Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nierenbeckenerweiterung

Guten Tag, ich hab Angst.
Bei meinem kleinen Sohn, er ist 6 Monate wurde eine Nierenbeckenerweiterung li/re festgestellt. Wir haben es seit der Geburt alle 4 Wochen kontrolliert und es wird nicht besser. Mein Kinderarzt meinte, er muss wohl beschnitten werden...
Sagen Sie mal ehrlich, ist das schlimm, tut das weh und geht sowas ambulant oder stationär ??? Er meinte, mein kleiner bekommt eine Vollnarkose, ist das für ein Baby nicht auch gefährlich ??? Im November müssen wir ins Krankenhaus, dort soll sich der Nierenexperte das Problem mal anschauen... Was kann ich denn sonst tun damit es besser wird... Ich danke Ihnen für Ihre Antwort..Gruss Mama

von Mama_26 am 09.10.2008, 19:01 Uhr

 

Antwort:

Nierenbeckenerweiterung

Liebe M.,
mir ist völlig unklar, was die "Nierenbeckenerweiterung" mit dem Beschneiden zu tun haben soll???? Ein etwas weiteres Nierenbecken ohne Zeichen für einen Rückstau gibt es nicht selten und das hat dann keinerlei Konsequenzen. Fragen Sie doch bitte den Kinderurologen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 10.10.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Nierenbeckenerweiterung

Hallo Dr. Busse, bei meinem Sohn (3 Monate) wurde bei der U4 am Ultraschall eine Nierenbeckenerweiterung festgestellt (eintrag im Heft "Pyelektasie" unter "zu bestätigende Diagnosen"). Er KiA meinte, es komme nicht selten vor und dass nur eine Kontrolle mit Ultraschall mit ...

von MammaMo 11.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenbeckenerweiterung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.