Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

pfeiffersches drüsenfieber

Hallo Herr Dr. Busse,

bin etwas verzweifelt. Mein Sohn wurde vor 10 Tagen geimpft. (menningokokken), hat darauf zwei Tage gefiebert, am dritten Tag hat er sich übergeben. Sind zum Arzt - ergebnis (angeblich Magen-Darm-VIrus). Hat anschließend weder gefiebert nocht sich übergeben auch kein Durchfall. Etwas schlapp nur und appetitlos.So letzten Mittwoch hat er dann wieder hoches Fieber bekommen 40°, hatte diesen bis Freitag nacht. Sind wieder ins Krankenhaus, es wurde ein Schnellbluttest gemacht (Finger). Daraufhin meinte die Ärztin er hätte den o.g. Infekt. Bin etwas geschockt!

Heute war ich beim Kinderarzt, dieser meinte anhand diesen Schnelltest kann man den o.g. Infekt gar net sicher sagen.

Jetzt bin ich total verunsichert.
Der Kleine Fiebert seit Samstag nicht mehr, ist einigermaßen ok drauf, nur das Essen klappt nicht so.

Können Sie mir sagen, was ich davon halten soll? Ist dieser Infekt etwas schlimmes?

von bebusch am 01.03.2010, 14:01 Uhr

 

Antwort:

pfeiffersches drüsenfieber

Liebe B.,
bei Kindern verläuft das Pfeiffersche Drüsenfieber eher milde und ist kein besonderer Grund zur Sorge. Wenn es ihm wieder gut geht, ist das die Hauptsache und man würde dann eher keine ausführliche Blutuntersuchung machen, um das genauer zu bestimmen, denn es bliebe ja ohne Konsequenzen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.03.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

nochmal Pfeiffersches Drüsenfieber

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, gestern hatten Sie mir geschrieben, dass das Drüsenfieber bei Kindern meist harmlos verläuft. Heute morgen habe ich aber erfahren, dass der Freund meines Sohnes (sie spielen i.d.R. im Kindergarten zusammen) für 2 Monate (!) nicht in den ...

von zweizahn 06.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber bei 10jährigem Jungen

Wie lange ist ein Kind in diesem Alter nach Abklingen der Symptome noch ansteckend? Der Junge ist bei mir im Fußballteam und ich würde ihm gerne nach der langen Zeit auf Bett und Sofa ein Aufbautraining anbieten, dass ihn ganz langsam und behutsam wieder seine Leistung auf ...

von andreas74 29.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber ansteckend

Hallo Herr Dr. Busse, wir wollten nächste Woche zu meiner Familie fahren. Nun hab ich heute erfahren, dass bei meiner Cousine Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert wurde. Das Fieber ist allerdings schon vorbei, sie ist noch geschwächt und schnell müde, das allerdings ...

von Bambie 18.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Meine Schwester bekam heute diese Diagnose. Am Dienstag war ich mit beiden Kindern (2 Jahre und 6,5 Monate) bei ihr zu Besuch. Da hatte sie schon Anzeichen, die aber noch als "Erkältung" abgetan wurden. Wie wahrscheinlich ist eine Ansteckung? Meine Beiden sind selbst erkältet, ...

von luisa07 18.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

pfeiffersches Drüsenfieber

Hallo Dr. Busse, mein Sohn (3J.) hatte vermutlich vor 14 Tagen das pfeiffersche Drüsenfieber was recht harmlos verlief, bei meiner Tochter (10J.) hat es defintiv (also getestet vom Ki-arzt) seit 5 Tagen fiebert sie , ihre Milz ist auch deutlich vergrößert und sie ist echt hunde ...

von mell78 21.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Hallo Dr. Busse! Nachdem meine Tochter (5) eine Woche nach der letzten Penicillin-Dosis erneut an Angina erkrankte haben nun Blutbild und Symptome ergeben, dass sie gerade das Pfeiffersche Drüsenfieber durchmacht. Ihre Schwester (8) hatte vor ihr Anfang September ebenfalls ...

von Ella Maria 08.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn, 9 Jahre alt, macht momentan das PDF durch. Kann sich meine Tochter, 5 Monate alt, damit anstecken, oder sind die Kleinen durch den Nestschutz noch geschützt. Sie "kränkelt" seit 2 Wochen. Hatte zu Beginn erhöhte Temp. 37.5° und leichten ...

von sali73 09.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Wie wirkt sich das bei einem fast 3jährigen aus!? Unser Sohn lag vor 2 Wochen flach weil er nur Wasser und Schleim erbrochen hat. Außer einem roten Hals hatte er nix weiter und auch 2 Ärzte hatten keine Idee. 1 Woche später dann 5 Tage lang hoch Fieber bis 39,9, wieder konnte ...

von Lisa+Tamino 22.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches drüsenfieber

Hallo mein Sohn (3) hat seit 1 Woche fieber wir waren beim Arzt und im Kh dort wurde das Drüsenfiber festgestellt. Ich hab nun vergessen zu fragen wie lange es dauert bis er wieder in den Kiga kann. Noch hat er immer schwankendes fieber auch seine Milz ist vergrößert, er ...

von vinc-sam 13.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ein Freund meines Kindes aus der Kita hat seit letztem Mittwoch das Pfeiffersche Drüsenfieber. Die beiden sind 3 Jahre alt und spielen sehr oft miteinander. Der Junge musste auch ins Krankenhaus. Wie ansteckend ist diese Krankheit? wie ...

von zweizahn 05.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pfeiffersches Drüsenfieber

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.