Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nochmal frage wegen Kiss Syndrom

Hallo

sie schrieben das mir jemand einen Floh ins Ohr setzen will.

Dieses macht die Lehrerin meiner Tochter (7J)selber

meine Tochter hat Sprachprobleme...diese sind mit den Paukenröhrchen, die sie mit dem 4 Lebensjahr bekam besser geworden, aber immer noch auffällig, sie war lange in Logopädischer Behandlung.
Sie hat starke Konzentrationsschwierigkeiten.
hat eine Dyskalkulie.
Hatte im Kleinkindalter schluckprobleme...isst heute noch oft mit offenem Mund, schläft mit offenem Mund
Hat öfters Nackenschmerzen.

deshalb riet man mir abzuklären ob u.a das Sprachproblem aufgrund der späten Paukenröhrchen zustande gekommen ist oder ob das Kiss Syndrom übersehen wurde......ich weiß auch nicht was ich machen soll.
Der Höhrtest ist im übrigen völlig in Ordnung.
Nun habe ich keine Ahnung an wen ich mich wenden soll

danke

von bebie2 am 15.06.2008, 08:47 Uhr

 

Antwort:

Nochmal frage wegen Kiss Syndrom

Liebe B.,
am besten lassen Sie die Entwicklung ihrer Tochter in allen Bereichen einmal testen, das macht der Kinderarzt, ein sozialpädiatrisches Zentrum oder der Kinder- und Jugendpsychiater. Und dann wird man sehen, wo sie Defizite hat und dann gezielt fördern und behandeln.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.06.2008

Antwort:

Nochmal frage wegen Kiss Syndrom

Hallo bebie!

Ich habe gerade das Buch von Robby Sacher zum Kiss Syndrom gelesen, weil bei meinem Sohn schon frühzeitig beim Kinderarzt das Kiss S. vermutet wurde. Mein Sohn ist jetzt 4 Monate. Und ich bin HEILFROH, dass ich mit ihm bei einem Orthopädaden war, der auf Säuglinge/Kinder und Kiss spezialisiert ist. Und bei ihm musste tatsächlich der Halswirbel eingerenkt werden, wir müssen nochmal hin und dann bekommen wir noch Krankengym. . Aber ich glaube selbst nicht, wie sich seine Körperhaltung, sein Verhalten, sein Schreiverhalten zum positiven verändert hat, obwohl es erst ein paar Wochen her ist. Alles, was ich über Kiss und Kidd (verschleptes Kiss i. Schulalter) gelesen habe, klingt für mich logisch und nachvollziehbar. Es geht weder um Wunderheiler noch um "einrenken und gut". Außerdem sagen die Kiss Ärzte auch nicht, dass alle Probleme vom Kiss Syndrom kommen. Sicherlich solltest du in deinem Fall überprüfen lassen, ob bei deiner Tochter etwas mit dem Gehör u.s.w. vorleigt. Aber ich bin der Meinung, dass es nicht schaden kann, mal einen Kiss Spezialisten aufzusuchen. Das sind studierte Ärzte (darauf würde ich achte-erst mal nicht Osteparten)- die untersuchen erst mal, ob eine Verspannung vorliegt- wenn das nicht der Fall ist, ist die Ursache woanders. Aber die Halswirbelsäule ist für die Wahrnehmung zuständig- und daran KANN das liegen, was deine Tochter hat. Ich habe mich lange mit dem Kiss S. beschäftigt und den o.g. Orthopäden gefragt, was er davon hält, dass einige Menschen meinen, dass es das Kiss S. gar nicht gibt bzw. nicht wissenschaftlich erforscht ist. Er meinte, dass es dauert, bis eine neu erforschte Krankheit anerkannt ist, das dauert bis zu 30 Jahren. Und warum soll man ein Kind übertherapieren, wenn es eine "einfache" Verspannung ist?
Vielleicht kannst du selbst mal überlegen, ob ein Kidd S. vorliegen könnte: War die Geburt schwer (bei mir wurde auf dem Bauch gedrückt, die Pressphase war lang, ich bin 10 Tage drüber gewesen)? Hat/hatte dein Kind eine "Lieblingsseite"? Hat sie sich durchgedrückt (Hohlkreuz)? .... (Auf der Internetseite von Dr. Biedermann gibt es einen Anamesebogen).
Ich könnte jetzt noch Romane schreiben, aber das sprengt den Rahmen. Wenn du noch fragen hast, kannst du gerne noch mal nach meiner e-Mail Adresse fragen!
LG Nina

von RunderBauch am 15.06.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kiss Syndrom

Unser Nico hat von anfang an das Kiss Syndrom und sind auch damit bei einem Osteophaten in Behandlung. Nach jeder Anwendung treten die Symptome nach 4 Wochen wieder auf und jedesmal nehme ich neue Termine. Ich möchte gerne noch eine weitere Meinung. Woran kann es liegen, dass ...

von grgru 05.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Syndrom, KISS

Down Syndrom

Hallo, ab welchem Alter und wie wird das Down Syndrom erkennbar? Bei meinem Neffen 6 Monate wurde mit heute durch die Kinderärztin dieses geäußert. Wobei der kleine ganz normal aussieht. Sie meint er hätte einen großen Kopf und kleine Ohren! Reicht das ...

von mel1502 29.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Baby Dorm Kissen

Sehr geehrter Dr. Busse, mein Sohn hat einen flachen Hinterkopf, weil er nicht auf der Seite schlafen wollte. Jetzt ist er 4 Monate und schläft zwar auf der Seite ein, dreht sich aber nach einer Weile auf den Rücken. Nun habe ich im Internet von diesem Baby dorm Kissen ...

von reni1981 29.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KISS

willebrand syndrom

Da Mein Sohn eine Paukenröhrchen und Polypen Op bevorsteht wurde festgestellt das er eine Blutgerinnungsstörung hat. Und waren diesen Monat dann im Kh um den Faktor zu bestimmen. Nun rief heute der Doc an und sagte was von Willebrand Syndrom und wir müssen Montag Nochmal zur ...

von Nicosmum 28.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Helmtherapie bei kisssyndrom

Hallo! Ich habe nun die Diagnose Verdacht auf Kiss bekommen. Orthopäden Termin steht noch aus.Mein Sohn ist 4 Monate nun alt. Nun stell ich mir einige Frage da er eine starke Abflachung hinten am Kopf hat ohne Gesichtsbeteiligung. Wir sollen nun 10 Wochen KG machen mit ihm. ...

von maus7 14.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Syndrom, KISS

Horner Syndrom

Hallo Hr. Dr. Busse. Mein Sohn ist jetzt 17Monate. Seit Mai sind wir in regelmäßiger Augenarztkontrollen wegen einem Größenunterschied der Pupillen. Es hieß immer: es ist ein dezenter Unterschied, da ist sicher nichts! Nun ist der Unterschied aber wesentlich mehr geworden, ...

von bambi-1 07.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Down Syndrom

Lieber Herr Dr. Busse! Ich habe jetzt mal eine etwas andere Frage an Sie. Da ich mit einer Freundin diskutiert habe und wir unterschiedlicher Meinung sind, bitte ich Sie um Ihren Rat. Und zwar: Das man teilweise in der Schwangerschaft schon das Down Syndrom erkennt ist mir ...

von celina-23 08.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.