Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Ohnmacht

Meine 2-jährige Nichte wird manchmal ohnmächtig. Sie fängt an zu weinen (z.B. weil sie sich gestossen hat), holt dann Luft und atmet nicht aus. Sie verdreht die Augen; fällt nach hinten (wir fangen sie auf) und ist für Sekunden völlig weg. Durch Klopfen auf den Rücken und ein bisschen Schütteln wacht sie dann wieder auf. Aber wir (meine Familie + ich) stehen jedesmal unter Schock und haben grosse Angst...

Was könnte es sein?

Die Kinderärztin meinte: "Das kriegen Kinder schon mal, wenn sie sich reinsteigern." Mit dieser Antwort können und möchten wir uns nicht zu frieden geben. Ich habe mich umgehört: Niemand kennt diese Symthome bei einem Kind.

von schwammkopfbella am 01.01.2010, 19:49 Uhr

 

Antwort:

Ohnmacht

Liebe A.,
das nennt sich "Affektkrampf" und ist völlig harmlos, denn spätestens, wenn ein KInd dabei bewusstlos wird, setzt die automatische Atmung wieder ein und es kann nichts passieren. Passen Sie auf, dass Sie damit nicht "erpresst" werden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.01.2010

Antwort:

Ohnmacht

Das ist gar nicht mal so selten und in der Regel wirklich völlig harmlos. Guck mal hier: http://www.medizin-aspekte.de/08/08/frau_kind/wutanfaelle.html ; so ähnlich hört es sich bei deiner Nichte auch an.
Lieben Gruß,
Pia-Lotta

von Pia-Lotta am 01.01.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.