Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

nahrungsverweigerung

Unser Kind hat am letzten Sonntag nur gebrochen und Durchfall gehabt.er hat aber noch normal gegessen und getrunken.
nun waren wir am Montag gleich zum Krankenhaus, dort bekam er einen Tropf bis Donnerstg.aber seitdem er den Tropf hatte will er nicht mehr aus der Flasche trinken oder nur mit gut zureden und sehr viel Einfühlungsvermögen.
Ich habe am Mittwoch gesehen dass der 1. Zahn nun durchkam.
Was kann ich aber tun, dass er wieder trinkt?
Bevor das alles war, konnte er gar nicht genug bekommen.

von chris-collin am 12.07.2008, 21:18 Uhr

 

Antwort:

nahrungsverweigerung

Liebe C.,
die akute Phase und damit die Gefahr raschen Austrocknens ist ja sicher vorbei und dann reicht es, freundlich und geduldig seine bisherigen Mahlzeiten wieder anzubieten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.07.2008

Antwort:

nahrungsverweigerung

Mein Sohn lag mit 10 Monaten mit Lungenentzündung im Krankenhaus, das war für ihn eine ganz schlimme Erfahrung. Er wurde mir einfach aus dem Arm genommen, ohne mir ein Wort zu sagen nahmen sie ih n mit, und gingen Blut abnehmen. Er war schon immer ein schlechter Esser, hat mit 10 Monaten fast ausschließlich Folgemilch getrunken, oft geweint und gespuckt. Das wurde im Krankenhaus überhaupt nicht akzeptiert, er wurde sogar zum Essen gezwungen ! Als er wieder zuhause war hatten wir mit ihm nochmehr Probleme, wie wir vorher schon hatten. Er verweigerte jegliche Art von Nahrung, hatte eine ganz schlechte Verdauung, nur Probleme, Panik vor der Kinderärztin ( die eine ganz liebe ist ) die Zeit im Krankenhaus war für ihn ein richtiges Trauma- wir mussten ständih zur Ärztin.
Dein Kleiner braucht nun ersteinmal Zeit, um das erlebte zu verarbeiten, das ist für Kinder in dem Alter sehr schwierig.
Hab viel Geduld, gib ihm viele kuscheleinheiten, und biete ihm die Flasche immer wieder, ohne Druck an. Wenn er wieder Vertrauen gefasst hat, wird auch das mit dem Essen/Trinken wieder besser, glaub mir !

von Caro82 am 12.07.2008

Antwort:

nahrungsverweigerung

Ich hoffe, dass es "nur" das ist.
Er ist erst 6 monate.
Wenigstens den brei ist er ohne Protest.zwar immer nur die hälfte von dem was er sonst gegessen hat, aber immerhin.
Er hat eigentlich immer gut gegessen, wir hatten da nie Probleme.

von chris-collin am 12.07.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.