Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schlafen bzw. wieviel Schlaf braucht das Kind

Lieber Dr. Busse meine Tochter ist nun schon 1 1/2 Jahre alt und wird immer noch zum einschlafen gestillt !!Also mittags und abends...manchmal auch nachts.. nun zu meinem Problem... Ich habe nur noch wenig Milch und alles ankurbeln hat auch nichts mehr gebracht.Wenn sie morgens wach wird will sie gestillt werden..manchmal bis zu einer Stunde und schläft leider nicht wieder ein....will aber auch nicht aufstehen sondern immer weiter trinken..das tut mir dann schon recht weh und ich mag auch nicht mehr länger die Brust reinhalten !Aber sie fordert es oder sie schreit !!Ich habe also keine nette Alternative ausser ich stehe auf !! Was zur Folge hat ..das um 5.20 der Tag bis zum Mittagschlaf verdammt lang wird und alle Krabbelgruppen und Termine zum Nervenkrieg werden da ich ein quengeliges Kind habe. Auf 2 Schläfchen wollte ich aber auch nicht zurück da ich sie sonst bis in die Puppen abends wach habe... Was kann ich nur tun !! ) Stunden Schlaf davon 8 in der Nacht halte ich für zu wenig ?? Oder bin ich da im Irrtum ?? Die Ferber Methode hat nichts gebracht !! Und wenn Papa sie ins Bett bringt ist das auch nicht besser
Danke eine müde sehr angespannte MAMA

von Kerstin am 30.04.2001, 08:01 Uhr

 

Antwort:

Schlafen bzw. wieviel Schlaf braucht das Kind

Liebe Kerstin,
auf Dauer kann doch nicht bestimmend sein, was ihr Kind will, sondern was ihre altersgemäßen Bedürfnisse sind und was Sie als Eltern ertragen und akzeptieren können. Und dazu gehört bei einem 1 1/2 jährigen sicher nicht mehr das Stillen als Einschlafhilfe.
Trauen Sie sich, das zu beenden und halten Sie den kurzzeitigen Protest aus - so funktioníert Erziehung!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.04.2001

Antwort:

Schlafen bzw. wieviel Schlaf braucht das Kind

LIEBE KERSTIN!
WENN MAN 1 1/2 JAHRE STILLT IST ES BESTIMMT NORMAL DAS DEIN KIND IMMER WIER AN DIE BRUST WILL, WEIL ES NICHTS ANDERES GEWÖHNT IST! ICH WÜRDE ES ABSTILLEN UND NUR NOCH 1 MAL AM TAG STILLEN! UND WENN ES SCHREIT EINFACH DEN SCHNULLER!WARUM HAST DU SO LANGE GESTILLT!SILKE

von SILKE am 30.04.2001

Antwort:

Schlafen bzw. wieviel Schlaf braucht das Kind

Liebe Kerstin!

Ich finde Langzeitstillen hat viele Vorteile und tut dem Kind sicher gut ABERIch würde an deiner Stelle das das Buch "Warum Babys weinen" von Aletha J. Solter lesen.Ihre Hauptaussage: Babys gewöhnen es sich an ihr Weinen zu unterdrücken indem sie stattdessen häufig an der Brust oder am Schnuller saugen. Da sie aber so ihre aufgestauten Spannungen und Gefühle wie Ärger, Wut nicht abbauen können sind sie die ganze Zeit unausgeglichen. Als Elternteil sollte man das Weinen unterstützen-einfach nur halten(ohne Schnuller).
Bei meiner Tochter ist es wirklich so daß sie alle paar Tage einen "Weinanfall-ohne daß ein Grund ersichtlichwäre- hat und nachher ist sie wieder glücklicher. Ich hoffe es hilft dir.

Schreib doch mal ob es besser wird!?

Angelika

von Angelika am 30.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.