Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Noch mal zur Sorge wegen Keuchhusten

Hallo Dr. Busse,

Ich habe in der Tat schon in der Hebammen-Praxis, wo die Kurse stattfinden, nachgefragt - bekam leider als Antwort, dass sie nicht verpflichtet sind, Auskunft über Impfstatus von den Hebammen/Kursleitern zu geben, da dies privat sei. Ich werde das nächste Mal vielleicht die Kursleiterin direkt fragen.

Bis dahin mache ich mir aber große Sorgen um mein Baby. Was ist wenn eine Kontaktperson doch Keuchhusten hatte?

Merke ich die Erkrankung? Oder kann mein Baby einfach nur Atemstillstand bekommen, ohne dass wir davor was merken? Bei welchen Symptomen sollen wir zum Kinderarzt?

Hilft die einmalige Impfung noch gar nicht? Ich dachte der Körper fängt doch schon an, Antikörper zu produzieren. Sind diese noch nicht in genügender Anzahl vorhanden oder ist es wahrscheinlich, dass die Impfung gar nicht anschlägt?

Viele Grüße,
Jodie

von Jodie am 20.05.2014, 16:21 Uhr

 

Antwort:

Noch mal zur Sorge wegen Keuchhusten

Liebe J.,
es gibt doch so wie Sie das berichten, keinerlei Grund, an Keuchhusten zu denken und Sie sollten sich keine unnötigen Sorgen machen. Für Menschen, die im öffentlichen Gesundheitswesen arbeiten, ist es aber keine Privatsache, dass Sie den empfohlenen Impfschutz einhalten und damit verhindern, dass sie wie in Ihrem Fall potentiell Babys in Ausübung ihres Berufes gefährden. Vielleicht sollten Sie mal das Gesundheitsamt darauf ansprechen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 20.05.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Sorge wegen Keuchhusten

Hallo Dr. Busse, Ich war heute mit meinem kleinen im Rückbildungskurs mit Babys, und da gab es zwei Situationen, die mich sehr beunruhigt hatten: 1. Die Kursleiterin hat zunächst zwei Mal in Ihre Hand gehustet (sie hat aber im weiteren Verlauf des Kurses nicht mehr ...

von Jodie 19.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten impfschutz

Hallo dr Busse, Auf Seite der RKI steht, dass nach der ersten Kombi-impfung für Säuglinge ein etwa 40%iger Schutz gegen keuchhusten besteht. Was ist denn damit gemeint? Dass bei einer Ansteckung der Schweregrad des Verlaufes reduziert ist oder dass beim Kontakt mit ...

von sandrasteuer 04.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten - Ansteckung so möglich?

Sehr geehrter Dr. Busse, Ich gehöre leider zu denjenigen, die vor und während der Schwangerschaft nicht über Keuchhusten aufgeklärt wurden. Ich besitze daher keinen Impfschutz, denn wenn überhaupt liegt meine letzte Impfung sicher über 20 Jahre zurück. Ich wollte mich ...

von Jodie 31.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten

Sehr geehrter Dr. Busse, per Schnelltest wurde bei unserer Tochter Keuchhusten festgestellt. Die Ärzte der Uniklinik haben noch einen Rachenabstrich ins Labor gesand. Es heißt aber, dass der Schnelltest zu 100% sicher ist. Da sie aber im vollem Umfang (ausser HepA) ...

von Colien07022004 24.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten Impfung nach möglicher Ansteckung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, da mein Kind leider sehr engen Kontakt mit einem fremden Kind hatte und die Inkubationszeit für z.B. Keuchhusten recht lang (und vorher schon ansteckend) frage ich mich nun, ob es gefährlich ist einen Säugling von 10 Wochen nach evtller Ansteckung ...

von pattika 15.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Nachtrag: Keuchhusten bei sehr jungen Säuglingen

Hallo Dr. Busse, Vielen Dank für Ihre Antwort. Nur noch zur Sicherheit, dass ich Sie richtig verstanden habe: eine Keuchhusteninfektion wäre also selbst bei einem zwei Wochen alten Säugling medizinisch behandelbar und es besteht auch Chancen, dass es wieder gesund ...

von sandrasteuer 15.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten bei sehr jungen Säuglingen

Hallo Dr. Busse, Ich habe vor einer Woche meinen kleinen entbunden. Sowohl vor als auch während der Schwangerschaft erwähnte weder mein Hausarzt noch mein Frauenarzt die Keuchhustenimpfung. Erst nach Eigenrecherche kam ich auf die lebensbedrohliche Gefahr einer Ansteckung ...

von sandrasteuer 15.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Nachtrag zu Frage wegen Keuchhusten

Nachtrag zu Frage: "Was würden Sie mir empfehlen" vom 12.03.2014 Sehr geehrter Herr Dr. Busse, vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Frage wegen Keuchhusten. Nächste Woche ist bei meiner Tochter die nächste MMR Impfung fällig. Ich habe gelesen, dass Erholungsphase nach dem ...

von julia101010 12.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Darf man gegen keuchhusten impfen wenn Gefahr besteht angesteckt zu sein

Hallo Herr Dr. Busse, Wir haben uns dazu entschieden unseren 5 Monate alten Sohn mit der 5 fach impfung schützen zu lassen. Unser Neffe der 7 Jahre alt ist war vor 2 Wochen zu Besuch und hatte da husten. Die folgende Woche hatte er nachts Krupp artige Anfälle. Er wurde ...

von Tomcat1 25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Kann man Keuchhusten über einen Test nachweisen?

In unserem Kindergarten gab es Fälle von Keuchhusten. Alle unsere Kinder sind geimpft, auch unser Impfschutz ist up to date. Nun hustet eines unserer Kinder (nicht im Kindergarten, 22 Monate alt) seit 2 Tagen. Der Husten ist "unproduktiv" d.h. ohne Auswurf und tritt meist im ...

von cooldaddy 20.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.