Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Regulationsstörung, Bedürfnisstarkes Baby

Hallo Hr.Dr.Busse,

Bedürfnisstark, so wurde unser Baby von unserer Hebamme betitelt und auch unsere Kinderärztin ist sich sicher, unser 3,5 Wochen junger Sohn, hat eine Regulationsstörung.

Uns wurde geraten ihn so wenig Außenreizen wie möglich auszusetzen. Wir sollen keine Besuche empfangen, nur bei abgedunkeltem Licht in der Wohnung sein, keine Geräusche wie Musik oder ähnliches...

An der Situation hat sich bisher nichts verändert. Er weint und weint... Allerdings kein normales Weinen und wehklagen... Nein er schreit sich richtig in rage, holt keine Luft mehr.

Ausschließlich beim stillen kommt er zur Ruhe, daher lege ich ihn sehr häufig an. Was wiederum zur Folge hat, dass er viel Spuckt...

Mal so ein paar Tage bis Wochen im abgedunkeltem Zuhause... Ok. Aber wie lange sollen wir das denn so machen? "und wie gewöhnen wir ihn denn an die böse Welt da draußen? Auch Verwandtenschaft möchte den kleinen gerne mal kennenlernen... Tja und zu Mamas Stimmung trägt das dunkle und viele weinen auch nicht gerade bei...

Ich mache mir einfach sehr viele Sorgen. Ist es wirklich normal, dass ein Baby so viel weint. Er hat nur selten wirkliche Wachphasen in denen er einfach rum guckt und ruhig ist... Vielleicht verteilt so eine Stunde am Tag, den Rest wird geweint, gestillt und geschlafen...

von Feli1221 am 15.04.2019, 13:47 Uhr

 

Antwort:

Regulationsstörung, Bedürfnisstarkes Baby

Liebe F.,
manche Babys sind "sensibler" als andere, das sollte man aber nicht als "Störung" bezeichnen und es gibt in der Regel auch keinen Anlass, den Alltag so massiv einzuschränken wie Sie das tun. Viel wichtiger und hilfreicher ist, dass Sie entspannt und gelassen sind und die Zeiten intensiv genießen, in denen auch Ihr Kind entspannt ist. Und sich nicht "schuldig" fühlen. Holen Sie sich doch bitte kompetenten Rat in einer Sprechstunde für "Schreibabys" und akzeptieren, dass Ihr Kind völlig normal ist und einfach noch ein wenig Zeit benötigt, um Reize besser verarbeiten zu können.
Alles Gute!

von Dr. Andreas Busse am 15.04.2019

Antwort:

Regulationsstörung, Bedürfnisstarkes Baby

Ohje, ihr Armen! Hast du ein Tragetuch/ eine Trage? Vielleicht beruhigt ihn das etwas. Ansonsten würde ich einen Termin bei einem guten Kinder- Osteopathen ausmachen. Schreiambulanz klingt auch gut.
Gute Nerven weiterhin.

von Wuschel2013 am 15.04.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. Busse - Baby- und Kindergesundheit

Baby mit Regulationsstörung schreien lassen?

Sehr geehrter Dr. Busse, unsere kleine Maus 4 Monate hat eine Regulationsstörung. Diese äußert sich so, dass sie sobald sie müde ist nicht schläft sondern anfängt zu schreien. Dann trage ich sie in einer Trage umher bis sie einschläft. Manchmal gehen wir dazu auch spazieren. ...

von AK87 24.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Regulationsstörung, Baby

Regulationsstörung Kleinkind heilbar?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, bei unserer Tochter (1 Jahr) wurde eine Regulationsstörung speziell im Bezug auf das Schlafen diagnostiziert. Sie schläft - wenn sie will - noch am ehesten beim Stillen oder im Arm ein. Meist wehrt sie sich erst gegen das Schlafen. Eine ...

von Rentina 16.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörung?

Sehr geehrter Dr. Busse, mein Sohn kommt einfach so schlecht in den Schlaf am besten schläft er mit der Flasche ein. Er weint sonst und bewegt sich hin und her, spielt am Schnuller rum, kann sich nicht beruhigen , Schlaflieder helfen manchmal. Er ist 5 Monate alt. Kann es ...

von Alina23456 25.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörungen

Hallo, ändern muss sich etwas. Trotzdem gehen die Meinungen wohl stark auseinander, da Sie raten das Kind in das Bett zu legen und es alleine einschlafen sollte und man in Expertenforum von Herrn Dr. Posth auch eine ganz andere Meinung findet (siehe Beitrag ...

von Minnie1411 11.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörungen

Lieber Herr Dr. Busse, wir sind Ihrer Meinung und haben befürchtet das wir ein schlechtes Muster für sie geschaffen haben und möchten so schnell wie möglich unsere Gewohnheiten ändern. Leider gibt es die Ambulanzen nicht in der Nähe unseres Wohnraumes. Könnten Sie uns einen ...

von Minnie1411 10.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörungen

Lieber Herr Dr. Busse, unsere Tochter ist nun 4 Monate alt und schläft seitdem sie 8 Wochen alt ist nicht mehr ohne unsere Hilfe und unter schlimmen Schreien ein. In den ersten 8 Wochen hat sie zwar auch vermehrt in den Abendstunden geweint und es hat recht lange gedauert bis ...

von Minnie1411 10.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörungen nach 3 Monaten?

Guten Morgen Dr. Busse, ich hatte ja neulich schon geschrieben, dass mein fast 5 Monate altes Baby wohl unter starken Bauchschmerzen zu leiden scheint. Als ich eines Morgens von einem markerschütterten Schrei geweckt wurde, hielt ich es einfach nicht mehr aus und schleppte ...

von Konfusius 07.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Hat meine Tochter eine Regulationsstörung?

Hallo Dr. Busse, Meine Tochter bekommt seit sie vier Wochen alt ist die Flasche, weil wir arge Stillprobleme hatten. Seitdem hat sie schon immer unheimlich viel gespuckt. Jetzt ist sie vier Monate alt. Sie verliert immer wieder Milch, eigentlich die ganze Zeit bis zur nächsten ...

von Neschi 21.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörung? Gerne auch an alle

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, vielleicht haben Sie eine Idee. Mein Sohn wurde bei 34+6 wg. beginnendem Hellp per Kaiserschnitt geholt. Er war danach 5 Tage auf der Kinderintensiv und hatte auch eine Magensonde. Er ist nun 9 Monate. Von Anfang an trinkt er sehr ...

von Tripsi 04.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Regulationsstörung?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse. Ich hätte gerne Ihren Rat: Mein Sohn (14 Monate) war fünf Monate lang ein Schreibaby und nur schwer zu beruhigen. Nachtschlaf funktionierte (komischwerweise) vom ersten Tag an. Tagsschlaf nur im Tragetuch oder Kinderwagen oder auf dem Arm, je ...

von Carmelitaa 22.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Regulationsstörung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.