Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Neophobie

Liebe C.,
am besten klappt es mit dem Essen, wenn Sie möglichst wenig Aufhebens davon machen und Ihre Tochter einfach mit an den Familientisch setzen. Und dort darf sie all das, was Sie gesundes und schmackhaftes auf den Tisch bringen, mit essen und trinken. Nicht drängen, aber auch keine Extras oder etwas anstatt. Und keine Sorge, so schnell geraten Kinder nicht in eine Mangelsituation, wenn das Angebot stimmt. MIlch lässt sich doch auch leicht verstecken in Saucen, Suppen, Süßspeisen,...... und Kalzium ist sonst reichlich enthalten in grünen Kräutern, Nüssen und Mandeln und in kalziumreichem Mineralwasser wie z.B. Gerolsteiner.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.12.2010

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.