbereich achten?

Auf dieser Webseite der EU-Kommission sind gefährliche Kinderprodukte (auch Kleidung) abgebildet, aber oft steht als Erklärung nur "Erstickungsgefahr" dabei. Geht es dabei primär um sich ablösende Kleinteile, die verschluckt werden könnten bzw. lose Schnüre?

http://www.eu-info.de/leben-wohnen-eu/Spielzeug/Listen/babybedarf/babykleidung/

von binford am 15.12.2008, 11:39 Uhr

 

Antwort:

Schlafen im Kinderwagen und Erstickungsgefahr

Liebe B.,
im Kinderwagen beim Ausfahren wird ein Kind aufgrund der Umstände nie eine solche Schlaftiefe erreichen, dass ein Risiko für den plötzlichen KIndstod besteht. Außerdem sind Sie ja ständig beim KInd.
Alleine z.B. auf der Terasse ein Kind im Kinderwagen schlafen lassen, kann ich dagegen nicht empfehlen.
Bei den EU-Empfehlungen geht es um lose Teile zum Verschlucken und Bänder zum Strangulieren.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.12.2008

Antwort:

Schlafen im Kinderwagen und Erstickungsgefahr

Hallo,

ich denke da brauchst du dir nun wirklich keine Sorgen machen, ein Kind schläft im Kinderwagen niemals so fest, das es am plötzlichen Kindstod stirbt..selbst wenn die Mütze übers Gesicht rutscht wird das Kind davon wach werden und außerdem siehst du beim schieben ja auch, das die Mütze drübergerutscht ist.

Die gefährlichen Kinderprodukte..dabei ist sicher gemeint, das Kinder sich an Kordeln von jackenn erdrosseln könnten wenn sie irgentwo hängen bleiben oder kleinteile verschlucken können die die Atmung behindern..

Mach dir keine Sorgen...

Gruß Katrin

von mamadieerste am 15.12.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.