Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Pfeiffersches Drüsenfieber

Hallo,
unsere Tochter,5 Jahre, hatte vor gut vier Wochen Pfeiffersches Drüsenfieber. Sie war relativ schnell wieder fit. Jetzt hatte sie vor 3,5 Wochen wider fieber, wo die KÄ sagte, das der Virus wieder aufgeflammt sei, mit Hmoöpathie ging auch dieser Spuck vorrüber, jetzt hat sie erneut Fieber, seid gestern Abend. Jedes Mal hoch (unter 39°C bis 40 °C läuft gar nichts)!
Habt Auch solche Erfahrungen gemacht, könnt Ihr mir Tips geben?
Dr. Busse, unsere KÄ meint, das trainiert die Abwehr! Sehen sie das ähnlich? Ich mache mir natürlich Sorgen wegen des Immunsystems?

Danke
KH78

von KH78 am 06.01.2008, 17:56 Uhr

 

Antwort:

Pfeiffersches Drüsenfieber

Liebe K.,
das ist jetzt sicher ein neuer Infekt, den man völlig unabhängig von dem vorangegangenen sehen muss. Diese Infektphase ist in der Tat völlig normal.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.01.2008

Antwort:

Pfeiffersches Drüsenfieber

Ich hatte auch schon 2x Pfeiffersches Drüsenfieber und mit der Krankheit ist nicht zu spaßen!
Wie lang war deine Tochter zu Hause!? Ich war über 1Monat krank geschrieben und durfte auch ewig kein Sport machen, da die Milz oft vergrößert ist und die bei Anstrengung reißen kann und die Gefahr des innerlichen Verblutens besteht.
Außerdem haben sich meine Lungen verkleinert.
Ich würde sagen, deine Tochter hat sich nicht richtig auskorriert!
Bei sowas würde ich auch immer lieber auf Antibiotika statt auf die Homöopathie zurückgreifen(auch wenn ich sonst die andere variante besser finde).
Damit muss man auch zum HNO Arzt, ein Kinderarzt ist bei der Krankheit oft zu hilflos!

von Lisa+Tamino am 06.01.2008

Antwort:

Antibiotika bei Pfeifferschem Drüsenfieber?@Lisa +Tamino

Das ist doch wohl sehr daneben...
Was sollen Antibiotika bei einer Viruserkrankung ausrichten?

von Andrea6 am 06.01.2008

Antwort:

Antibiotika bei Pfeifferschem Drüsenfieber?@Lisa +Tamino

Hallo
danke für eure Antworten.
Wie Andrea schon schrieb, Antibiotika sind sinnlos, höchstens, wenn eine Zweitinfektion vorliegt. Das war bei unserer tochter zum Glück nicht der Fall! Sie war ganze 2 Wochen zu Hause und hat seitdem auch nicht am KIGA Turnen teilgenommen. Das sie wider in den KIGA geht, war auch laut KÄ ok.

Heute morgen ist sie übrings fieberfrei, nach dem ich die Globulis nochmals verändert habe!
ich habe sowieso mit ihr in der nächsten Woche eine termin bei der KÄ, ansonstens gehe ich natürlich eher los!

Gruß Karina

von KH78 am 07.01.2008

Antwort:

Pfeiffersches Drüsenfieber

Danke,

es geht ihr Gott sei dank besser!

von KH78 am 07.01.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.