Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

nochmal Fragen zum Kopfschlagen

Hallo Dr. Busse,

ich habe Sie letzte Woche schon einmal angeschrieben. Kurz gefasst: Es ging um das Kopfschlagen im Kinderbett bei unserem Sohn.

Ich bin mit ihrer Antwort gut zurecht gekommen und möchte mich da erstmal bedanken.

Nur wird es bei uns schlimmer. Seit gestern ist es nicht mehr nur im Bett, nein, es fängt auch schon früh an, wenn wir aufstehen.

Da wird der Fußboden, der Schrank und auch der Fernseher zum Kopfschlagen genutzt.

Wir schreiten immer sofort ein. Gestern wollten wir daraufhin unsere Kinderärztin aufsuchen, die nur leider im Urlaub ist.

Deshalb wende ich mich mit meiner Frage an Sie.

Ist das denn auch noch normal, vorallem ist es ständig. Gestern früh hat er es fast alle 3 Minuten versucht. Nachmittag war wieder so gut wie nichts, bis auf einmal. Sollen wir ihn dann in Ruhe lassen oder einschreiten?

Heut morgen hab ich ihn daraufhin ins Laufgitter gesetzt und dann dort mit ihm gespielt und abgelenkt.

Er verhält sich sonst weiterhin normal. Spielt schön, ist aufgeweckt, trinkt und isst seine Mahlzeiten wie gewohnt.

Ich bedanke mich im vorraus für ihre Antwort.

Liebe Grüße

Sandy82 und Familie

von sandy82 am 26.07.2005, 09:25 Uhr

 

Antwort:

nochmal Fragen zum Kopfschlagen

Liebe Sandy,
so wie Sie reagieren, lernt ihr Sohn, dass er damit prima ihre Aufmerksamkeit erregen kann. Ignorieren Sie das doch einfach und lenken ihn nur, wenn es gerade passt, mit etwas interessantem ab.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.07.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.