Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schlafabstände nachts

Guten Morgen,

mein Sohn ist 5 Wochen alt u. schläft tagsüber so zw. 2.5 - 3,5 (selten 4 Std.) u. dann wenn es gegen Abend/Nacht wird, werden leider die Abstände kürzer.. So in der Regel macht er sich so um die 2-2,5 Std. bemerkbar. Er hat leider auch immer so um Mitternacht ne Schreiphase die sich dann gern mal ne Std. oder so hinzieht. Was kann man dagegen machen. Ich habe ihm diese Nacht schweren Herzens den Schnuller in den Mund gesteckt. Er spuckt ihn alle 5 Min oder so aus. Bin ja froh darüber, denn ich wills nicht übertreiben mit dem Schnulli. Kann ich ihn anderweitig beruhigen Nachts u. ist das noch im Grünen Bereich das er so oft sich noch meldet???

von schroedino am 16.02.2009, 09:32 Uhr

 

Antwort:

Schlafabstände nachts

Liebe S.,
zum Einschlafen kann der Schnuller sehr hilfreich sein und darf in jedem Fall gegeben werden. Ansonsten ist es am besten, wenn man die Kleinen immer dann in ihr Bett legt, wenn sie anfangen müde zu werden. Und sich dann nur leise redend oder singend daneben setzt, sonst aber nichts tut.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 16.02.2009

Antwort:

Schlafabstände nachts

Sorry, wenn ich mich da wieder mal einmische. Aber fütterst Du denn Dein Baby nachts nicht? Vielleicht hat es ja Hunger? Oder ne volle Windel? Oder will Körperkontakt mit Mama?
Viele Grüße
Manu

von zweizahn am 16.02.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.